1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Langsamer Start und Abstürze - Bootcamp mit Vista

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Hannibalmac, 15.01.10.

  1. Hannibalmac

    Hannibalmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.01.10
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem. Ich hatte bis vor Kurzem einen iMac 24" auf dem Snow Leopard und Bootcamp mit Vista installiert war. Funktionierte alles Prima und angenehm schnell. Nun habe ich den neuen iMac 27" mit Quadcore und 8GB Arbeitsspeicher und schleiche vor mich hin.
    Snow Leopard läuft ganz okay, aber wenn ich auf Vista wechseln möchte, dauert es eine halbe Ewigkeit (ich werde die Zeit noch stoppen) bis die Auswahlmöglichkeit zwischen Apple und Vista kommt. Das ist das erste Problem, dazu kommt noch, daß jedes dritte Mal, wenn ich Bootcamp anwähle, alles sofort einfriert. Keine Reaktion mehr auf Maus oder Tastatur, man sieht nur die beiden Festplattensymbole.

    Ich habe bereits das Festplattendienstprogramm ausgeführt und alles repariert, aber keine Besserung.

    Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte? Bin für jede Idee dankbar!
     
  2. Hannibalmac

    Hannibalmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.01.10
    Beiträge:
    6
    Also, ich habe mal gemessen. Es dauert 40 Sekunden bis der Mauszeiger erscheint und nochmal 35 Sekunden bis die Festplattensymbole erscheinen. Das ging früher viel schneller!
     
  3. M-ich-i

    M-ich-i James Grieve

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    134
    Das Problem ist eindeutig: WINDOWS!

    nee tut mir leid, hab keine konstruktiven Vorschläge :(

    kann mir nur vorstellen, dass windows mit dem kram nicht ganz klarkommt (zb.8 gb ram). Sowas kennt windows ja noch nicht. Ich würde dir aber empfehlen auch kein Vista zu nehmen. Win XP ist zuverlässiger und ausgereifter, wobei es auch da Schwachstellen gibt, aber auch Windows 7 ist jetzt schon besser als Windows Vista.
     
  4. Hannibalmac

    Hannibalmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.01.10
    Beiträge:
    6
    Meinst Du wirklich, Windows ist das Problem? (Außer, daß für die meisten hier Windows an sich ein Problem ist!)

    Was ich nicht verstehe, auf dem alten iMac lief es hervorragend. Der hatte auch mehr RAM als Windows kapiert.

    Nach meinem Verständnis ist der Bootmanager doch von Apple, oder? Die Probleme tauchen ja auf, bevor Windows gestartet wird.
     
  5. M-ich-i

    M-ich-i James Grieve

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    134
    Du hast recht!

    Aber wie gesagt würde ich vielleicht doch noch einmal Win XP oder Win7 ins Auge fassen.

    Vielleicht muss man alles noch einmal neu machen? Also Windows noch einmal wegnehmen und dann nochmal raufspielen?
     
  6. .OrangE.

    .OrangE. Alkmene

    Dabei seit:
    23.01.10
    Beiträge:
    35
    Also die Festplattensymbole kommen bei mir recht schnell, aber ich kann über den Bootmanager von Apple nur OS X starten.
    Bei Windows friert er auch bei mir ein. Doch ich starte ihn immer in OS X. Das klappt jedes mal.

    Lg .OrangE.

    //Edit: War bei XP und ist auch noch so bei Win 7
     
  7. Hannibalmac

    Hannibalmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.01.10
    Beiträge:
    6
    Kleines Update:

    Ich habe den Rechner komplett neu aufgesetzt. Ich habe den Eindruck (ich werde noch messen), daß die Auswahl im Bootmanager jetzt schneller kommt. Allerdings hatte ich auch schon wieder einen Absturz bei Auswahl der Windows-Partition.
    Gestern habe ich Bootcamp 3.1 installiert. Mal schauen, ob das hilft.
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Moin,
    kurz eingeworfen: bei mir hängt der Rechner (aktuelles SL, Win 7 64 Bit) beim Bootvorgang (weißer Bildschirm) seit der Win 7-Installation auch länger.
    Gruß
    Andreas
     
  9. Hannibalmac

    Hannibalmac Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.01.10
    Beiträge:
    6
    Sooo, ich habe mal versucht "His Steveness" anzurufen, der war aber gerade anderweitig beschäftigt. Hatt trotzdem einen ganz netten Hotliner dran, der mich aufklärte, daß das Problem an meiner Vista OEM Version liegt. Ich bin mal gespannt, ich werde es mit einer Vollversion testen und mich wieder melden.
     

Diese Seite empfehlen