1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Lampe anschließen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von TaTonka, 29.04.08.

  1. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Ich habe hier eine Deckenlampe mit Metallgehäuse, und demzufolge auch 3 Anschlussdrähten. An der Stelle, wo ich die montieren möchte, kommen allerdings nur 2 Drähte aus der Wand, d.h. der PE fehlt.

    Jetzt überleg ich schon länger, wie ich das dennoch sicher gestalten könnte. (Momentan pappen da einige Warnschilder drauf).

    Mein Ausbilder meinte, ich könnte entweder in einem winzigen Kabelkanal einen neuen PE zur nächsten Anschlussdose ziehen, ein anderer meinte, ich könnte an der Anschlussklemme der Lampe den PE und den N zusammenführen, sodass im Fehlerfall der Strom aus dem PE über den N abfließt, und dann den LS-Schalter raushaut. In dem Fall wäre es sogar wayne, ob ich nen FI habe oder nicht...

    Meine Frage ist jetzt: Was würdet ihr sagen? Ich erinnere mich an einen "Steckdose zu Schalter machen"-Thread, wo auch einige Leute Ahnung hatten. Wenn diejenigen mir auch hier 1-2 Worte sagen könnten....

    Und um eventuellen besorgten Ausbrüchen vorzubeugen: Ich lerne Mechatroniker, bin also eine Elektrofachkraft in Spe, und weiß über die grundlegende Sicherheit bescheid. Also 5 Sicherheitsregeln und so...und wenn ich im Betrieb mit 2kV rumfuchtel, kann ich das hier mit 230V bestimmt auch. Ich möchte halt nur weitere Meinungen einholen.
     
  2. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    kann sein das du einen PEN leiter hast !?
     
  3. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    definitiv nicht, da ich einen FI habe. also müssten zumindest auf der hausseite des FI der PE und der N separiert sein.
     
  4. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    kannst du nicht einfach in das Rohr einen Schutzleiter einziehen und dann weiter zu einer Dose, wo schon einer vorhanden ist und den dann da dazu klemmen !?
     
  5. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Bei einer fest installierten Lampe kannst Du (technisch) PE und N zusammen verwenden - wenn irgendeine Möglichkeit besteht, einen gescheiten PE beizukabeln, würde ich das auch nutzen!
    Ist halt blöd, wenn jemand im Lichtschalter umkabelt, und die beiden Adern zur Lampe vertauscht. :oops:
    Wie's rechtlich aussieht, weiß ich nicht. Als gelernter Fernsehtechniker hatte ich zwar mit 20+ KV zu tun, aber die VDE-Regeln waren kein Thema...
     
  6. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    ich bin (zwar noch nicht ganz) aber bald, ein Elektrotechniker *freu*
    du darfst nicht einfach irgendwo zwischendrinn aus PE und N einen PEN machen !!!
    es ist total gefährlich (wie du schon gesagt hast "Schalter umpole"
     
  7. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    naja, meine ausbilder meinten, es könnte klar gehen. leerrohre hab ich ned, die drähte sind fest eingemauert
     
  8. Krotzebojer

    Krotzebojer Gloster

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    61
    Es würde funktionieren, wenn du eine Brücke zwischen N und PE machst, der LS- sowie der RCD-Schalter sollten nach wie vor auslösen.
    Empfehlen bzw. selber installieren würde ich es aber nicht.
    Zu der Ein-Ader-Lösung: Sollte im Fehlerfall (kann immer passieren!) diese einzelne Ader beschädigt werden und etwas passieren, hat die Versicherung schnell den Fehlerfall gefunden.

    Ich würde eine komplett neue Leitung per Kabelkanal (oder -rohr) ziehen, bevor ich eine einzelne Ader verlegen würde (Aufwand ist eh der selbe). Da sollte es keine Probleme mit Vorschriften geben.
     
  9. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    der aufwand ist beträchtlich höher. mir sagt die option überhaupt nicht zu, denn dann habe ich so nen komischen leitungskanal an der decke hängen.

    nen eindrahtkanal könnte ich noch kleben, nen 3drahtkanal muss ich verdübeln und schrauben, und dabei aufpassen, dass ich nicht in die deckenleitung bohre.

    ich denk mal, ich werde letztendlich nullen. auch wenn es eher nicht empfehlenswert ist...es funktioniert, und wann tritt mal an einer so gut wie gar nicht bewegten lampe ein körperschluss auf? ich denke nicht, dass sich da von selbst was beschädigt.

    und selber machen, warum nicht...ich bin angehende mechatronik-elektrofachkraft. und ich denke, 2 adern in ne duo-aderendhülse pressen sollte noch in meinem skillbereich liegen :)
     

Diese Seite empfehlen