1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaTeX: kleine Helferlein

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Maksi, 06.02.08.

  1. Maksi

    Maksi Gast

    Nachdem LaTeX das sinnvollste Textwerkzeug von Seminararbeit bis Dissertation ist (auch für einen Geisteswissenschaftler wie mich) und nachdem es recht unüberschaubar ist was Möglichkeiten, zusätzliche Pakete und hilfreiche Programme gibt, ich im Zuge meiner Diplomarbeit aber eine Menge davon kennengelernt habe und dennoch immer wieder über neue Sachen stoße, wollte ich hier mal einen Thread starten, in welchem jeder kurz mal so seine kleinen Helferlein für LaTeX vorstellt, da es sicher noch Sachen gibt, die ich schon immer gesucht habe und so leicht nicht gefunden hätte. Zuerst aber gehe ich mal mit gutem Beispiel voran...


    BibDesk
    Okay, ich glaube, das muss man hier nicht extra erwähnen, aber weil es eine so geniale Anwendung ist, will ich BibDesk erwähnen. Warum es so praktisch ist? Nun, es ist super in OS X integriert, damit hervorragend zu bedienen und bietet einen großen Vorrat an Applescripts um alltägliche Aufgaben noch einfacher zu erledigen. Ich nutze auch gerne das Autofile-Feature. Das funktioniert so: Ich suche z.B. bei JSTOR nach einem Artikel, lass ihn mir von BibDesk runterladen und in eine iTunes-ähnliche Ordnerstruktur speichern und habe das PDF jederzeit verfügbar und, jetzt kommts, per Spotlight durchsuchbar. So lasse ich BibDesk auch meine ganzen Exzerpte von Büchern (RTFs) sortieren, per Klick verfügbar und per Spotlight suchbar machen. Es lohnt sich also, tiefer einzusteigen in BibDesk ;)


    TexTable
    TexTable ist ein einfach zu bedienender Editor für LaTeX-Tabellen, der einem viel mühselige Tipparbeit und unnötige Tippfehler abnimmt, PDF-Vorschau anbietet und LaTeX-Code ausspuckt. Selber kann ich nicht viel darüber berichten, da ich LyX meine Tabellen (und zwar booktabs) setzen lasse, was für mich persönlich noch komfortabler ist. Für Windows gibt es LaTable.


    LaTeXDraw
    LaTeXDraw ist ein grafisches Frontend für PSTricks, welches ja wiederum eine Wissenschaft für sich und fast noch umständlicher als LaTeX ist. Mit LaTeXDraw jedenfalls gehen viele Grafiken deutlich schneller und komfortabler zu zeichnen, zudem liegt es bereits in einer deutlich erweiterten und sehr interessanten Version 2.x als Beta vor. LaTeXDraw ist in Java geschrieben.


    jPicEdt
    jPicEdt ist ein vektorbasierter Grafikeditor für LaTeX und Konsorten, kann auch PSTricks und ist wie LaTeXDraw ebenfalls in Java geschrieben.

    (Die beiden letzten Programme hab ich nur jeweils kurz angetestet, da ich alle Grafiken, welche ich benötige, in Inkscape einstelle und die SVGs dann direkt einbinde. Beide Programme haben aber einen guten Eindruck auf mich gemacht.)


    So, und jetzt seit Ihr dran. Wenn Ihr also hilfreiche Programme, (wirklich) gute Tutorials zu gewissen Details (z.B. typokurz) oder sehr empfehlenswerte Pakete, welche über grobe Fehler des Standard-LaTeX hinweghelfen (z.B. Booktabs) oder sonst irgendeinen netten Tipp auf Lager habt (z.B. die Website Typographie und LaTeX), immer her damit! :)
     
  2. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Helfer für LaTeX

    Hallo,

    ich empfinde den MiKTeX Paketmanager als äußerst nützlich. Für die Installation von einem oder mehreren beliebigen LaTeX-Paketen brauche ich seitdem nur eine Zeile zu tippen.
    Die Installation mag aufwendig sein, wenn man kein Binärpaket kriegt und es aus den Quellen compilieren muss, doch ab dann ist die Nachinstallation von Paketen simpel. Und ich habe sehr oft davon Gebrauch gemacht.
    Ich habe ein Tutorial dazu geschrieben (pdf), hier findet man es auch als Artikel in html auf matheplanet.de. Der Paketmanager läßt sich so auch auf Mac OS X verwenden (siehe hier und hier).

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  3. stegi

    stegi Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    127
    Tables -> http://www.x-tables.eu/more/overview.html

    Ist eine einfache und schnelle Tabellenkalkulation. Der Clou: in der neusten Version exportiert Tables mit einem Klick auch komplexe Tabellen nach Latex. Wem also das direkte Editieren von Tabellen den letzten Nerv raubt ist hier richtig... ;)
     
  4. snoopysalive

    snoopysalive Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    195
    Ist jetzt zwar kein Tool, dafür aber ein absolut geniales Buch zum Thema: "LaTeX - Das Praxisbuch" von Elke und Michael Niedermair. Erschienen im Franzis-Verlag, ISBN 3-7723-6930-8. Da wird wirklich alles erklärt, was man für den Einstieg braucht, aber auch eine Menge Zeug für fortgeschrittene und professionelle Ansprüche: Besonderheiten von PDFTeX, PSTricks, Einbindung von Fonts, Erstellung eigener Kommandos usw. Natürlich steht noch viel mehr drin, aber ich will hier nicht den Eindruck erwecken, ich würde Tantiemen für Werbung bekommen. Einfach mal im Buchladen seines Vertrauens unverbindlich reingucken. Lohnt sich.
     
  5. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    LaTeXit ist noch ganz nett. Da kann man TeX-Code übersetzen lassen und das gerenderte Ergebnis per Drag & Drop z.B. in Pages oder Notes einfügen.

    http://www.macupdate.com/info.php/id/17889

    Und natürlich TeXShop, aber das würde ich nicht als „Helferlein“ einordnen ;) .
     
  6. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Frage zu BibDesk!

    Ich habe einige Bücher (Fachliteratur) im pdf-Format vorliegen und würde die nun auch in meine Datenbank übernehmen. Nun kann ich natürlich jedes Buch von Hand eintragen... Aber gibt es da nicht auch eine Mgl. die Daten im Netz abzufragen?
    Als Beispiel führe ich mal die Suche von Veröffentlichungen (Paper) über www.scopus.com an. Neben der Möglichkeit die komplette Veröffentlichung als pdf zu laden, gibt es auch die Möglichkeit Titel, Autor, Abstract, References usw. als ris-Datei für Literaturdatenbanken exportieren zu lassen. -> Gibt es diese Möglichkeit auch für Bücher? Kann man da auf eine Datenbank zugreifen und sich ebenfalls Titel, Auto, Jahr, Ort, Verlag, ISBN usw. in einem File ausgeben lassen.

    Danke für eure Tipps!
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Viele Literatur-Datenbanken spucken ihre Ergebnisse auch als BibTeX-Code aus. Leider macht es wenig Sinn, diese hier zu verlinken, weil (a) jeder Wissenschaftszweig seine eigenen Datenbanken hat und man diese (b) meist nur aus Bibliotheken oder Uni-Netzen aufrufen kann.

    Also bleibt nur der Tipp: suchen lohnt sich! :)
     
  8. Tiro

    Tiro Cox Orange

    Dabei seit:
    17.07.07
    Beiträge:
    96
    Zwar kein Beitrag zu LaTeX, aber zum Thema Literaturverwaltung: Papers (http://mekentosj.com/papers) ist ein wunderbares Programm zum Verwalten von Zeitschriftenbeiträgen (letztlich aber für alle pdf-Dokumente). Bieten diverse Import- und Export-Möglichkeiten (BibTex, Endnote, RIS, …), ist über Plugins erweiterbar und kommt bereits mit gängigen Datenbank-Plugins (PubMed, Citeseer, Google Scholar, Web of Science) daher. Mit anderen Worten: Man sucht das Paper über das Programm, lädt es via Knopfdruck runter, es wird umbenannt und einer gepflegten Ordnerstruktur abgelegt und mit all seinen Metadaten in die Datenbank eingebunden. Außerdem: Anlegen von Collections/Smart Collections, Volltextsuche, grandiose Vollbildansicht, Notizen, … War das erste Mac-Programm, für das ich nach dem Umstieg Geld ausgegeben habe. Wurde mehrfach mit dem Apple Design Award ausgezeichnet.

    Tiro
     
  9. Maksi

    Maksi Gast

    Solche Tipps sind hier natürlich ebenfalls erwünscht, also alles rund um LaTeX.

    Interessantes Programm übrigens, v.a. weil es die Suche und das Herunterladen so schön vereinfacht. Nett auch, dass die Entwickler einen Link zu iPapers angeben, was ein ähnliches Konzept verfolgt, OpenSource ist aber auf den ersten Blick noch nicht so weit sein dürfte wie Papers. Ich nutze bislang BibDesk, welches ebenfalls eine hervorragende AutoFile-Funktion hat, allerdings in manchen Punkten noch nicht so komfortabel zu sein scheint bzw. man viele Zusatz-Scripts braucht usw. v.a. die lästige Suche, Herunterladen usw.




    JabRef Web-Client
    Bin kürzlich zufällig darüber gestoßen, dass es für JabRef auch einen Web-Client gibt, dürfte für jene die JabRef einsetzen (etwa weil sie auf mehreren Plattformen arbeiten) hoch interessant sein, jetzt praktisch auch von überall im Internet aus, etwa in einer Bibliothek BibTeX benutzen zu können. Link gibt es auf der JabRef-Seite.
     
  10. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    heo,

    ich habe schon einige Anleitung für den Einstieg mit Latex gefunden, leider haben die für mich zu wenig Praxisbezug. Ich suche etwas indem direkt auch "Aufgaben" enthalten sind bzw vorgeführte beispiele wie ich es aus dem Bereich CSS oder Java kenne.. ganz plump: "wir schrieben den Text blabla und es sollte im Editor so ausschaun"
     
  11. Maksi

    Maksi Gast

    Zitations- und Bibliographie-Stile

    Die Suche nach passenden Bibliographiestilen ist oft auch deswegen so schwer, weil es kaum gute Übersichten im Netz zu finden gibt und auch in Mailinglisten eher konkret nach bestimmten Stilen gefragt wird (»Ich brauche das und das«) und die Antworten leider auch viel zu speziell sind (»Ich nutze das und das und bin so und so zufrieden damit«).

    NatBib
    Diese Seite versucht, dem ein wenig entgegenzukommen und ist vor allem für Natbib-User interessant.

    biblatex
    Für biblatex habe ich im LyX-Wiki mal einen kurzen Style Guide als ersten Überblick verfasst. Dieser gilt für biblatex generell und darf gerne auch von LyX-scheuen Menschen angeklickt werden. Aber Vorsicht, nur geringer Geekfaktor ;)
     
    #11 Maksi, 08.04.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.08
  12. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Also ich fand das hier sehr gut; erleichtert einem doch sehr den Einstieg (auch mit Übungsaufgaben):

    LaTeX Broschüre
     
    debunix gefällt das.
  13. ArrowDebreu

    ArrowDebreu Klarapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    281
    Wörter zählen für TeX-Files. Hier habe ich von Skeeve beschrieben erhalten wie Stand Alone Programm basteln kann. Geht auch Online-Word-Count hier.
     
    #14 ArrowDebreu, 28.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.08
  14. Mac Andy

    Mac Andy Carola

    Dabei seit:
    25.04.07
    Beiträge:
    115
  15. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Hallo Andreas,

    das "LaTeX Kochbuch" ist veraltet, basiert auf LaTeX 2.09, nicht auf LaTeX2e, was 2.09 seit 1996 (oder etwas früher) abgelöst hat und ist daher nur eingeschränkt empfehlenswert. Die Grundidee ist gut und die meisten Sachen noch verwendbar, doch leider wurde es nicht weiterentwickelt.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  16. xthomasx

    xthomasx Morgenduft

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    166
    Im GBV ist das z.B. möglich.

    www.gbv.de
     
  17. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    mit Google Scholar geht das auch. Das erfasst auch Buecher und erlaubt den Export nach BibTex. ISBN hat es aber nicht, sieht dann z.B. so aus:
    Code:
    @book{darwin2003os,
      title={{On the Origin of Species}},
      author={Darwin, C. and Carroll, J.},
      year={2003},
      publisher={Broadview Press}
    }
     
    quarx gefällt das.
  18. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Versteh ich beide nicht wie das funktionieren soll...hae??? :(
     
  19. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Klick mal bei Google Scholar ganz oben neben dem Suchfeld auf "Scholar-Einstellungen". Dann kann man bei "Bibliographie-Manager" Bibtex aktivieren. Kannte ich bis jetzt aber auch noch nicht. :)
     

Diese Seite empfehlen