1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaTex vermurkst Sonderzeichen

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von fabianll, 25.06.09.

  1. fabianll

    fabianll Erdapfel

    Dabei seit:
    25.06.09
    Beiträge:
    1
    Hallo Leute!

    Habe LaTex schon länger und bisher alle meine Seminar arbeiten damit problemlos geschrieben. Als editor immer TexShop verwendet.
    Jetzt hab ich mal iTeXMac verwendet mit dem Resultat, dass alle Sonderzeichen auch unter TexShop verändert sind ( ä = ‰, Ö = ÷, ü = ¸, ß = fl, etc...).
    Das ist fürchterlich! Wie bekomme ich das wieder zurück??
    Ich will da nicht Sonderzeichen für Sonderzeichen den Quellcode durcharbeiten.

    Bitte helft, die Zeit drängt!!

    Beste Grüße: Fabian
     
  2. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    geh zurück zu texshop und experimentiere jetzt nicht rum. und kurz auf update klicken behebt meist kleinere fehler soweit vorhanden.
     
    awk gefällt das.
  3. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Das sieht danach aus, dass Du die Datei mit einer anderen Codierung gespeichert hast. Du musst Die Datei jetzt einfach nur wieder mit der gleichen Codierung öffnen, wie Du sie gespeichert hast, und schon ist wieder alles schön.

    MacApple
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Yo, verwende z.B. entweder ISO-8859-1 oder UTF-8.
    (Da der Latex-Compiler ja auch wissen muss, welcher Zeichensatz verwendet wird, sollte der im Dokument auch deklariert sein. Stell Deinen Editor einfach auf diesen verwendeten Zeichensatz ein.)

    Es gibt auch Vertreter der Ansicht, dass man in Latex-Quellen lieber gar keine Sonderzeichen einbaut, sondern die durch entsprechende Befehle ersetzt. Dann hat man solche Probleme gar nicht erst. Ich persönlich ziehe aber den Komfort beim Editieren und die Lesbarkeit von Texten mit Sonderzeichen vor, aber wenn man sich dafür entscheidet, muss man sich halt auch im Klaren darüber sein, wie man mit Zeichencodierungen hantiert. (Ist übrigens in HTML und Co nicht anders.)
     
  5. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Sehe ich genauso. Warum soll man auch auf ewig in der Vergangenheit stecken bleiben. Auch LaTeX entwickelt sich weiter und kann inzwischen mit Unicode umgehen.

    MacApple
     

Diese Seite empfehlen