1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lautsprecherbrummen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von uiuiui7, 27.06.07.

  1. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    Moinsen!

    Ich hab mal eine Frage - entweder habe ich zu sensible Ohren, oder am Rechner ist was kaputt oder das luft nun mal so:

    Ich habe einen neuen Mac Book Pro15'', links oben steckt das magnetische Stromkabel drin und ich habe externe Boxen (Wavemaster 1540), die ich schon bei meinem PC Notebook verwendete und ganz früher schon, als ich noch Desktop hatte. Diese stecken am Audioausgang und bezeiehen zusätzlich Strom aus der Steckdose.

    Nun bekomme ich aber ein Brummen hinzu, ähnlich wie wenn bei einem Plattenspieler die Erdung fehlt, nur viel leiser.

    Woran kann das liegen?

    - Am Stromkabel, dass der Magnet einfach zu nah am Audiokabel ist?
    - Wackelkontakt am Audio-Ausgang?

    Ich vermute fast letzteres, denn wenn ich leicht an den Stecker dranstoße, hab ich nur noch Mono und muss nochmal dranstoßen.

    Aber was ist das denn, wird der Audioausgang vor der Lieferung nicht überprüft? Muss ich ihn nun zur Reparatur bringen? Und wie lange behält Gravis ihn dann? gerade jetzt hab ich dafür ga keine Zeit :(

    Ein - durch seine Uni-Tätigkeit - leicht verwirrter Freund von mir, na gut, er ist komplett plemplem, aber genial - sagt mir per skype:

    "brummschleife. da musst entkoppeltrafo reinwumpen. es tut auch ne kapazitive kopplung. also kondensator in den signalpfad."

    ich weiß natürlich nicht, was er meint, das macht er auch absichtlich, um mich zu ärgern, aber ich werde sicherlich weder den Computer noch irgendwelche Kabel oder Lautsprecher aufschrauben und da mit dem Lötkolben und irgendwas aus dem Conrad-Elektronik-Laden drin herumschrauben.

    Weiß jemand Rat oder hat ein ähnliches Problem?
     
  2. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Hey, hatte bei meinem letzten PC auch so ein Problem mit der Abnahme über einen Verstärker. Bei mir war die Klinke am Kabel kaputt. Stromkabel und Audiokabel sollten nicht interferieren, allerdings empfiehlt es sich, so habe ich mal gehört, die Boxen immer ein bisschen von Stromquellen entfernt zu positionieren, da das auf die Lautsprecher schlagen soll.
    Gruß,
    macaneon.
     
  3. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    An der Aufstellung der Boxen habe ich seit Jahren nichts geändert, vor der Anschaffung des Macs gab es das Rauschen nicht.

    Allerdings kann es durchaus sein, dass es an der Klinke liegt, schließlich sind die Boxen und das Kabel ja schon ziemlich alt. Aber wie finde ich das raus? Einfach mal ein Ersatzkabel suchen?

    Allerdings, je mehr ich darüber nachdenke und jetzt immer öfter den Ausfal eines Kanals habe, denke ich doch sehr, dass am Audioausgang ein Wackelkontakt ist.

    Hatte ich an meinem Digitalpiano auch mal, aber nicht gleich nach dem Kauf sondern nach vielen Jahren.
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Ich denke, dein Freund könnte mit der Brummschleife recht haben, allerdings kann man das sehr einfach herausfinden. Schließe einfach mal einen Kopfhörer an das MacBook an. Wenn du dort kein Brummen hörst und die Boxen ohne Verbindung zum MacBook auch nicht brummen, dann ist es eine klassische Brummschleife. Es kann aber auch durchaus daran liegen, dass die Boxen einfach zu nah an einem Netzteil stehen. Oder aber das Anschlusskabel von den Boxen zum MacBook hat einen defekt.
    Der magnetische Anschluss des MacBook kann auf jeden Fall keinerlei Störungen verursachen.
     
  5. ich habe dieses brummen auch.
    allerdings nich wenn ich den magsafe anschluss drin hab, sondern wenn ich meinen Cinema HD angesteckt hab...
     
  6. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Naja, wenn du zufällig ein ersatzkabel dahast, versuchs. Wenn der Ausgang defekt sein sollte, was ich nicht für dich hoffe, geht das über garantie soweit ich weiss. War ja wohl keine mutwillige zerstörung nehm ich an...
    Gruß erneut!
     
  7. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
    Ich wollte neulich was auf unseren DVD-Recorder überspielen mit dem Adapter für's MBP und hatte genau das gleiche Brummen! Hab dann meiner Freundin ihr 12"PB genommen, gleiche Kabel und das hat wunderbar getan!
    An was kann das mit dem Brummen sonst noch liegen? Ist vielleicht einfach der Audioausgang net so optimal gebaut?
     
  8. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Hallo,

    ist ein Problem von 10.4.10. Nach dem Update taucht das Brummen auf. Siehe hier.

    gruß
    cybo
     
  9. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    Nee, cybo, ich hab ja noch gar nicht auf 10.4.10 geupdated. Außerdem geht es da um ein poppen oder knacken.

    Den Tipp mit dem Kopfhörer allerdings werde ich mal verfolgen. Hab nur leider keinen für den Anschluß, werde ich aber finden.

    Was die Brummschleife angeht, auch wenn er Recht hat, hab ich keine Ahnung, was er meint, was ich machen soll?
     
  10. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    So, hab noch einmal überlegt. Klassische Brummschleifen entstehen meist durch defekte bzw. schlecht durchdachte Masseverbindungen. Dadurch kann es zu dem Brummen kommen, das durch alle möglichen Transformatoren, die sich im Haushalt befinden, in die Audioleitung induziert wird.
    Dabei gilt für defekte Masseleitungen: Die Masseabschirmung ist nicht angeschlossen bzw. irgendwo ist der Kontakt durchbrochen und dadurch wird das Brummen direkt in den Nutzleiter induziert.
    Für schlecht durchdachte Masseverbindungen gilt: Eine Masseverbindung zweier Geräte (zB Verstärker und CD-Player) ist so ausgelegt, dass sich eine Leitungsschleife ergibt ( Masse des Audiokabels vom CD-Player zum Verstärker und dann über den Schutzleiter des Stromkabels zurück ).

    Da die meisten Boxensets und auch das MacBook gar keine Schutzleiterverbindung haben, scheidet normalerweise der zweite Fall aus.
    Ich würde also auf ersteres tippen: Schlechte bzw. fehlende Masseverbindung zwischen Boxen und MacBook. Dann kannst du nur hoffen, dass es ein defektes Anschlusskabel bzw. ein defekter Stecker ist, denn wenn die Buchse am MacBook defekt ist, dann wird das eine ganz schöne Rennerei, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr viel leichter ist Garantieleistungen für etwas zu bekommen was gar nicht mehr funktioniert, als für etwas, das scheinbar nicht zufriedenstellend arbeitet. Da ist es dann am besten, man hat einen Apple Händler vor Ort, der sich für einen einsetzt.
     
  11. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    Wenn ich doch nur wüsste, was Masseverbindungen und Leitungsschleifen sind?

    Was mich halt verwirrt ist, dass das Problem nicht auftrat, als ich mein Notebook da dran hatte.
     

Diese Seite empfehlen