1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

l a n g s a m

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von derwaldackerer, 26.02.09.

  1. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    Also liebe Gemeinde........

    habe seit 2,5 Jahren MacBook weiss, 2GHz, seit einem Jahr mit 2GB RAM usw......

    Läuft täglich viele Stunden meist am Stromnetz.
    Akku hat ca. 300 Ladezyklen; health: 50%

    Nun das Problem:
    MacBook flimmerte, Akku wurde immer schwächer (Anzeige noch 40 Min. dann plötzlich AUS!)

    Okay wird am abgenudelten Akku liegen.

    Hin zu meinem Apple Dealer, auf Garantie Netzteil getauscht (lädt wieder zuverlässig) aber akkuleitung nicht erhöht. (okay versteh ich!)

    Das das MacBook soooooo langsam sei, liege an der Hauptplatine, doch diese sei augenscheinlich mit Flüssigkeit und bla bla bla = nix Garantie.

    Nun im normalen Betrieb läuft das Macbook einigermaßen; die Geschwindigkeit wird unerträglich langsam, wenn iPhone gesynct wird, oder timemaschine läuft oder über externe Festplatte 450GB Musik über iTunes angeschlossen werden.

    Bevor ich das Teil nun reparieren lasse, würde ich gern testen wie schnell es denn nun wirklich noch ist und suche ein geeignetes Programm.
    Wer kann helfen?

    Kann es an dem neuen RAM liegen???? danach erst kam es mir langsamer vor?

    Also istat bringt da wenig, da die anzeige ständig extrem schwankt..........naja evtl. aufschlussreich ist die Temperatur. Heatsink B ist meist über 100°

    Alle schlauen Meinung hierzu bitte zu mir ;))))
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ja, es kann am Ram liegen. --> Hardwaretest von DVD

    Akku zeigt 40% Leistung und dann geht er aus? --> Kalibrieren

    Zur Temperatur: Die ist abhängig von der Auslastung bzw. wird dem MB "normal" Luft zugeführt? (also wird die Zufuhr nicht blockiert?)

    Eventuell hilft auch ein Neuaufspielen.
     
  3. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ist da jetzt Flüssigkeit drübergelaufen oder nicht? Die Temperatur des Heatsink ist aber definitiv zu hoch - sofern du bei iStat °C und nicht °Fahrenheit eingestellt hast.
    Es kann am RAM liegen. Wieviel wird dir denn im „System Profiller.app“ bei „Hardware“ unter „Speicher“ angezeigt?
     
  4. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    WOBEI steigt die temperatur über 100grad?? ab 100 grad werden die prozis runtergetaktet, ab 125 abgeschaltet...

    eine geringe leistung würde sich daher erklären, da der prozi nicht mehr voll arbeiten kann (darf).

    zur leistungsüberprüfung eignet sich besonders "xbench"- da hast du dann auf der homepage gleich einen direkten vergleich zu anderen geräten.

    mfg, martin
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ein vernünftiger Threadtitel würde mit Bestimmtheit helfen... o_O
     
  6. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    Hallo Martin,
    xBench kostet leider ne Menge an €uros, gibt es da auch freeware?

    Der Anstieg der Temp. ist unterschiedlich, meist jedoch wenn iTunes läuft und gleichzeitig noch mehrere andere Programme; Heatsink B wird sogar - wie jetzt - gar nicht angezeigt, steht nur: "-"

    Kann es wirklich an den ausgetauschten RAM´s liegen, dann würde nochmal die alten einbauen......

    LG
     
  7. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
  8. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    probiers doch einfach aus... und xbench ist freeware: http://mac.softpedia.com/get/Utilities/Xbench.shtml

    wenn die Temp tatsächlich 100 °C beträgt und nicht F (was du mit Sicherheit eingestellt hast. Mit F hab ich auch 100°), dann glaube ich nicht, dass das am RAM liegt. Eher stimmt da was nicht mit dem Lüfter. Hör mal hin ob der läuft, mach nen Hardware-Test mit der DVD.

    Bevor du zum Händeler gehst würd ich folgendermaßen vorgehen:

    1. istat auf Celsius umstellen und abklären, ob die Heat wirklich zu heiß ist
    2. Wenn sie zu heiß ist, Lüfter überprüfen (sieht man auch in istat). Sollte der nicht laufen ab zum Händler. Sollte er laufen und es sind tatsächlich 100°C, dann Hardwaretest und wenn nichts bei rauskommt zum Händler
    3. Waren Fahrenheit eingestellt, dann ist mit der Temp alles OK. Ram ausbauen und testen. Liegts nicht am Ram, dann Hardwaretest und wenn nichts bei rumkommt, dann Leo per DVD/CD und TimeMachine-Backup neu aufspielen. Gehe davon aus, dass du PRAM und NVRAM schon zurückgesetzt hast, andernfalls hier: http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE
    4. Ist nach all diesen Dingen immer noch alles wie vorher, dann ab zum Händler. Hoffe du hast nen Apple Care PP und wenn nicht sollte es dir eine Lehre sein ;)

    viel Glück
     
  9. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    DANKE; versuche nun Hardwaretest dann RAM Austausch auf nur noch 1GB
     
  10. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    http://xbench.com/

    der richtige link zum download von xbench 1.3 ist:
    http://xbench.com/

    aber was sagen mir die Zahlen?????????

    ich habe das meiste über 100

    rausfallen tut :

    Disk Test 29.98
    Sequential 44.39
    Uncached Write 44.96 27.61 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 40.88 23.13 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 42.91 12.56 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 49.72 24.99 MB/sec [256K blocks]
    Random 22.63
    Uncached Write 7.72 0.82 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 52.46 16.80 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 66.63 0.47 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 76.14 14.13 MB/sec [256K blocks]


    und:

    CPU Test 85.51
    GCD Loop 260.44 13.73 Mops/sec
    Floating Point Basic 90.69 2.15 Gflop/sec
    vecLib FFT 46.16 1.52 Gflop/sec
    Floating Point Library 97.55 16.99 Mops/s


    ??????????????????????????
     
  11. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Was bringt dir überhaupt ein Wert (auch die <100) wenn du nichts damit anfangen kannst?

    Du musst dich informieren, was eigentlich gemessen wird und wie die Durchschnittswerte sind.
    Am einfachsten suchst du dir einfach ein vergleichbares Gerät und hast somit eine Vergleichsgröße. Dann kannst du sagen: Halt Moment! Xyz ist um 70% langsamer! Und dann liest du dich zu der Größe ein.
     
  12. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Naja, er hat ja bisher noch nicht gepostet, ob seine Temperatur nun Celsius- oder Fahrenheit-Grade sind. Und das ist meiner Meinung nach schon ein Unterschied - danach kann er dann fragen, was die Durchschnittswerte sind und ob es normal ist oder nicht.

    Wegen der Geschwindigkeit einen ordentlichen Vergleich zu finden halte ich schwierig, da müsste ich ja die gleiche Hard- und Software haben.
     
  13. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    Hallo Snoopy181
    "er" hat heute um 14:16 Uhr gepostet, dass es natürlich Celsius ist!

    Sind die Werte nach xBench nun in Ordnung oder fällt da wem was auf?
     
  14. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    a) Ich rede von den Benchmarks und nicht von Celsius oder Fahrenheit.
    b) Es gibt Vergleichwerte im Internet. Den Part mit der SW verstehe ich nicht, da machst du anscheinend etwas falsch.

    Klick Mich
     
    #14 awk, 27.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.09
  15. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    Also so! komme ich nicht wirklich weiter!

    Gibt es nicht einen Test, der schlussendlich aussagekräftig mitteilt, ob oder noch besser was alles funzt und was defekt ist????

    Morgen werde ich OS 10.5. neu aufspielen...............
     
  16. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Warum kommst du so! nicht weiter? Ich habe dir den Link sogar gepostet. Du vergleichst deine Daten mit denen eines anderen Gerätes. Wo ist das Problem?

    Auf der mitgelieferten DVD ist ein Hardwaretest.
     
  17. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    natürlich gibt es auch einen entsprechenden test (programm)....kostet halt was....

    techtool pro...
     

    Anhänge:

  18. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    „Kommunikation ist alles.“
     
    awk gefällt das.
  19. derwaldackerer

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    52
    Alles wieder Gut!

    gute Nachrichten für mich:

    Habe div. hard- und software Tests laufen lassen: ohne negatives Ergebnis!

    Macbook immer noch extrem langsam.
    Dann alles gelöscht; Festplatte formatiert (ohne!!!!! mit "Nullen" zu überschreiben!!!); OS 10.5.x wieder aufgespielt (leider TimeMachine ohne Funktion, aber Daten einzeln überspielbar)
    Und siehe da:

    Normale Geschwindigkeit, Heatsink A und B selten > 60°(das war vorher anders, meist bei 126°); große Dateien (400GB) brauchen jedoch laaaaaaang - dito Konvertierung von einem Film in iTunes zu Wiedergabe auf dem iPhone

    wurde stutzig und bin (da ich meinen freundlichen apple Dealer gestern und heute nicht erreichen konnte) zum Wettbewerber "Gravis" gefahren und habe dort gleichzeitig = syncron DVD-film auf MacBooks überspielt sowie andere "Spielereien".

    Ergebnis:
    MacBook weiss, 2GHz, 2GB Ram mit nur 667MHz (meins!) unwesentlich langsamer als
    MacBook alu, 2GHz, 2GB Ram mit 1067MHz (2,4GHz getaktet nicht messbar schneller-->siehe Tests in einschlägigen Zeitschriften und Foren)

    E r s t a u n l i c h!!!!!!!!!!!!!

    HOFFE dass das so bleibt!!!!!!!!!!!

    Fazit: Es scheint doch Windows zu ähneln: Nach einer gewissen Zeit ist alles so zugemüllt, dass nur die Radikalkur hift!
     
  20. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    Es kann auch sein, dass bei dir einfach mal ein Druckauftrag hängen geblieben ist.
    Dieser hat dann die CPU die ganze Zeit ausgelastet...
    Ist zufällig dein Lüfter ständig geluafen? Hast du damals bei den Prozessen geschaut, ob es einen gibt, welcher dein System auslastet?

    Aber jetzt ist es ja eh egal. Hatt sich ja alles geklärt!
     

Diese Seite empfehlen