1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaTeX: Abkürzungsverzeichnis

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Kwoth, 07.04.08.

  1. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Hallo Leute,

    eine Freundin von mir schreibt gerade ihre Diplomarbeit mit LaTex und steht nun vor einem Problem, welches ich als LaTeX-Unkundiger nicht verstehe und somit auch nicht helfen kann.

    Es geht um folgendes:


    Vielleicht kann jemand von euch etwas damit anfangen und helfen. Würde mich sehr freuen!

    Gruß
    Kwoth
     
  2. schiffi

    schiffi Allington Pepping

    Dabei seit:
    02.04.06
    Beiträge:
    193
    Hallo Kwoth,

    die Verwendung des Nomencl Pakets ist nicht immer so einfach. Hatte damit auch einige Probleme. Ich hab jetzt grade nicht im Kopf wie alles geht, aber in der Dokumentation des Pakets steht alles erklärt. Es ist zwar mühsam, alles zu lesen und umzusetzen, besonders, wenn man eigene Wünsche an die Form des Abkürzungsverzeichnisses hat.

    Ich hab leider grad kein lauffähiges Beispiel zur Hand, dann könnt ich das posten, aber ich versuch, das bald zu hier rein zu stellen.

    Hoffe, es hilft wenigstens im Ansatz

    Gruß

    Patrick
     
  3. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    nomencl, Verzeichnisse

    Hallo Kwoth,

    nomencl ist ein sehr brauchbares Paket. Der Aufruf von makeindex stellt vielleicht am ehesten eine Hürde dar. Deine Freundin sollte die Dokumentation des Paketes aufmerksam lesen, ich denke, diese Mühe lohnt sich für eine Diplomarbeit.

    Sie kann getrost konkrete Fragen dazu hier stellen, die wir gern beantworten.

    Zum Beispiel erscheint das Abkürzungsverzeichnis im Inhaltsverzeichnis ohne Nummer gelistet, wenn man nomencl so einbindet:
    Code:
    \usepackage[intoc]{nomencl}
    Das steht auch in der Dokumentation, was sie hätte lesen können. ;)

    Im Inhaltsverzeichnis selbst anzugeben, auf welcher Seite man das Inhaltsverzeichnis findet, halte ich für unüblich!
    Wenn es mehrseitig ist, landet es so wie oben natürlich mit der letzten verwendeten Seite im Inhaltsverzeichnis, um das zu vermeiden, braucht sie die \addcontentsline-Zeile nur direkt vor \tableofcontents schreiben, nicht danach.

    Tabellen- und Abbildungsverzeichnis werden auch im Inhaltsverzeichnis gelistet, wenn sie die Option liststotoc an die Dokumentklasse übergibt, also in der Weise:
    Code:
    \documentclass[a4paper,10pt,liststotoc]{scrreprt}
    Für Index und Bibliographie gibt es die entsprechenden Optionen idxtotoc bzw. bibtotoc.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
    Kwoth gefällt das.

Diese Seite empfehlen