1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laden der Festplatteninformation dauert zu lange!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Christer2, 27.02.09.

  1. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir eine 1TByte externe Festplatte gekauft, leider lädt der Mac ziemlich lange bis er die Festplatte auf dem Schreibtisch anzeigt. Kann man irgendwie das Laden abschalten oder etwas in der Einstellung ändern damit die Festplatte gleich nach dem Anschliessen angezeigt wird? Also beim 4GB USB Stick geht das Laden schneller!

    Besten Dank!

    Lösung: Das laden der Festplatteninformationen dauert zu lange mit FAT32 Format also MS-DOS , mit Journaled Format wird das Icon auf dem Schreibtisch in normaler Geschwindigkeit angezeigt bzw. geladen!
     
    #1 Christer2, 27.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.09
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. wie issn die Pladde denn formatiert? o_O
     
  3. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. das wird wohl die Ursache sein ;) Im Mac OS Extended-Format würdes sicher schneller gehen :)
     
  5. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Hat da jemand Erfahrung mit Formatierungsformate!
     
  6. BigR

    BigR Gloster

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    62
    Formatiers in HFS+. Kannst du über das Festplatten-Dienstprogramm machen
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. wieso Erfahrung? Wenn die Pladde nur fürn Mac sein soll, dann mittem Festplatten-Dienstprogramm in Mac OS Extended-Format formatieren :)
     
  8. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Weil es vielleicht schneller geladen wird mit einer anderen Formatierung sind es doch 1Tbyt die durchsucht werden müssen, vielleicht! Ich werde es mal ausprobieren aber ich glaube nicht das es schneller geladen wird, mal sehen! P.S.: Ich habe noch ein Windows PC wäre schon nützlich wen ich das Dos Format behalten könnte, aber wenn mit einer anderen Formatierung schneller geladen wird ist es besser so, sind ja noch nicht viele Dateien auf der Festplatte!
     
  9. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... partitionieren wäre ja dann auch noch ne Option ;)
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Was genau meinst du eigentlich mit Festplatteninformationen? Daß das Icon auf dem Schreibtisch erscheint? Daß die oberste Ordnerebene in einem Finderfenster zu sehen ist? Oder das, was du angezeigt bekommst, wenn du das Icon mit cmd-I anklickst?
    Eigentlich muß für nichts davon 1 TB durchsucht werden.
    Es sei denn, du willst im Finderfenster ein paar tausend Dateien angezeigt bekommen.
    Die Info, wie groß die Platte ist, wieviel belegt und wieviel frei, wird auch nicht irgendwie berechnet, sondern sofort angezeigt (den Unterschied siehst du, wenn du mal die Größe eines Ordner mit hundert GB an kleinen Dateien, z.B. eine iTunes-Sammlung, über cmd-I angezeigt bekommen willst - das kann manchmal wirklich endlos dauern).
     
  11. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Ich meine das anzeigen des Icons auf dem Schreibtisch oder im Finder dauert zu lange bis es erscheint und ich Zugriff zur Festplatte habe. Die Festplatteninformationen werden im Festplatten-Dienstprogramm geladen, was das genau bedeutet weiss ich nicht!

    Frage: Was ist cmd-I?
     
  12. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Läuft die Festplatte auch im USB 2.0-Modus? Wenn nicht, dann dauert das schon mal eine ganze Weile bis OS X die Platte "erkennt" und auf dem Schreibtisch anzeigt.
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Externe Volumes sollten an sich, unabhängig von der Formatierung, sehr schnell auf dem Schreibtisch erscheinen. Dafür sorgt ein Dämon, der immer im Hintergrund prüft, ob gerade was angeschlossen, eingesteckt wurde.
    Wenn das lange dauert, stimmt was nicht (nützt dir so erst mal nichts, ich weiß) und wenn ein Stick am gleichen Ausgang deutlich schneller erscheint, vermute ich, daß es an der Platte liegt. Kannst du sie mal an einen anderen Rechner anschließen und schauen, wie lange es da dauert? Da könnte man zumindest mal ausschließen, daß es ein Hardwarefehler ist. (Wobei ich viel zu wenig Ahnung von Hardware und Verwandtem habe, um ausschließen zu können, daß nicht bestimmte Hardware im Plattengehäsue vielleicht doch einfach nicht mit UNIX-Systemen wie OS X kooperieren mag.)

    cmd-I ? Na ja, die Tastenkombination cmd [command, Apple, Blumenkohl - je nach Alter des Rechners]und I, womit man ja überall Dateiinformationen bekommen kann.
     
  14. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Also ich hab die ext. Festplatte am Windows Computer angeschlossen und der erkennt die Festplatte in wenigen Sekunden! Ich werde die ext. Festplatte mal mit Journaled formatieren mal sehen ob das schneller erkennt wird im Mac!
     
  15. Christer2

    Christer2 Fuji

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    36
    Lösung:

    Das laden der Festplatteninformationen dauert zu lange mit FAT32 Format also MS-DOS , mit Journaled Format wird das Icon auf dem Schreibtisch in normaler Geschwindigkeit angezeigt bzw. geladen!

    Besten Dank für alle hier im Forum!
     

Diese Seite empfehlen