1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Leistungsunterschied MacBook und iMac

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von postu, 20.10.09.

  1. postu

    postu Elstar

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    73
    Die neuen iMacs sehen echt verlockend aus, ich bin am überlegen meinen PC zu Geld zu machen und mir einen 21,5" iMac zu holen.

    Momentan habe ich einen PC (Q6600 2,4 GHz; 4 GB RAM; 8800GT 512 MB) und einen 22" Monitor. Den benutze ich zum zocken aktueller Spiele, Office, Bildbearbeitung, iTunes und Internet.


    Ein MacBook white (2,1 GHz; 4 GB RAM; GMA X3100) hab ich auch noch. Das wird hauptsächlich fürs Internetsurfen genutzt - wenn ich mal keine Lust habe am Schreibtisch zu sitzen ;)

    Wenn ich mir jetzt einen kleinen iMac hole, mit 3,06 GHz (lohnt sich der Aufpreis für 3,33?), 4 GB RAM und der Grafikkarte... hab ich da eigentlich einen Vorteil gegenüber meinem MacBook? Oder kann ich mir 1000 € sparen und mein MacBook gleich an einen großen Monitor klemmen, um den Komfort einer höheren Auflösung zu genießen? Denn fürs Arbeiten sind mir die 13" zu klein.

    Würde halt gerne ab und zu ein bisschen zocken und kreativ sein (Bildearbeitung, Videoschnitt, etc.)
     
  2. "Frank"

    "Frank" Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    317
    Welche Spiele möchtest du denn spielen? Denn trotz des heutigen Updates sind die Grafikkarten im iMac keine besonderen Performance-Monster - da ist deine 8800GT wohl immer noch geeigneter.

    Bei Bildbearbeitung und vor allem Videoschnitt wird deinem alten MB wohl langsam die Puste ausgehen, vor allem wenn du es an einen größeren Monitor hängst. Aber das solltest du ja jederzeit problemlos probieren können. Denke, der Unterschied zum neuen iMac wäre schon spürbar - dafür jedoch den PC hergeben halte ich, wenn du wirklich noch halbwegs aktuelle Spiele spielen möchtest, für den falschen Weg.

    Lieber noch warten und sparen und dann ein Macbook Pro mit ordentlich Power kaufen, welches du dann auch locker an den Monitor hängen kannst.
     
  3. postu

    postu Elstar

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    73
    Viel spielen tu ich jetzt nicht, das ist halt nur noch die letzte Daseinsberechtigung meines PCs. Im Moment liegt Arkham Asylum im Laufwerk. Zwischendurch mal ne Runde Anno 1404. Und im Regal stehen diverse alte Schätzchen, die sich seit 2001 angesammelt haben. Der Großteil davon kann mit Sicherheit ohne Probleme mit nem virtuellen Windows betrieben werden. Was ich jetzt schon weiß: nächstes Jahr steht Guild Wars 2 vor der Tür.

    Bildbearbeitung hab ich bis jetzt immer direkt am PC gemacht, für den Videoschnitt musste das MacBook Dampf machen.

    Wenn ich langfristig auf ein stärkeres MacBook setze und den PC parallel betreibe, muss ich auch den PC irgendwann wieder aufrüsten. Und die MacBook-großer Bildschirm-Kombi hört sich auch einfacher an als es ist. Da ist nicht immer Platz aufm Schreibtisch und komfortabel ist das auch nicht, da das MacBook nicht immer in Reichweite des Schreibtisches ist.

    Schwierig schwierig...
     
  4. thna

    thna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    129
    Wenn Dir der iMac gefällt, wenn Du ihn brauchst und Du das Geld dafür übrig hast: Kauf ihn Dir. Wenn er Dir gefällt und Du das Geld übrig hast - Du ihn aber eigentlich nicht brauchst - kauf ihn trotzdem ... ;) Nur, wenn Dir der iMac nicht gefällt und Du auch nicht das Geld dafür hast würde ich an Deiner Stelle nicht kaufen!

    Dass der Leistungsunterschied zum MacBook klar gegeben ist (allein Grafik und die Systemtaktrate, dazu Festplatte und natürlich der Prozessor) versteht sich ja wohl von selbst. Gerade beim Videoschnitt solltest Du davon profitieren ...
     
  5. postu

    postu Elstar

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    73
    Sicher gefällt er mir. Und ich hätte so ein stylisches Teil gerne auf meinem Tisch stehen.

    Aber die Sache mit den Spielen. Oder ich muss das irgendwie auf ne Konsole auslagern.
     
  6. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Also die kleine Grafikkarte vom iMac 21,5" ist eigentlich okay wenn man nur gelegenheitszocker ist. ich selber habe ein alu macbook und dort ist die auch verbaut und ich muss sagen, dass es für mich vollkommen ausrecheind ist und ich dann eben anstatt high auf medium spiele, was mir persönlich aber nicht so wichtig ist...

    der neue imac ist sicherlich ein tolles gerät!
     
  7. postu

    postu Elstar

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    73
    Wie sieht das denn mit dem Prozessor aus. Über Unimall würde mich der 3,33 GHz 165,41 € mehr kosten, als der 3,06 GHz. Steht das in irgendeinem Preis/Leistungs-Verhältnis?
     
  8. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Ich finde nein.

    Da würde ich mir eher überlegen ob ich für ca. 160€ gleich 8GB reinstecke.

    Wenn du aber sowieso das Geld zur Verfügung hast, dann würde ich auch die CPU updaten.
     
  9. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hi.

    Den Aufpreis für einen schnelleren Prozessor wüde ich persönlich nicht zahlen, da es für mich egal wäre, wenn mein Rechner zum Rendern beispielsweise unwesentlich länger braucht. Wenn Du das Geld aber hast, spar nicht dran.

    Hatte bis letzte Woche noch ein weißes MacBook (2,4 Ghz, 4GB Ram) und hatte selbst damit nie Probleme mit der Leistung, doch wenn Du wirklich spielen willst, würd ich auch eher den iMac oder eben doch eine Konsole nehmen. Auf LAN Party is es eben Essig mit der Konsole. Wie hier schon bemerkt wurde sind die iMacs leider dennoch nicht wirklich zukunftssicher was die Grakas angeht. 512 RAM sind ja schon fast Standard, oft sogar 1GB. Da werden die 256er des iMac nicht gerade viele Monate vorhalten.

    Fazit: Wenn Du nur alleine spielst, PC verhökern, Konsole anschaffen und erstmal MacBook mit dem TFT versuchen. Wenn Du an Grenzen stößt, iMac kaufen.
     
  10. postu

    postu Elstar

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    73
    Ich hab jetzt ein paar Tage gegrübelt und einen Entschluss gefasst. Ich bleib beim PC als Workstation und werde alles "schöne" weiterhin am MacBook machen und dieses ggf. an den großen Monitor hängen. Das wird auch langfristig so bleiben, denke ich.

    Ist ne Sache des Geldes gewesen. Mein PC ist für die Spiele gedacht. Für ne Konsole sind die Spiele teurer, ein entsprechender Fernseher müsste her und... ich bin bis heute noch kein Konsolenkind. Brauch ne Tastatur in der Hand. ;) Da steck ich das Geld lieber in einen Computer, mit dem ich dann nebenbei auch noch alles andere erledigen kann.

    Trotzdem danke für eure Ratschläge.
     

Diese Seite empfehlen