1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

LaTeX - eigenes Layout?

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Maksi, 10.03.07.

  1. Maksi

    Maksi Gast

    Hallo,


    ich wollte gerne auf Basis von Memoir oder KOMA-Script die .sty-Dateien für meine Diplomarbeit etwas anpassen, z.B. brauche ich einzeilige, nur 10 Punkt große Zitate, eine hübschere Widmung, passendes Deckblatt etc.
    Aber ich finde den Ort nicht, an dem sich die ganzen .sty-Dateien befinden. An sich nutze ich LyX, an dessen Layout-Dateien ich auch per ctrl-Klick -> Paketinhalt zeigen rankomme, aber die .sty-Dateien finde ich nicht, wenn ich selbiges bei TeXShop mache und mich durch die Ordner klicke. Spotlight findet auch nichts, also muss es wohl "versteckt" sein.

    Danke :)
     
  2. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Bist Du sicher, dass Du die style-files selbst anpassen willst? Gemäss meiner Erfahrung ist das nur zu empfehlen, wenn man sich wirklich mit LaTeX auskennt, sonst geht mehr schief und man braucht viel zu lange. Ich sehe mich selbst als intermediate und lasse von .sty-files wieder die Finger (hat mich ein Wochenende gekostet ohne das ich wirklich zu einem besseren Ergebnis gekommen wäre)

    Die meisten Layout-Anpassungen bekommt man meist problemlos mit zusätzlichen Paketen hin (siehe dazu auch http://texcatalogue.sarovar.org/)
    Bezüglich des Deckblattes habe ich herausgefunden, dass ich eigentlich praktisch alles, was ich möchte mit der titlepage-Umgebung von Komascript hinbekommen habe (schau dazu mal in den scrguide).
    Zu den einzeiligen Zitaten würde ich jetzt eigentlich spontan auf \quote bzw. die quotation-Umgebung tippen.
    Bei der Widmung muss ich passen, da ich nicht genau weiss, was Du nachher haben möchtest ;)

    Das hängt davon ab, welche Distribution Du benutzt, bei TeXLive 2007 aus dem MacTeX-Package liegt alles unter /usr/local/texlive/2007. gwTeX habe ich gerade nicht zur Hand, AFAIK liegt das auch unter /usr/local.

    Beste Grüsse
     
  3. Maksi

    Maksi Gast

    Danke erstmal für die Antwort :)

    Wozu gibt es Backups :)?

    Das ist ein guter Tipp, danke, werde ich mir mal anschauen. Kurz eine Frage zu den Paketen: ziehe ich die auch in den unten genannten Ordner oder installieren die sich von selbst oder wie oder was? Nutze MacTex mit TeXShop (also die Version mit dem Disk Image, der i-Installer hatte irgendwie ständig Fehlermeldungen ausgespuckt).

    Wenn ich das mache, passiert nicht das, was ich will. Vielleicht habe ich mich ja auch mit dem .sty-Zeug vertan und zu weit gedacht, gibt es eine einfache Möglichkeit Quote und Quotation auf einzeilig, 10 Punkt (statt 12 Punkt wie im Text) und links und rechts um knapp 1cm eingerückt einzustellen? Momentan unterscheidet sich mein Quote oder Quotation nicht vom Rest.

    Ja gut, das wäre eh nur Spielerei. Habe mal irgendwo ein Beispiel gesehen, wie jemand Zapfino für eine Widmung in LaTeX benutzt hat, ich glaube, das war hier.

    Ebenfalls!
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Für Sachen wie Zitate etc. legt man sich ein eigenes "Environment" an:

    z.B.

    Code:
    \newenvironment{zitat}{%
        \footnotesize%
        \begin{list}{}{\setlength\leftmargin{1.25em}}%
        \item[]\makebox[0pt][r]{\frqq}\ignorespaces}%
        {\unskip\makebox[0pt][l]{\flqq}\end{list}}
    

    Verwendung:

    \begin{zitat}Bla bla bla bla\end{zitat}

    *J*
     
  5. Maksi

    Maksi Gast

    @crossinger: so mache ich das jetzt, habe aber dann ein (kleines Problem) bei den Fußnoten:
    ...hier endet das Zitat.«
    1

    Also einen Zeilensprung, oder ich muss die Fußnote vor das automatische « setzen, aber das sieht doof aus:
    ...hier endet das Zitat.1«

    (hochgestellte Ziffern selbst denken :))
    Deswegen war meine Frage, wo ich denn evtl. die Einstellung für die Quote- oder Quotation-Umgebung ändern könnte (falls man das überhaupt darf :))
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich habe das damals umgangen (?), indem ich die Fußnote vorangestellt habe. Das ist natürlich eine eigenwillige Lösung, aber meine Professoren haben daran keinen Anstoß genommen:

    Wie bereits Homer Simpson in seinem berühmten Ausspruch sagte:\footnote{}

    \begin{zitat} Ich liebe Duff-Beer! \end{zitat}

    Das Ergebnis sieht dann so aus, wie in angehängter Grafik. (Damit wir mal über konkrete Umsetzungen sprechen)

    *J*
     

    Anhänge:

    • latex.png
      latex.png
      Dateigröße:
      34,1 KB
      Aufrufe:
      1.170
  7. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Wenn du wirklich eine Umgebung umschreiben möchtest, dann solltest du die Datei raussuchen, die sie enthält, die Definition in deine eigene Datei kopieren, und sie dort ändern. (Evtl. mit includes arbeiten, der Übersicht wegen)

    Aber: Sowohl quote als auch quotation definieren eine Einrückung rechts und links, siehe Zitat 1 in meinen Beispiel. Da mußt du selbst die Finger im Spiel haben, wenn das bei dir nicht so ist :)

    Ich würde mal den Prof fragen, ob die Einrückung als Kennzeichnung reicht. Zusätzliche >> und << finde ich doppelt gemoppelt. Die Einleitungszeile zu dem Zitat und die Einrückung reicht, finde ich.

    Das heißt Zitat 2 in meinem Beispiel ist meine Präferenz. Wenn die Anführungszeichen doch sein müssen -> Zitat 3 in meinem Beispiel.

    Hier noch mein Beispiel. Wie es aussieht, sieht man im angehängten PDF.

    Zum Deckblatt (also dem "Buchdeckel"?): Siehe in der KOMA-Anleitung im Abschnitt 3.3 (Die Titelei) den Absatz vor den Erläuterungen zu \uppertitleback.

    Ach ja: Die Zapfino als Schrift für die Widmung würde ich gediegen sein lassen. Auch die Widmung ist kein Platz für Spielereien. Das ist eine Diplomarbeit, kein Gedichtband :) Keine Zapfino und kein Comic Sans.

    Code:
    \documentclass[a4paper
                   ,12pt
                   ,DIVcalc % Satzspiegel berechnen
                   ,pagesize % Papiergröße an DVI und PDF übergeben
                   ,ngerman  % neue Rechtschreibung
                   ,oneside
                   ]
                   {scrartcl} 
                    
    % Umlaute direkt angeben
    \usepackage[utf8]{inputenc}
    % Deutsche Sprachanpassungen
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage{babel}
    
    % Schrift
    \usepackage{mathpazo} % Palatino
    
    % Doppelter Zeilenabstand 
    % (onehalfspacing entspricht dem, was Word bei doppeltem Abstand macht)
    \usepackage{setspace} 
    \onehalfspacing
    \usepackage{ifthen}
    
    \newcommand{\zitatQquelle}{}
    \newenvironment{zitatQ}[1][]{%
      \renewcommand{\zitatQquelle}{#1}
      \begin{quote}%
        \begin{singlespace}%
          \small{}\makebox[0pt][r]{\frqq}\ignorespaces%
    }{%
          \unskip\flqq%
          \ifthenelse{\equal{\zitatQquelle}{}}{}{\footnote{\zitatQquelle}}
        \end{singlespace}%
      \end{quote}%
    }
    
    \newcommand{\zitatquelle}{}
    \newenvironment{zitat}[1][]{%
      \renewcommand{\zitatquelle}{#1}
      \begin{quote}%
        \begin{singlespace}%
          \small%
    }{%
          \unskip%
          \ifthenelse{\equal{\zitatquelle}{}}{}{\footnote{\zitatquelle}}
        \end{singlespace}%
      \end{quote}%
    }
    
    \begin{document}
    
    \section{Einleitung}
    
    Etiam processus dynamicus qui sequitur mutationem consuetudium lectorum mirum est. Quam littera gothica quam; nunc putamus parum claram anteposuerit litterarum. Nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer.
    \begin{quote}
    	Delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi nam liber tempor cum soluta nobis. Doming id quod mazim placerat facer possim assum typi.\footnote{Lorem Ipsum}
    \end{quote}
    Etiam processus dynamicus qui, sequitur mutationem consuetudium lectorum mirum est! Eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore. Decima eodem modo typi qui nunc nobis videntur parum clari, fiant sollemnes in. 
    \begin{zitat}[Obelix]
      Delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi nam liber tempor cum soluta nobis. Doming id quod mazim placerat facer possim assum typi.
    \end{zitat}
    Etiam processus dynamicus qui sequitur mutationem consuetudium lectorum mirum est. Quam littera gothica quam; nunc putamus parum claram anteposuerit litterarum. Nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer.
    \begin{zitatQ}[Asterix]
      Delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi nam liber tempor cum soluta nobis. Doming id quod mazim placerat facer possim assum typi.
    \end{zitatQ}
    Etiam processus dynamicus qui, sequitur mutationem consuetudium lectorum mirum est! Eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore. Decima eodem modo typi qui nunc nobis videntur parum clari, fiant sollemnes in. Formas humanitatis per seacula quarta decima et quinta. Legere me lius quod ii legunt saepius claritas est notare quam littera gothica quam nunc putamus!
    
    \end{document}
    
     

    Anhänge:

    • quote.pdf
      Dateigröße:
      26,4 KB
      Aufrufe:
      502
  8. Maksi

    Maksi Gast

    Ok, so mache ich es jetzt auch. Eine Idee wäre noch, die automatischen Anführungszeichen wegzulassen. Daher habe ich mal vorsichtig versucht aus dem oben angeführten Environment einzelne Elemente die irgendwie danach aussahen wegzulassen aber nur Fehlermeldungen gekriegt :( Sind die Anführungszeichen darin gar nicht enthalten?

    Das mit der Widmung wäre eh mehr reine Spielerei gewesen (noch habe ich lange Zeit und wollte mich bestmöglichst in LaTeX einarbeiten bevor ich unter Zeitdruck gerate). Vielleicht schaffe ich so etwas ja irgendwann mal ;)

    Das Deckblatt (nicht der Buchdeckel und nicht der Schmutztitel sondern das Blatt, auf dem der Prof. unterschreibt und Titel, Name, Matrikelnummer etc. enthalten sind - also eh im Sinne der KOMA-Anleitung), das ich ungefähr schaffen möchte, sollte wie unten aussehen. Zur Not kann ich das dann aber auch extra mit Pages machen oder so.
     

    Anhänge:

  9. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Doch, die Anführungszeichen sind da drin: \frqq und \flqq! ;)

    Ich würde eher darauf tippen, dass die Fußnotenzeichen Probleme mit den extra Boxen haben, die für das Zitat angelegt werden. Ich gebe aber zu, dass das Beispiel von mir nicht auf meinem Mist gewachsen ist. Wenn ich es noch korrekt rekapituliere, dann ist es ein Zusammenbau aus dem Schmöker "Der LaTeX Begleiter" und Hinweisen aus dem de.comp.text.tex Forum.

    *J*

    P.S.: So langsam komme ich wieder ins Schwärmen! :) Aber es hilft ja nix: In meinem aktuellen Job habe ich keine Verwendung mehr für LaTeX. :-c
     

Diese Seite empfehlen