1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Landrive als FTP-Server...

Dieses Thema im Forum "Filetransfer" wurde erstellt von rubbergum, 06.06.06.

  1. rubbergum

    rubbergum Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    128
    Hi,

    Hab mir ein Landrive gekauft mit eingebautem FTP-Server, alles richtig eingerichtet (meiner Meinung nach ;)) und bei DynDNS einen Account geöffnet.
    Hab eine Fritzbox bei der ich die Ports 21, 20 und 80 freigegeben und an die Platte weitergeleitet habe. Aber leider funktionierts nicht... man (ich :) ) kommt bis zum Login und dann sagt er mir der Benutzername oder das Passwort seien falsch, sind sie aber nicht... o_O
    Kanns mal jemand testen?

    ftp://fabianthiel.homeftp.net
    Benutzer: Test
    Passwort: 1234

    Ich weiß nicht, an was es noch liegen könnte, hab Passwort und Benutzername schon zig mal geändert und überprüft :-[

    Fabi
     
  2. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Hmm komisch, bei mir kann er nicht mal ne Verbindung herstellen...
     
  3. rubbergum

    rubbergum Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    128
    Achch, s*** Technik... Kann die blöde Festplatte nicht ein Mac sein? o_O :p Was meinst du denn, an was das liegen könnte? Also ich komm nach wie vor nur bis zum Login...
     
  4. Terminal

    Terminal Gast

    Deine interne Firewall von Mac OS X sollte ebenfalls deaktiviert sein oder die Ports 20, 21 und 80 geöffnet sein wenn du diese Ports mit Diensten versehen möchtest.
     
  5. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Die meisten FTP-Clients bauen eine passive Verbindung auf, da sehr viele Internet-Nutzer wohl einen Router haben und aktives FTP durch einen Router meist nicht funktioniert.

    Beim passiven Modus wird beim Aufbau der Datenverbindung ein zufällig gewählter Port auf dem Server geöffnet und der Client bekommt diesen mitgeteilt, woraufhin er sich mit diesem verbindet. Daher reicht es nicht, die Ports 20, 21 [und 80] weiterzuleiten. Du solltest am besten alle Ports > 1024 ans Landrive weiterleiten (kann klappen), oder gleich alle Ports (DMZ-Host - sollte in jedem Falle klappen dann). Da es nur ein Landrive ist, dürfte auch kein Sicherheitsrisiko entstehen.
     
  6. rubbergum

    rubbergum Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    128
    @patz: Hmm, der Tip klingt gut, aber wenn dem so wäre dürfte ich doch nicht einmal bis zum Login kommen... naja, ich werds mal testen ;)

    geht immer noch nicht, obwohl alle Ports offen sind...
     
  7. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Der Login geht schon... Nur das die Datenverbindung nicht zu Stande kommt - z.B. beim Listen von Verzeichnissen oder Download/Upload von Dateien.

    Du selbst solltest das Landrive auf jeden Fall erreichen können, da du ja im selben Netzwerk bist. Für dich spielen die Portweiterleitungen im Router also keine Rolle.

    Wenn es bei dir im Netzwerk nicht klappt, ist wohl der FTP-Server auf der Platte nicht korrekt konfiguriert.
     
  8. rubbergum

    rubbergum Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    128
    Jut, im Netzwerk gehts wunderbar... nur halt das Inder-net net ;)
     
    #8 rubbergum, 06.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.06
  9. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Der dyndns Account ist aber richtig eingerichtet? Gibt doch mal (per PN) deine aktuelle IP durch.
     

Diese Seite empfehlen