1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laser-Netzwerkdrucker für OS 8.6 und 9 gesucht

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von boomer77, 18.04.07.

  1. boomer77

    boomer77 Gast

    Hallo zusammen,

    ich suchen für unsere kleine Werbeagentur, bestückt mit G3s und G4s und Mac OS 8.6 und 9.2 nach einem günstigen, möglichst schnellen, netzwerkfähigen s/w-Postscript-Laserdrucker.

    Ich hab im Forum schon etwas gestöbert, finde jedoch nur Drucker, die ab OS 9.X laufen. Kenntr jemand einen Drucker, der auch mit unserem verbliebenen 8.6-System läuft?

    Aktuell betreiben wir einen LaserWriter 16/600 PS, der jedoch nach über 13 Jahren sein Leben auszuhauchen beginnt...

    Vielen Dank für alle Antworten!
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    was unter OS 9 läuft, läuft auch unter 8.6. Der Laserwriter8 Treiber sollte es möglich machen, ggf. noch die entsprechenden PPD-Dateien auf die 8.6er Rechner vererben.

    Ansonsten: ich bin immer wieder erstaunt, welchen zeitlichen und finanziellen Aufwand Leute zu treiben bereit sind um ein OS Classic noch am Leben zu erhalten. Für nicht wenig, teilweise überhaupt keinen Mehraufwand wäre eine Umrüstung auf OS X und damit ein komplett aktuelles System mit freier Peripherie- und Softwareauswahl zu realisieren.

    Gruß Stefan
     
  3. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    G3 oder G4 mit 8.6? Gibt es einen Grund nicht auf 9.x zu upen? Ist es wegen dem Lynotype Zeugs, dass scheinbar seine Treiber nicht mehr updatet oder habt Ihr einen Scanner dran der CYMK unterstützen muss? Sonst würde ich auf jeden Fall auf OSX migrieren. Einfach eine Kiste installieren und alle benötigten Funktionen testen, bis man sicher ist: OK wir können jetzt alles auf OSX umstellen.
     
  4. boomer77

    boomer77 Gast

    Hallo Stefan,

    danke für den (entscheidenden) Hinweis - dann haben wir ja doch noch etwas Auswahl.

    Der Grund, warum wir noch ein altes System betreiben ist einfach finanzieller Art. Wir haben jede Menge ältere Programmversionen (Quark XPress 5, Photoshop 6, Illustrator 8, Outlook XPress 5, Acrobat 4 und insbesondere Adobe Type Manager), die - so wurde uns zumindest von Fachleuten mitgeteilt - unter OS X nicht mehr laufen. Und die Anschaffung neuer Lizenzen für diese Programme und OS X wäre schon eine gehörige Investition für eine kleine Agentur...

    Grüße
    Hans
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Die die Agentur - mit Verlaub - in den 5 Jahren stabiler Existenz von OS X entweder längst zusammen verdient haben sollte oder etwas grundlegend falsch macht in ihrer Betriebswirtschaft :oops:.

    Zwischenzeitlich geht die Kompatibilitätsdebatte mit den Intel Rechnern in die nächste Runde und das Geräusch das der nächste Knall bei Euch auslösen wird, wird immer lauter.

    Wenn besagte Agentur nicht schon latent pleite ist, wird sie es spätestens dann sein.

    Gruß Stefan
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Naja so schlimm würde ich das nicht sehen. Aber, was ich auf jeden Fall machen würde ist eine Kiste mit OSX aufstellen und schauen welche Prozesse man bereits migrieren kann. Die verbleibenden Prozesse kann man dann langsam eliminieren. Entweder mit neuer Software oder vielleicht findet man sogar Lösungen die bei OSX schon dabei sind. Was Ihr auf jedenfall beachten solltet: Wenn Ihr was ändert, macht es zuerst auf einer unabhängigen Kiste, wenns dann gut ist kann man es auf den Arbeitskisten auch ändern.
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Gefahr: Ironie im Verzug!

    Ich weis garnicht was Du hast? Xpress 3.32r5 rennt doch unglaublich schnell in SheepShaver auf so einem intel Rechner... :p Daß die Software vor über 10 Jahren eingestellt wurde ist auch unerheblich... Es ist ja auch kein Problem, daß die Hardware auf der das rennt offiziell nicht mehr supported wird und es außer am Gebrauchtmarkt keine Ersatzteile mehr gibt. Als Privatuser wäre ich da noch vorsichtig, aber eine Firma sollte damit ja kein Problem haben, oder?
    Gruß Pepi
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    lol
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    So ein Gerät muß sich ja auch erstmal amortisieren...
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen