1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaCie d2 HD Extreme oder Big Disk Extreme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von natsuki, 31.12.06.

  1. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Hallo,

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen externen Festplatte für folgende Verwendung:
    Ich würde die HD in 3 oder 4 Partitionen teilen:

    1.Partition: bootbares Image meiner MacBook HD
    2.Partition: Virtual Machines von Parallels "auslagern" (ist das überhaupt möglich? Kann man eine VM auf einer externen FireWire Festplatte installieren und dann auch von da aus verwenden)
    3.+4. Partition: hauptsächlich Daten

    Nun habe ich die
    LaCie d2 Hard Drive Extreme with Triple Interface 500GB
    und die
    LaCie Big Disk Extreme with Triple Interface 500GB
    ins Auge gefasst.

    Worin genau liegen denn nun die Vorteile der einzelnen Festplatten?
    Preislich sind sie ja fast gleich.
    Die Big Disk hat integriertes RAID 0
    Ich muss ehrlich sagen, von RAID hab ich eigentlich keine Ahnung. Welchen Vorteil hätte das für mich?

    Danke
    mfg
    natsuki
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Keine, außer das die Datenausfallwahrscheinlichkeit doppelt so hoch liegt.


    Gruss KayHH
     
  3. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Ah,
    Also wäre aus diesem Gesichtspunkt die d2 Hard Drive Extreme die bessere Wahl?

    mfg
    natsuki
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Ich finde eine Platte besser, weil das Gehäuse kleiner ist. Aus alten Tagen habe ich aber auch noch d2s mit zwei Platten und RAID 0 im Einsatz. Gruss KayHH
     
  5. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Ok, danke.
    Dann ist diese Entscheidung wohl gefallen. Kleineres Gehäuse finde ich persönlich auch besser.

    Nun noch zu meiner anderen Frage:
    Weiß jemand, ob es möglich ist eine VM von Parallels auf einer externen Festplatte zu installieren?
    Also, die VM, die normal im ~/Library/Parallels Ordner liegt?
    Mein Hauptanliegen ist, dass ich diese VM dann auch von der externen Platte starten kann.
     
  6. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Das ist problemlos möglich, bei mir liegen die 3 VMs auf einer anderen internen Festplatte. Ich kann aber auch ohne Probleme die VMs von der Backupfestplatte starten, welche mit FireWire 800 angeschlossen ist.

    Hast du dir das mit LaCie gut überlegt, ich habe schon sehr viel schlechtes über die Festplatten gelesen.

    Viele Grüße

    Timo
     
  7. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Ich habe eine mobile HD von LaCie. Mit der bin ich sehr zufrieden.
    Aber man kann ja auch mal über den Tellerrand hinausblicken und was neues ausprobieren. Welche könntest du denn empfehlen?

    Meine Überlegung war halt folgende:
    LaCie = Markenprodukt = auf der sicheren Seite o_O

    mfg
    natsuki
     
  8. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Ich habe eine Iomega Ultramax 640 GB Trible Interface, in dieser sind zwei 320 GB Festplatten verbaut, welche man über den Hardware Controller entweder als Raid0, JBOD oder als NON-Raid konfigurieren kann.

    Viele Grüße

    Timo
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Meine LaCies laufen alle wie geschmiert. Ich habe auch noch von keinem externen Laufwerk gehört, dass die Elektronik kaputt gegangen wäre. Was die eigentlichen Platten angeht da verbaut jeder Hersteller eh das, was gerade günstig ist. Die einzig schlechte Erfahrung die ich gemacht habe war ein Billig-China-Netzteil bei einer Icebox. Das hat mir dann gleich zwei Platten abgefackelt, weil da dann doch mehr als die angegebenen 12 Volt rauskamen. In einem LaCie-Gehäuse ist mir auch schon eine Platte kaputt gegangen. Weiß gerade nicht mehr von welchem Hersteller (IMHO Maxtor). LaCie hat das schnell und kostenfrei nach knapp 24 Monaten repariert.


    Gruss KayHH
     
  10. hannes84

    hannes84 Gast

    hallo

    ich möchte auch mal kurz meine erfahrungen posten, weil ich kurz zuvor, vor der gleichen frage stand was ich nun mache.

    ich suchte eine 2te externe, die ich vorallem für daten, respektive für videoschnitt-roh-material, nutzen wollte. nach langem suchen hier im forum bin ich zu dem schluss gekommen, meine platte selber zu bauen. es gibt wirklich sehr gute externe gehäuse. natsuki, ich kann wirklich sagen, dass es unkompliziert ist, sich seine eigene zu bauen. kostenmäßig, kann es sein, dass du etwas teurer kommst. allerdings hast du das was du möchtest und bist nicht auf eine billig-platte angewiesen.

    ohne werbung zu machen; aber ohne nennung von namen und firmen, kann man produkte nun mal schlecht beschreiben.


    ich habe mich letztendlich für eine icybox mit fw400 & usb2.0 entschieden. meine erste externe sitzt in genau dem gleichen gehäuse, hat 160gb, die ich nach meinem umstieg vom pc zum macbook pro noch übrig hatte. die neue sollte 400gb haben und auch in einem externen sitzen. nun die frage zu gehäuse. bei dsp gibt es gute mit fw800, fw400, usb2.0 jenachdem was du bevorzugst. hab mal dort angerufen und nach ner empfehlung gefragt. eigentlich reicht fw400,denn für fw800 ist meine notebook-hdd zu langsam. soll heißen wenn ich was kopiere, bremst die geschwindigkeit meiner internen-hdd die externe aus. fw800 ist halt noch schneller als meine interne hdd. zumindest glaube ich, dass es so ist, da meine interne mit 5400 dreht und die externe mit 7200. da ich aber nicht weiß, was für nen mac du hast, kann ich zu gehäuse also nicht viel sagen. ich bin mit der icybox voll zufrieden, hat fw400 usb2.0, hat keine lüfter und passt in silber gut zum mbp :cool:
    zur festplatte an sich, nimm eine die dir gefällt. dazu gibt es auch schon etliche fredds hier im forum. ich schwöre schon seit jahren auf seagate. aber das ist nur subjektiv, weil ich bis jetzt noch keine ausfälle hatte und die bei tests immer gut abgeschnitten haben.

    ich kann nur zum selberbau raten. man bekommt, was man will und weiß woran man ist. auch wenn es unterm strich bestimmt einen minimalsten teil teurer ist.


    in diesen sinne.
    guten rutsch euch allen
     
  11. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Ich habe jetzt die zweite Externe von LaCie erworben. Dabei habe ich festgestellt, dass die Netzteile zwar genau gleich aussehen und auch den gleichen Stecker an der Platte verwenden, die Voltabgabe ist allerdings unterschiedlich hoch. Da muss ich natürlich aufpassen, dass ich die Netzteile nicht mal eben verwechsele.o_O
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Interessant, meine sind unterschiedlich groß und haben die gleiche Belegung.

    1 5 V DC
    2 12 V DC
    3 GND
    4 GND

    IMHO, kann das gerade nicht nachschauen, hat sogar die LaCie mit 4 Platten die gleiche Belegung.


    Gruss KayHH
     
  13. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Ups :oops: , Du hast Recht. Da habe ich nicht so genau nachgeschaut. Die Leistung ist aber beim zweiten Netzteil höher, 4,2 A gegenüber 2 A und 3 A gegenüber 2,2 A. Macht das eigentlich was?
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Könnte zu einer Überlastung (Durchbrennen) führen wenn Du das zu kleine nimmst, rate ich jetzt mal so. Ich würde also trotzdem aufpassen die Dinger nicht zu vertauschen. Ich hab' mir extra große Aufkleber drauf gemacht. Bei mir sind es 2 A zu 4,2 A bei 5 V und 2,2 A zu 3 A bei 12 V. Komischer Weise ist das Netzteil für zwei Platten kleiner dimensioniert als das für eine.


    Gruss KayHH
     
    JuvenileNose gefällt das.

Diese Seite empfehlen