• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

LaTeX, aspell, Umlaute und UTF8

creiss

James Grieve
Mitglied seit
05.05.08
Beiträge
135
Moin alle!

Ich hab hier gerade einen sehr langen Text in LaTeX geschrieben. Natürlich in VIM und auf der Konsole, Umlaute hab ich nativ als "ö" eingetippt, also nicht als "o. LaTeX kann es problemlos texieren. Nur wollte ich das ganze mal durch aspell jagen - da kommen die Probleme...

Straßenname
wird als
Stra und enname erkannt, also 2 Wörter.

Hans hätte gerne ein Eis
wird als
Hans hätte gerne ein Eis
(ein Wort) erkannt.

Vorschläge zu "erörtern" sind u.A. "er rtern".

Ich starte aspell mit
aspell -t -l de_DE -d german -c _1_abgrenzung.tex -T latin1 --encoding=iso-8859-2

iso8559-1 erkennt keine umlaute, 2 teilweise. Ich habs bis 15 ausprobiert.

Google befragt, nicht schlau geworden, bzw, nur dies zusammengefrickelt.
PANIK! HILFE!

Vielen lieben Dank.
-Chris.
 

quarx

Brauner Matapfel
Mitglied seit
17.04.05
Beiträge
8.444
Welche Zeichencodierung hat vim benutzt, utf-8?
 

creiss

James Grieve
Mitglied seit
05.05.08
Beiträge
135
Moin!

Die einzelnen Textfiles werden mit file als "UTF-8 Unicode text" erkannt.
 

quarx

Brauner Matapfel
Mitglied seit
17.04.05
Beiträge
8.444
Und warum nimmst Du dann nicht entsprechend --encoding=utf-8?
 

creiss

James Grieve
Mitglied seit
05.05.08
Beiträge
135
Ich fall vom Fleisch. Ja, manchmal braucht man echt nur eine ander Person die einem das offensichtliche aufzeigt. Vor lauter Codepages den Wald nicht übersehen. Oder so.

Vielen Dank!
-Christian.