1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Laufen die aktuell erhältlichen Mac Pro unter Tiger?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jaberwok, 29.01.09.

  1. jaberwok

    jaberwok Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    5
    Guten Tag!

    Ich hätte da mal eine Frage. Kann man die aktuell vertriebenen Mac Pro, die mit 10.5 ausgeliefert werden auch mit 10.4 betreiben?

    Wir haben hier in der Firmadas Problem Quark 6.5 einsetzen zu müssen und können nicht upgraden, da wir eine weitere Software einsetzen, die eben nur max Quark 6.5 unterstützt.

    Hat das schon mal jemand probiert? Wenn ja was muß man beachten? Gibt es Probleme?

    Für Tips bin ich sehr dankbar!

    Vielen Dank !

    LG Achim
     
  2. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Meiner ist 4 Monate alt und es läuft Tiger drauf, warum sollte das nicht funktionieren?

    N
     
  3. jaberwok

    jaberwok Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    5
    Nunja ... Der Apple Support meinte das ginge nicht - und nachdem ich denen unser Problem in epischer breite geschildert habe, empfahlen sie mir Windows zu installieren (kein Witz!)

    Geht das mit jeder Inst DVD oder gibt es da für jedes Modell eine eigene Distribution ?

    LG Achim
     
  4. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Da kann ich dir nicht weiterhelfen, meine DVD ist eine aus dem Store, eine universelle quasi…

    N
     
  5. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    ??? ich war der meinung, dass tiger nie in der intel version zu kaufen war! also wird das recht schwierig, oder?
     
  6. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ich will mal so sagen, mein Herr und Brötchengeber hat die beschafft, unabhängig von irgendwelcher Hardware. So habe ich mal interpretiert sie sei aus dem Store. Meine private ist mit einem PPC mitgekommen, da kann ich nicht einmal sagen ob sie auf einem Intel läuft.

    Das habe ich aber nicht gewusst, ich war schon der Meinung das es die Tiger CD/DVD auch in einer Intel Version zu kaufen gab, aber Meinung != Wissen…

    N
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Quatsch. Natürlich läuft das.
     
  8. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Ich kann nicht sagen ob das geht, aber Quark 6.52 läuft gut unter Leopard, man muss nur die XTension Vista ausschalten!
     
  9. jaberwok

    jaberwok Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    5
    Nun Gut Danke für die Hinweise. Dann werde ich mal versuchen eine Tiger DVD zu beschaffen (gibts bei Apple auch nicht mehr zu kaufen lt. Support) und berichte dann mal wie es sich gestaltet hat.

    Vielen Dank.

    LG Achim
     
  10. jaberwok

    jaberwok Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    5
    Danke auch für den Hinweis auf die Xtension! Ich probier dann mal weiter

    LG Achim
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Tiger gibt es wie alle Apple OS X Versionen in Hardware gebundenen und offenen Upgrade Versionen. Die grauen Scheiben sind die Hardware gebundenen. Bei denen musst Du darauf achten, dass sie von einem Mac Pro sind wenn Du sie gebraucht kaufst.

    Die schwarzen Upgrade DVDs laufen auf allen Macs. Wäre ja wohl ein Witz wenn ein Mac Pro nicht Tiger könnte. Allerdings geht Bootcamp darauf nur mit Tricks, aber das brauchst Du ja nicht.
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Da wäre ich vorsichtig, das kann an Treiberproblemen scheitern:
    http://support.apple.com/kb/HT2186?viewlocale=de_DE
     
    gugucom gefällt das.
  13. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Hier mal so ein Gedanke von mir:

    Ist ein kleiner Umweg.
    Solltest du keine Tiger DVD bekommen die auf Intel-Macs zu installieren ist, könntest du doch den Tiger mit einem entsprechenden Mac auf einer externen Festplatte installieren und danach die Installation auf den Mac Pro importieren?

    Edit; da kannst du ja auch erst von der externe Platte starten und testen ob der Pro damit ohne Probleme läuft.
     
  14. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Super Know How! Ich muss sagen, ich bin etwas überrascht, aber bei mehr Nachdenken erscheint es mir logisch.
     
  15. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Bis auf ganz wenige Ausnahmen, die meist von Apple auch dokumentiert werden, kann und sollte man kein niederwertigeres OS X als das ausgelieferte auf den Rechnern installieren. Ausnahmen die es gab, waren z.B. die ersten MacPro, die mit Leopard ausgeliefert wurden, die konnten auch noch Tiger installieren, da Apple wohl bedacht hatte, das einige Programm Hersteller mit ihren ProgrammVersionen noch nicht auf LeoNiveau waren und somit die Rechner dann nicht eingesetzt werden konnten, falls man auf diese Programme angewiesen war.
     
  16. jaberwok

    jaberwok Erdapfel

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    5
    Das mit den Treibern habe ich mir auch schon gedacht... Ich glaube da haben wir (die Firma wo ich arbeite) ein echtes Problem. Es geht defacto um ein Produktivsystem auf dem 1800 Katalog-Seiten produziert werden müssen ... Da können wir uns eigentlich keine Pannen leisten. Dumm ist das wir eben an quark 6.5 gebunden sind.

    Wir haben die Rechner vor dem Rollout getestet und waren eigentlich der Meinung, dass alles läuft. Aber nach einer Woche fingen die Probleme an ... Ich hatte fast den Eindruck die Maschinen übers WE mutieren und Sachen die am Freitag noch gingen am darauffolgenden Montag einfach Ihren Dienst verweigerten...

    Da war alles dabei: 1 Rechner erkannte von installierten 8 gig Ram nur 2, ein anderer hatte eine kaputte Graka an Bord, Programme vergessen von einem Tag auf den anderen Ihren Reg-Code usw usw. Im Großen und Ganzen alles nur Kleinigkeiten, aber in der Summe nicht mehr lustig...
    Naja da muß man durch ;)

    Vielen Dank allen die einen Tip für mich hatten.

    LG Achim
     

Diese Seite empfehlen