1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lars von Triers "Antichrist" - Kunst oder Schund?

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von Herr Chow, 22.09.09.

  1. Herr Chow

    Herr Chow Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.08.05
    Beiträge:
    9
    Wer von Euch hat Lars von Triers neuen Film "Antichrist" gesehen? Die Meinungen gehen ja stark auseinander: Für die einen der innovativste Film des Jahres, für die anderen ein krudes Machwerk.

    Was meint Ihr? Kunst oder Schund?

    Trailer

    Hier ein kleines Meinungsbild (jeweils aus den sog. etablierten und alternativen Medien):

    Positiv:
    ZEIT
    Sennhausers Filmblog

    Negativ:
    F.A.Z.
    Phainómena: Dieses verhaßte Objekt der Begierde

    Meine (vorläufige) Meinung ist zwiespältig: Handwerklich interessant, inhaltlich jedoch eher bedenklich (siehe auch die zweite negative Meinung).
     
  2. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Von den Trailern her: Schund.
    Interessiert mich gar nicht.
     
  3. Herr Chow

    Herr Chow Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.08.05
    Beiträge:
    9
    Könntest Du Gründe nennen?

    Der Film scheint hier ja nicht besonders gut angekommen zu sein. ;)
     
  4. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.118
    Da ich eine ganze Reihe von sehr unterschiedlichen Meinungen in der „etablierten“ Presse gelesen habe (in der FAZ/FAS fanden sich neben den beiden negativen übrigens auch mehrere positive Besprechungen), manche Filme von Triers aber einfach umwerfend finde (Breaking the Waves, Dancer in the Dark, Dogville), möchte ich mir das Ding unbedingt im Kino ansehen (ein Trailer gibt nun wirklich nicht genügend Stoff her, um einen ganzen Film zu bewerten!).
    Leider läuft der Film noch nicht in erreichbarer Nähe (also: auf dem platten Lande); schlimmstenfalls würde es also ein Fall für einen DVD-Kauf…

    Es gibt Stimmen, die besonders die Fotografie im ersten Teil des Filmes ungemein beeindruckend finden; die immer wieder zerredeten Schock-Effekte sind (so hoffe ich) jedenfalls nicht die Hauptsache an diesem Film.

    Erst angucken, dann urteilen.
    Jens
     
  5. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ich kenne 3 Leute die den Film bereits gesehen haben und alle 3 haben unterschiedliche Meinungen zu diesem Film. Kastrationsszenen muss ich mir allerdings nicht im Kino ansehen, meine Geschmacksgrenzen haben schon andere Filme wirkungsvoll ausgelotet. Ich denke ich werde mir diesen Film auf Video ausleihen, im Kino stört es mich immer wenn Leute aus den Reihen vor mir fluchtartig den Saal verlassen.
     
  6. Herr Chow

    Herr Chow Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.08.05
    Beiträge:
    9
    Gerade dieser erster Teil über den Tod des Jungen halte ich für ziemlich kitschig. Die Bilder haben (zumindest mich) an Fernsehwerbung oder Musikvideos erinnert.

    Sicher. Ich haben den Trailer nur verlinkt, damit jene, die gar nicht wissen, worum es hier geht, sich informieren können.

    Stellt Dein Nickname ein Hinweis auf diese Grenzerfahrungen dar? ;)
     
  7. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    Ich habe ihn gesehen und fand ihn -mal vom wirklich fulminant in Szene gesetzten Prolog- relativ schwach... Schade..
    Zudem ist mir der Titelname im Bezug zum Restfilm nicht wirklich klar, oder soll dieser -wie einige Szenen im Film- einfach nur "schocken"?

    Ebenso enttäuscht war ich über die darstellerische (und wenig glaubwürdige) Leistung des ansonsten stets virtuosen William Dafoe...



    Überrascht war ich hingegen, dass die Waldszenen ja wohl in Köln/NRW gedreht wurden (laut dem Abspann)
     
  8. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    Also den Zusammenhang mit dem Titel verstehe ich auch nicht so richtig... Man könnte natürlich sagen, es ist antichristlich sich zu kastrieren und seinen Mann mit einem Schleifstein festzuhalten - aber das wäre doch an den Haaren herbei gezogen.

    Die Kastrationsszene finde ich filmtechnisch echt gut gemacht! Echter kann man das wirklich nicht aussehen lassen, wobei mich da schon wieder wundert das das in unsere Kinos darf, andere Computerspiele aber verboten werden (aber das ist ein anderes Thema)

    Ich verstehe auch nicht ganz warum die Frau ihrem Jungen die Schuhe immer falsch herum angezogen hat? Das macht irgendwie überhaupt keinen Sinn für mich...

    Entweder ich verstehe den FIlm noch nicht so richtig, oder er möchte einfach nur schocken, egal wie...

    EDIT: Ich hab da jetzt ein paar Antworten gefunden, die Frau ist einfach nur böse und besessen - na ja, eher eine unbefriedegende antwort :/

    Aber im Zeit Artikel steht eine nette Passage, ich hab den genannten Unterschied nicht gesehen, möchte den Film aber nicht nochmal sehen -> was ist er?

     
    #8 R4V3BROT, 10.11.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.09

Diese Seite empfehlen