1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LateX Nummerierung ändern

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Nathraq, 29.04.09.

  1. Nathraq

    Nathraq Braeburn

    Dabei seit:
    31.12.08
    Beiträge:
    47
    Hallo liebe Community,
    ich stehe vor dem Problem, dass ich folgende Nummerierung hinbekommen möchte:

    a) 1) Text
    2) Text
    b) 1) Text
    2) Text
    usw.
    (mit den Einzügen bei 1) und 2), damit die auf einer Höhe sind)

    Dabei möchte ich das nur in einigen wenigen Fällen machen.
    D.h. die normale Nummerierung mit enumerate soll bestehen bleiben.

    Ich hoffe auf schnelle Tipps.

    nathraQ
     
  2. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Anpassung von Aufzählungen

    Hallo nathraQ,

    mit Standard-LaTeX-Mitteln kannst Du Dir beispielsweise so ein Makro zum Ändern der Nummerierung innerhalb der Präambel definieren:
    Code:
    \newcommand*\switchenum{%
    \renewcommand*\theenumi{\alph{enumi}}
    \renewcommand*\labelenumi{\theenumi)}
    \renewcommand*\theenumii{\arabic{enumii}}
    \renewcommand*\labelenumii{\theenumii)}
    }
    Im Dokument kannst Du dann mit \switchenum umschalten. Indem Du diese Änderung durch {...} klammerst, begrenzt Du die Wirkung dieser Umschaltung, nach der schließenden Klammer \ gilt wieder die Standard-Nummerierung, also:
    Code:
    {\switchenum
    \begin{enumerate}
    ...
    \end{enumerate}
    }
    Es gibt auch Zusatzpakete, die solche Einstellungen vereinfachen, z.B. enumitem. Ich habe hier Standard-LaTeX gewählt, da Du sonst die Standard-Umgebungen beibehalten möchtest.

    Viele Grüße,

    Stefan

    --
    TeXblog.net
     
    awk gefällt das.
  3. Nathraq

    Nathraq Braeburn

    Dabei seit:
    31.12.08
    Beiträge:
    47
    Perfekt genau was ich wollte.
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe
    würdest du mir noch erklären was die einzelnen Teile genau bewirken, da ich gerne lerne und nicht nur copy-paste machen möchte.

    nathraQ
     
  4. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Redefinitionen von Aufzählungmakros

    Gern! Da eine Erklärung im Gegensatz zur Umsetzung vmtl. nicht eilt, schreibe ich Dir morgen noch dazu etwas, bin etwas in Arbeitsdruck,

    bis dann,

    Stefan
     
  5. Nathraq

    Nathraq Braeburn

    Dabei seit:
    31.12.08
    Beiträge:
    47
    Vielen Dank.
    Es eilt nicht. Erklärs mir sobald du Zeit hast.

    nathraQ
     
  6. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Code-Erklärung

    Hallo nathraQ,

    wie versprochen folgen hier ein paar Erklärungen. Man findet das natürlich in LaTeX-Büchern, doch ich erzähle gern am konkreten Beispiel, warum das so gemacht werden kann, beschränke mich auf wirklich nur dieses Beispiel. Weitere Fragen, ob hierzu oder zu allem anderen beantworte ich natürlich auch gern!

    Die enumerate-Umgebung verwendet zur Nummerierung mehrere Zähler, sie heißen enumi, enumii, enumiii, enumiv. Diese merkwürdige Bezeichnung setzt sich aus enum sowie einer römischen Nummer zusammen, denn Ziffern dürfen in Makronamen nicht auftreten.
    Das Makro, was einen Zähler ausgibt, hat ein \the davorstehen, heißt also jeweils \theenumi, \theenumii etc. Das Labelfeld der Aufzählung setzt sich aus Zählerdarstellung sowie Klammern, Punkt o.ä. zusammen und heißt entsprechend \labelenumi, \labelenumii etc.

    Wir wollten oben Zählerdarstellung (alphabetisch bzw. arabisch) umdefinieren und zudem im Labelfeld mit einer Klammer versehen. Daher diese 4 \renewcommand-Aufrufe, mit denen die obengenannten Makros redefiniert werden. Ich habe die Stern-Version verwendet, \renewcommand*, die sich von der sternlosen Standardvariante dadurch unterscheidet, dass sie keine Parametertexte annimmt, die Absatzumbrüche enthalten. Es ist sozusagen eine Kurzversion, die ich immer anwende, wenn es geht, erst recht, wenn es keine Parameter gibt. LaTeX kann so evtl. Fehler besser behandeln.

    Da es evtl. mehrfach benutzt wird, habe ich das Makro \switchenum definiert, was diese 4 Aufrufe vornimmt. Auch hat man die Definitionen dann in der Präambel stehen und nicht im Dokument-Code. Hier nutzte ich ebenfalls die *-Form.

    Interessant ist dann noch die Klammerung im Dokument später. Damit kann man nämlich die Wirkung solcher Redefinitionen begrenzen, nach Schließen der Klammer ist alles wie vorher. So kann man z.B. mal eben ein Makro vorübergehend unwirksam machen.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  7. Nathraq

    Nathraq Braeburn

    Dabei seit:
    31.12.08
    Beiträge:
    47
    Vielen Dank.
    Da die Frage mit dem * schon beantwortet ist
    hät ich noch drei Fragen.
    1.)Wird ein Makro genauso definiert wie, wenn ich einen neues Kommando erstelle?
    2.)Wahrscheinlich mit 1.) zusammenhängenden. Was bedeutet das % ?
    3.)Kannst du gute Tutorien zu LateX empfehlen

    Grüße
    nathraQ
     
  8. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Einfacher und ohne Makro und Umdefinition:

    Verwende das Paket "enumerate" (\usepackage{enumerate})

    Dann kannst Du bei jeder enumerate Umgebung optional die Art der Numerierung vorgeben, indem Du hinter \begin{enumerate} den Zähler in eckigen Klammer vorgibst. Z.B.

    \begin{enumerate}[1)]
    \item
    \begin{enumerate}[a)]
    \item Text a
    \item Text b
    \end{enumerate}
    \item
    \begin{enumerate}[a)]
    \item Text a
    \item Text b
    \end{enumerate}
    \end{enumerate}

    Das ist meiner Meinung nach die komfortabelste Variante. Das Resultat ist unten zu sehen. Du kannst alle möglichen Zähler verwenden 1., 1), a), A., i), (i), usw. Willst Du bei c) oder 5. anfangen zu zählen, dann nimm c) bzw. 5. in der eckigen Klammer.
     

    Anhänge:

  9. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Makro-Definitionen

    Ja, mit \newcommand oder \newcommand*. Umgebungen definiert man mit \newenvironment. TeX-Definitionen kann man z.B. mit \def, \gdef, \edef, \xdef vornehmen, oder Zuweisungen mit \let (z.B. \let\section\subsection). Eine Suchmaschine liefert Dir Hinweise.

    % kennst Du sicher als Kommentarzeichen. Man verwendet es manchmal am Zeilenende, um das Zeilenende auszukommentieren, denn ein Zeilenumbruch im Editor wirkt wie ein Leerzeichen, das kann man mit % am Zeilenende verhindern.

    Hier findest Du welche, unter "Einführende Dokumentation": LaTeX-AG auf matheplanet.com. Einige in Englisch: Introductions and Guides to LaTeX.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
    #9 Stefan_K, 01.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.09
  10. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    enumerate

    Hi iPiet,

    die letzte Aktualisierung des enumerate Paketes war 1999. enumitem, oben schon erwähnt, datiert auf 2007 und bietet etwas mehr in Berücksichtigung von enumerate. Spricht aber nicht gegen enumerate.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  11. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Danke für den Hinweis, das wusste ich gar nicht. Enumerate bietet mit allerdings - wenn auch alt - alles was ich benötige. Werde mir aber enumitem mal anschauen.
     
  12. Runagain

    Runagain Idared

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    26
    Nummerierung ändern in Latex

    Hallo!

    Seit kurzem schreibe ich an meiner Diplomarbeit und jetzt ergebn sich so erste Schwierigkeiten in Latex...
    Ich habe passend zum Thema folgendes Problem in Latex und hoffe, dass ihr mir helfen könnt:

    Ich habe die Einstellung scrreprt und von daher wenn ich mit \chapter anfange, beginnt die Nummerierung mit 1, ich hätte aber gerne vor dem eigentlichen ersten Kapitel ein Kapitel mit der Nummer 0, ein kleines Vorwort. Hat da jemand eine Idee, wie ich ihm das beibrigen kann? Ich hab gelesen, dass sich ansonsten die report Einstellungen mit am besten für eine Diplomarbeit eignen, aber wie ich ihm das jetzt beibringen soll, ist mir schleierhaft...

    Liebe Grüße und mit der Hoffnung auf eine schnelle Antwort

    Barbara
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Lass chapter mal weg, dann sollte das hier herauskommen.
     
  14. Runagain

    Runagain Idared

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    26
    Jein, das ist nicht das was ich eigentlich will. Ich will einfach ein Kapitel mit der Nummerierung 0, damit das zu den restlichen passt. Also so sollte das im Inhaltsverzeichnis dann aussehen:

    0 Vorwort
    1 Einleitung
    2 was auch immer
    2.1 hier wirds genauer
    2.2 und weiter...
     
  15. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Probiere mal:
    Code:
      \setcounter{chapter}{-1}
    
    EDIT

    Bei mir funktioniert das:
    Code:
    \setcounter{chapter}{-1}
    \chapter{Introduction}
    \chapter{Test}
    Output:
    0 Introduction
    1 Test
     
    #15 awk, 09.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.09
  16. Runagain

    Runagain Idared

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    26
    Super, vielen Dank! Jetzt klappts auch bei mir! Ich wusste doch, dass es gehen musste. ;)
     
  17. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Am besten schaust du hier später nocheinmal vorbei, da ich mir sicher bin, dass das nicht die eleganteste Lösung ist und vl. jemand anders noch "bessere" Wege kennt.
     
  18. Runagain

    Runagain Idared

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    26
    Werde ich machen, aber so geht es ja auf jeden Fall schonmal! Danke! :)
     

Diese Seite empfehlen