1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leitfähigkeit des MBP `s

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von subk, 15.06.08.

  1. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    Moin!
    Weiß nich in letzter Zeit häufen sich die Probleme bei mir und ich hoffe jetzt echt auf Resonanz...
    Wie ihr alle wisst, besteht das MBP aus Aluminium mit einer Beschichtung. Naja und wenn ich z.B. an einen Synthesizer fasse und gleichzeitig an das MBP, krieg ich so etwas von eine gewischt...
    Scheiße meine Muskeln hatten sich schon verkrampft und nun muss ich eins von beiden ausschalten damit ich ungestört an meinem Arbeitsplatz arbeiten kann... Ok mag ja vllt nich so schlimm sein, da ich wusste das es aus Alu besteht, bin halt selber schuld...Doch komisch is doch, dass die Beschichtung auch leitet... Ich bin selber Beschichtungstechniker und frage mich wieso man noch Alupartikel beimischen konnte...NUR UM DIESES GRAU BEIZUBEHALTEN ????? Es wäre auch mit einfachen Füllstoffen und Pigmenten getan gewesen....

    2. Problem
    Schließe ich einen externen Monitor an mein MBP, summt meine Audio-Summe und zwar auf links und rechts ...
    Genau das selbe bei meinem Firewire-Interface...

    Ich könnt kotzen. Jeder Pro hat so ein Gerät und will der mir erzählen den stört das nciht???
    Ich hab ja schon damals gelesen bei zur hoher Luftfeuchtigkeit und BLABLABLA, aber hier is nix mit Luftfeuchtigkeit oder übermäßigen Volt-Zahlen von der PA-Anlage her...Ich hab nen mistigen Sony-Röhrenverstärker und sonst noch 2 Monitore...
    Nun die Frage an euch konntet ihr so etwas auch feststellen??????
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    zur 1. Frage: Hast du an deinem MB-Netzteil noch das lange graue Kabel oder das Netzteil direkt auf die Steckdose gesteckt.

    zu 2.: du brauchst offensichtlich einen Mantelstromfilter zwischen Mac und dem Rest, da eines deiner anderen Geräte an einem anderen
    Stromkreis hängt oder du irgendwo noch eine Erdung hast (Antenne?)

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #2 streuobstwiese, 15.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.08
  3. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    Ich hab keine Antenne...und wie bitte soll ich dieses Gerät anschließen?? Es ist egal ob mit Netzteil oder ohne, aber die Verlängerung hab ich dran...
     
  4. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Mach`mal das graue Kabel ab und benutz nur den "ungeerdeten" zweipoligen Stecker.
    Und: keine Panik - das wird!
     
  5. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    wie eben schon gesagt...

    EGAL MIT ODER OHNE NETZTEIL....auch im Akku-betrieb
     
  6. moc2001

    moc2001 Boskop

    Dabei seit:
    27.03.07
    Beiträge:
    208
    Ich bemerke ohne das graue, lange Kabel eine Art Kriechstrom am Gehäuse. Stört mich aber nicht sonderlich.
    Aber das man wirklich eine bekommt vom Book hab ich so auch noch nicht gehört.
     
  7. Rollmac

    Rollmac Jonathan

    Dabei seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    82
    Werd mal nicht histerisch.
    Es kommt wohl mehr drauf an wie sich das MBP aufläd.
     
  8. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    Es war sogar schon so heftig, das ich meine Hand schon fast nich mehr wegreißen konnte...
    Alter Schwede da war ich aber " geladen ". Ich hab halt viele elektronische Geräte zum Musik machen und die müssen halt Platz finden neben meinem MBP...

    Ich werd nich HYSTERISCH ...Wie soll sich das denn bitte darauf auswirken, wie sich der Akku lädt und danach wieder entlädt...Es leigt am Gehäuse und an einer Fehlkonstruktion. ( Kontakte berühren das Gehäuse , die unter Strom stehen )
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Wann tritt das Problem denn auf? Nur bei dir Zuhause oder auch woanders?
    Wie ist dein Synth mit dem Mac verbunden?
     
  10. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    Ich habe dies auch schon auf nem Gig feststellen dürfen, aber nur dieses leise summen vom Firewire-Interface her. War zum Glück so minimal, dass man es mit guter alter Lautstärke übertönen konnte ;). Das Gerät ist garnicht mit dem MBP verbunden, das es eine Producer-Station an sich schon ist und keine weiter Anbindungen benötigt. Lediglich mein MBP und der Synthesizer/Groovebox hengen im gleichen Mixer, der ohne Phantomspeisung läuft. Is aber das selbe bei nem 4-Kanal Battle-Mixer und bei nem 12-Kanal Yamaha-Mischpult...
     
  11. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Dein Stromnetz Zuhause hat möglicherweise ein dickes Problem!
    Damit ist nicht zu spaßen! Ich würde das von einem Fachmann untersuchen lassen.
     
  12. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    Dann solch eine Ausrede. Es liegt am MBP und an nichts anderem.

    Vereinfacht dargestellt ...

    Ich habe mein MBP voll geladen und schließe Kopfhörer an. Alles so weit so gut ...
    Schließe ich nun nen externen Monitor dann summt das Audio-Signal, zwar minimal aber es summt. Sogar wenn ich nix anderes anschließe, nur meine Headphones summt es wenn Stille herrscht, also wenn ich gerade was einstelle oder was editiere oder sonstewas, dann kommt ein minimales summen( noch leiser als beim Firewire-Interface oder externen Monitor ) Was ich als Ruhezustand des Soundchips interpretiere...

    Entweder es ist echt nur bei mir, oder ich stelle das NUR fest weil ich mich dahin gehend auf Sound spezialisiert hab. Ich denke die Soundqualität der Macs ging unter, als Design im kommen war...
     
  13. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Was für eine Ausrede?
    Was für Monitore?
    Echt, jedesmal wenn ich dir eine Frage stelle, wirfst du ein neues Gerät in die Diskussion.
    Bleib doch bitte mal beim Wesentlichen!
     
  14. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Die Qualität der Onboard Chips und Wandler habe ich in meiner Galerie abgebildet. Die ist ganz ordentlich.
    Was du an deinen Mac jetzt noch an Peripherie anschließt (und vor allem wie), weiß ich nicht, wenn du das nicht kommunizierst.

    Stromschläge, die Schmerzen verursachen sind nicht normal und sollten untersucht werden.
    -egal woher das jetzt kommt -
    Mit dem eingebauten Akku hat das NICHTS zu tun, weder die Schläge noch das Brummen.
    Wenn du ernsthaft Hilfe hier im Forum suchst, solltest du deine negative Einstellung überdenken.
     
  15. hades

    hades Morgenduft

    Dabei seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    169
    So, nur um sicher zu gehen:

    - Das Problem tritt also auch im Akkubetrieb auf?
    - Auch ohne jegliche Peripherie?
     
  16. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Bei den Stromschlägen kann ich dir nicht helfen, außer, dass ich das gleiche Problem mal mit 'nem alten PC hatte. Und nicht lösen konnte. Mir hat's immer von 'ner externen 19"-Karte einen gegeben, war unangenehm (nicht mehr anfassen und so).

    Aber so ein Grundbrummen hört manchmal auch schon auf, wenn man das Netzteil ganz einfach in der Steckdose herumdreht. Frag mich nicht warum. Hat mir mal ein älterer Studiomensch gezeigt und hat funktioniert.
     
  17. subk

    subk Gloster

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    60
    1. Ohne jegliche Peripherie und nur mit Kopfhörern ist ein leises summen zu bemerken, aber nur wenn gerade Stille meiner seits herrscht. Wie gesagt ich denke, dass ist auf den Ruhezustand zurück zu führen. Der Soundchip setzt sich in den Ruhezustand und erzeugt diesen unangenehmen Ton.

    2.Mit einem externen TFT-Monitor ( sonst vllt nen USB-Keyboard , egal ob oder ohne Akkubetrieb ) fängt es auch an zu summen. Direkt wenn man ihn anschließt, ist es sofort zu hören. Hab mich schon belesen ...über Antennen rausziehn, Mantelstrom-Filter und blablabla...Die Frage is aber ... Wie würde ich denn , den Filter anschließen ohne Antenne??

    3. Das gleiche Problem bloß viel, viel lauter ist auch bei einem angeschloßenen Firewire-Interface zu bermerken. Das noch an garnix angeschloßen ist... Sogar wenn ich es dann connecte mit einem Synthesizer oder irgend etwas ähnlichem.

    4. Das Problem mit der Leitfähigkeit seh ich ja ein, dass die anderen Geräte auch unter Strom stehen. Es kann doch aber nich normal sein, dass ich dann die Erdung fürs MBP bin. Funktioniert auch beim Akku-Betrieb und beim Netzteil-Betrieb. Auch vllt nur höchstens mit der Peripherie ( USB-Keyboard, Chinch-Klinke oder Headphones, sonst nix...) Es funktioniert ja auch wenn ich , das Macbook und andere Geräte anfasse, aber nich wenn ich die anderen Geräte ( Synthsizer, Grooveboxen, Sampler ) untereinander anfasse...

    Sorry wenn ich gereizt rüberkam, aber ich bin total entnervt von meinem MBP ...und bereue zur Zeit total nicht zu anderen Herstellern gegriffen zu haben. Klar tolles OS hin und her, aber son Mist is mir noch nicht unter die Finger gekommen und ich hatte schon viele Laptops und Desktops...

    mfg
    Danke für euren netten Support...
    Der ist ja bekanntlich immer am besten, bei den Apple-Usern;)
     
  18. hades

    hades Morgenduft

    Dabei seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    169
    Ich sehe 2 Sachen:

    1. Das Brummen ohne näher erklärbare Ursache, das könnte vom MBP kommen.

    2. Das Unter-Stromstehen des MBP - nachdem das im Akkubetrieb auch auftritt kommt es wohl _nicht_ vom MBP. Und genau da würde ich ansetzen: Diese Problem ist zunächst zu klären, dann kommst du vielleicht auf drauf wieso das Brummen auftritt. Hast du vielleicht einen Elektriker oder ähnliches im Bekanntenkreis? Vielleicht sonst jemand der dir hier helfen kann zu beobachten? Oder es weiß jemand hier im Forum näheres.

    Das dich das ärgert verstehe ich, nur anstatt jetzt über das Bereuen des Kaufes (das ja an sich legitim und deine Sache ist) zu reden, versuchen wir doch lieber eine Erklärung und Lösung zu finden, oder?

    Viel Glück bei der Suche und Behebung!
     

Diese Seite empfehlen