1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[LaTeX] Bäume zeichnen

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Tengu, 17.05.07.

  1. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hi!

    Ich hab mal grad son Problem. Undzwar versuche ich verzweifelt LaTeX dazu zu bekommen mir Bäume zu zeichnen.

    Das Dokument sieht so aus:

    Code:
    \documentclass[a4paper,
    		,11pt
    		,smallheadings
    		,DIVcalc  % Satzspiegel berechnen
    		,pagesize % Papiergröße an DVI und PDF übergeben
    		,ngerman  % neue Rechtschreibung
    		,oneside  % Einseitiger Druck
    		,fleqn    % Abgesetzte Formeln links anordnen, nicht zentriert  
    		]
    		{scrartcl}
    		\usepackage[ngerman]{babel} % Deutsche Sprachanpassungen
    		\usepackage[T1]{fontenc} % Silbentrennung bei Sonderzeichen
    		\usepackage[utf8]{inputenc} % direkte Angabe von Umlauten im Dokument 
    		\usepackage{graphicx}
    	
    % Zusatzzeichen und Umgebungen f. Mathe werden geladen.
    \usepackage{eulervm}
    \usepackage{amssymb, euler}
    \usepackage{latexsym}
    \usepackage[fleqn,reqno, eufrak]{amsmath}
    \usepackage{textcomp}  
    \usepackage{pst-all}
    
    % \usepackage[pdftex]{hyperref} Wird erst einmal nicht benötigt. 
    % Schrift:
    
    
    \begin{document} 
    
    pstree[levelsep=20pt]{\Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=black]{\white 10}}{
      \pstree{\Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=lightgray]{8}}{
        \Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=black]{\white 5}
        \Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=black]{\white 9}}
      \pstree{\Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=lightgray]{14}}{
        \Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=black]{\white 12}
        \pstree{\Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=black]{\white 15}}{
          \Tp[edge=none]
          \Tcircle[fillstyle=solid,fillcolor=lightgray]{16}}}}
    
    
    \end{document}
    
    Normalerweise sollte da ein RedBlack Tree rauskommen. Also eine Datenstruktur, wunderbar aufgezeichnet. Das pst-tricks Paket ist ja eigentlich brilliant dafür geeignet. Und vom Text her seh ich da keine Fehler :(

    Naja... weiß jemand, was ich da falsch mache. Ich krieg da nur nen paar wilde Zahlen ohne Striche und so ...
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Zwei Fragen:
    • fehlt da vor dem ersten pstree nicht der Backslash?
    • seit wann ist "eufrak" eine Paketoption von amsmath?
    Also bei mir kommt ein Bäumchen raus... ;)
    [​IMG]
     
  3. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Die Fragen kann ich Dir grade nicht beantworten^^. Den Backslash hab ich hinzugefügt. Also ich habs mal angepasst...

    Aber ich habe eine Frage:

    Wie genau kompilierst Du?
    Über die Kommandozeile?
    pdflatex *.tex?

    eufrak - das soll so ne obercoole Schrift sein. Die hab ich drinnen und ich find die toll.
    LaTeX mach ich so: Hauptsache der Output stimmt ;) Alles andere ist dem Prof ja egal.

    Wie also das ist jetzt (soehe Anhang) so herausgekommen. Ich nutze normalerweise emacs oder Textmate.
    Eigentlich sollte bei MacTex das Package ja schon dabei sein, oder? Also ich finde grade den Fehler nicht :( Wieso ist da "alles syntaktisch richtig", aber es kommt nichts raus?! *grr*
     

    Anhänge:

  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Och, dabei war die erste so schön konkret... :-D
    Beim erstem "pstree" nach \begin{document} schien mir der Backslash davor zu fehlen. Ist das so auch in Deiner Datei?
    Ich compiliere in emacs bzw. im Terminal. Im Prinzip rufe ich immer "latex blablubb.tex" und dann "dvips blablubb.dvi -o blablubb.ps" auf. Ein Aufruf von "pdflatex" beißt sich wimre mit dem PSTricks-Paket pst-all. Das ist glaube ich noch nicht kompatibel zu PDF. Benutze ich "pdflatex blablubb.tex" mit Deinem Dokument, hagelt es Fehlermeldungen. Bei Dir nicht? :oops:
    Ja schon, nur ist eufrak ein eigenes Paket und keine Option von amsmath. Du müsstest
    Code:
    \usepackage{eufrak}
    nehmen.
     
    Tengu gefällt das.
  5. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Alles klar... die Fehlermeldungen hatte ich einfach dreist wie ich bin abgestellt nach dem Motto "Nachricht an LaTeX Compiler: Ruhe". Wenn ich das so kompiliere wie Du, dann klappts...
    Das ist aber saumäßig aufwändig.

    Aber Danke so weit schon mal ;). Jetzt kann ich endlich Bäume setzen ;).
    Nur eine Frage bleibt... wie mache ich das einfacher. Weil, was LaTeX betrifft... geh ich ungern ins Terminal, weil das extrem unkompfortabel ist, sich die Zeilennummer zu merken und zum Fehler zu springen. Daher hatte ich ja Textmate genommen.

    Mhh... kann man Textmate irgendwie beibringen erst nach dvi zu kompilieren, von dvi nach ps zu konvertieren und von ps automatisch zu pdf? Oder wie machst Du das normalerweise?
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Faulpelz. :p
    Isch abe gar kein Textmate. Eventuell gibt es da einen Workflow für dvi->ps->pdf. Bei mir ist LaTeX schon seit ca. 10 Jahren in Gebrauch, damals gab es diese "neumoderne" PDF-Ausgabe noch gar nicht. ;) Wenn Du mal in die Doku von PSTricks schaust, ist das Paket ungefähr genauso alt. Normalerweise schreibe ich meine Dokumente mit emacs und benutze die auctex-Erweiterung. D.h. ich compiliere die LaTeX-Files im Hintergrund von emacs mit "latex". Kommt beim Übersetzen ein Fehler, wird der automatisch in einem Buffer angezeigt. Das entsprechende DVI-File kann man sich per Tastenkürzel anzeigen lassen (xdvi). Das xdvi-Fenster lasse ich während des Editierens offen, es aktualisiert sich nach dem nächsten LaTeX-Durchlauf automatisch. Geht das bei PDF-Ausgabe überhaupt? Wenn ich ausnahmsweise mal ein PDF zu erzeugen habe, stelle ich das entweder in emacs per Menü um (siehe Screenshot) oder ich gehe ins Terminal und compilere mit "pdflatex" oder (falls ich auch mal PSTricks verwende) konvertiere mit "dvipdfm" bzw. Vorschau. Wenn man wie ich häufig unter Linux arbeitet, ist man das Terminal eh gewöhnt, insofern entsteht kein Aufwand. Im Gegenteil: Makefile drum und fertich. ;)
    [​IMG]
    P.S.: im Bildchen ist das emacs aus Fink. Bei Dir sieht der eventuell etwas anders aus, mit Aqua-Oberfläche.
     
    #6 quarx, 17.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.07
  7. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    So viel zum Thema: Textmate = emacs der neuen Generation.
    Da hatte ich neulich eine Diskussion an der Uni drüber... als ich emacs nutzte, und mir vorwerfen lassen musste, ich sei veraltet. Naja... Textmate hat in Sachen LaTeX damit leider verloren. Es geht anscheinend nicht, dass Viech dazu zu bekommen, ein dvi auszuspucken. Tolle Wurst.

    Also back to basic: Mein Aquamacs zieht wieder los. Den hatte ich damals für LaTeX nicht benutzt, weil ich ihn nicht konfigurieren konnte. ;) Ich wollte halt die buffers separat haben. Muss ich mich jetzt halt drum kümmern und meine .emacs ändern... das wird wieder sehr lange dauern^^.

    Gruß,
    Mark
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Wie meinst Du das? Zwei Buffer parallel sehen? Drück mal in emacs Strg-X und dann die 2. Mit Strg-X und 1 kommst Du wieder zurück. Geht das auch in Aquamacs?
    [​IMG]
     
  9. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Ne, da geht das anders. ;) Habs schon hinbekommen...

    Ich meinte auf mehrere Fenster verteilt. Jeder Buffer = 1 Fenster. Dieses Buffer in Buffer ist auf einem 13,3 Zoll Display leicht klein.

    Soweit funktioniert das jetzt: juhu.

    Falls aber jemand einen Textmate-Trick kennt: das wär trotzdem recht nett.

    Vielen Dank nochmal,
    Mark
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Also wenn ich mir das hier so durchlese, scheint im LaTeX-Bundle zu TextMate das Problem schon behoben zu sein. o_O
    Eventuell musst Du ein auskommentiertes
    Code:
    %\usepackage{pstricks}
    einschmuggeln, damit TextMate die "Umleitung" über dvi->ps mitkriegt.
     
  11. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Das habe ich auch gefunden... ist definitiv falsch. Oder es gilt nur für das vom Autor genutzte Package... keine Ahnung.
    Jedenfalls wird ein Kommentar vom Kompiler ja ignoriert. Also wär das ein wenig seltsam, oder?
    Hab das lange getestet... empirisch gesehen hat er unrecht.... bei mir.
     
  12. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Ich habe gerade erst angefangen, mich mit LaTeX zu beschäftigen, aber was spricht denn gegen eine App wie zum Beispiel TeXShop? Da klickt man auf einen Button und nach kruzer Compiliertzeit erscheint das passende PDF.. Ist dieser Weg nicht richtig? Wie gesagt, habe noch nicht wirklich die Ahnung von dem ganzen, gerade erst am Anfang

    lg
    Flo
     
  13. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    @Tengu: Ach so. Wenn man den Artikel genau liest, hat der Blogger die Änderung am LaTeX-Bundle nur via SVN in die Entwicklerversion eingecheckt. Möglicherweise ist die Änderung noch nicht in die offzielle TextMate-Version durchgedrungen. Du müsstest Dir - wie hier vorgeschlagen - die aktuelle Entwicklerversion erst noch mit svn nachinstallieren.
    Das mit dem auskommentierten "%\usepackage{pstricks}" funktioniert dann wohl so, dass TextMate vor dem LaTeX-Aufruf nochmal das Dokument querliest (suchend nach pstricks) und dann statt "pdflatex" eben den Umweg über latex+dvips nimmt.
     
  14. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Nein, eigentlich ist das alles andere als falsch. Nur, wenn Grafiken gerendert werden sollen, kommst Du in ein fortgeschritteneres LaTeX Feld, wo solche Apps leider (siehe Textmate) nicht wirklich transparent sind.
    Grundsätzlich ist das eigentlich ziemlich normal, was Du machst. ;)

    @quarx: Ah, er arbeitet mit inkonformen Versionen. Sehr schön. Also ich werds noch mal genauer mit diesem svn client antesten und Feedback geben. Aber das ist so eine Sache: Sowie man sich mit Entwickler Versionen und im Alpha Status stehenden Programmen beschäftigt, hat man irgendwie zu wenig Zeit über, finde ich. ;)
     
  15. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... genau das will Tengu ja auch. Nur halt mit TextMate. Immerhin hat er dafür Geld bezahlt... :cool:
    Das Grundproblem ist halt, dass das LaTeX-Paket PSTricks nicht mit pdflatex harmoniert, welches wiederum im Hintergrund auch von TeXShop aufgerufen würde. Egal welchen Editor man nimmt, PSTricks erzwingt den Umweg latex+dvips+(ps->pdf).
     
  16. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Ich benutze PSTricks nicht, aber warum gibt es Probleme mit pdfTeX? Wenn man in pdfTeX Graphiken einbinden will, dann muß man halt aus den EPSFs PDFs machen. Auch kein echtes Problem.
     
  17. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das Problem, statt EPS-Grafiken PDFs einbinden zu müssen, ist leider nicht so gravierend wie die Inkompatibilität von PSTricks mit PDFTeX. Die eingefügten Postscript-Makros lassen sich nicht 1:1 in PDF umwandeln, denn die benutzten Postscript-Befehle (Arithmetik) sind kein Bestandteil von PDF. Erst das fertige PS-File lässt sich dann mittels Ghostscript/Vorschau/Distiller in PDF umwandeln.
     
    #17 quarx, 17.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.07
  18. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Es dämmert mir wieder, PDF kann keine PS-Programme mehr enthalten. Der Destiller oder was auch immer man nutzt ist de facto ein RIP und führt die PS-Programme schon aus. Dann ist es verständlich, daß es nicht geht.
     
  19. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Ne, also Grafiken kann ich grade noch so umwandeln^^. Das wäre so weniger das Problem gewesen.
    Den Weg in einem Editor festzusetzen: dvi - ps - pdf... das ist eine Sache für sich, da die heutigen modernen integrierten Editoren mit pdflatex arbeiten.
    Das war das Problem.

    Das ist selbst dem Aquamacs in der heutigen Zeit nur mäßig beizubringen. Es gibt zwar einen DVI Modus, aber auch der rendert die Grafiken ja nicht aus. Ergo freut sich der faule Tengu über das äußerst kompfortable Terminal und hat sich nen kleines Shell Skript dafür geschrieben, um den Dreischritt zu einen. Das Terminal-Fenster hält man immer im Vordergrund... that's it.

    Was diese experimentellen Textmate Bundeles betrifft: Alles andere als stabil. Die laufen eben nur mäßig lange.
     

Diese Seite empfehlen