1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kyocera FS-C5200 / Druckverarbeitung viel zu langsam

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von smarty-s, 28.03.09.

  1. smarty-s

    smarty-s Idared

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    24
    Habe mir einen neuen Farblaser FS-C5200 von Kyocera gekauft, und dieser schöne Drucker ist viel zu langsam beim Verarbeiter der Druckaufträge.
    Ich versuche seit 2 TAGEN !!!!! ein Pages Dokument welches nur 4 Seiten hat ( 24 MB Größe ein paar Bilder und ein bisschen Text ) als Duplexdruck 75x auszudrucken, aber jeder der einzelnen Druckaufträge ( Dokument a 2 Seiten duplexdruck ) benötigt ca 15 Minuten bis ein Ausdruck kommt !!!! und dann wieder warten dann kommt wieder eins .......undundund und nach 10 Exemplare steigt er völlig aus !

    Ähnlich sieht es bei PDF`s aus

    er benötigt ewig bis mal eins gedruckt wird .

    Habe den Drucker erst im Netzwerk gehabt, und dann per USB an einen Imac angeschlossen aber beides geht nur grottenlangsam !!!

    Hat jemand einen guten Tipp voran es liegen könnte ?

    Der Drucker ist an Imacs 24" angeschlossen unter 10.5.6 mit dem gelieferten Kyotreiber

    Der Drucker ist in der Standardkonfiguration geliefert worden ohne zusätzlichen Speicher .
     
  2. SFIben

    SFIben Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    173
    hi! smarty-s

    ich habe seit einer knappen woche
    auch einen kyocera drucker (den fs-c5300dn),
    und schlage mich mit genau den gleichen fehlern herum

    langsamster druck bzw. ewiges spoolen in der warteschlange
    ... zählt den auftrag pro seite einzeln hoch ("lpr-auftrag aufzeichen"),
    druckt dann eine seite und fängt dann erst die nächste an

    schicke ich mehrer große aufträge an den drucker,
    kommt es zu einem überlauf und auf dem blatt steht dann "error: limitcheck"

    bin nun seit ca. einer woche telefonisch mit kyocera in kontakt,
    aber der support streitet jeglichen fehler am gerät, firmware oder am treiber ab

    ich find das dann doch schon eine frechheit, den drucker mac-kompatibel
    anzupreisen, wenn jedoch derartige massive fehler auftreten
    (zumal mir vom support der fehler bestätigt wurde,
    nach ihrem test, mit einem mir zugesendetem dokument)

    habe nun stolze 800€ investiert, bin aber weit von einem reibungslosem
    drucken wie vorher mit hp oder oki entfernt


    ben
     
  3. smarty-s

    smarty-s Idared

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    24
    scheiss drucker

    Versuche In auch zu tauschen ... habe ein neues Firmwareupdate durchgeführt ... aber geht immer noch nicht richtig ... er druckt keine PDFs nun mehr !
     
  4. SFIben

    SFIben Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    173
    hi!

    firmwareupdate wurde uns auch gerate,
    haben es auch durchgeführt -> hat nichts gebracht

    der drucker ist mittlerweile wieder bei kyocera,
    sollen die schauen was sie damit machen...

    ich habe mir nun einen oki c710dn zugelegt
    (bei oki funktioniert zumindest das drucken
    und genau das war ja der sinn der sache an einem drucker)


    ben
     
  5. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036

    Wie viel Speicher hat denn der Drucker? Wir haben einem A3 Kyocera ordentlich Beine machen können, nachdem wir den Speicher auf den Vollausbau ausgebaut haben.

    Bei zB. speichermarkt.de kostet ein 512MB Modul ca 50 Euro plus Versand

    carsten
     
  6. SFIben

    SFIben Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    173
    hi!

    @nomos
    warum sollte man denn mehr ram einbauen?,
    wenn man eine pdf zu dem drucker sickt
    und diese gerade einmal 230 kb groß ist

    es ist definitiv ein drucker problem
    ... somit ist das zurückgeben und sich einen
    anderen drucker zulegen die bessere variante

    kyocera ist somit für mich echt durch
    und ich werde es auch niemanden empfehlen,
    sich so einen drucker zuzulegen
    (zumal der "support" auch recht dürftig ist)


    ben
     
    #6 SFIben, 23.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.09
  7. smarty-s

    smarty-s Idared

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    24
    sch... Drucker

    Habe nun das Firmwareupdate gemacht und es geht keinen Deut besser !

    Nun habe ich mal ein paar PDFs gedruckt und nun kommt druckt er teilweise LEERE !!!! Seiten !

    Klasse !

    Damit spart man auch Druckkosten !

    hahah

    Gruß

    Smarty
     
  8. smarty-s

    smarty-s Idared

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    24
    Aber hat jemand alternativen die Duplexdruck können und die auch günstige Druckkosten pro Seite haben !!! Preise können bis ca 1000-1200 Euro gehen !

    Gruß
     
  9. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Schaut Mal nach, ob ihr "Bidirektional" irgendwo abschalten könnt. Ich kann mich wage erinnern, dass das unter Window mitunter wahre Wunder wirken konnte.
     
  10. SFIben

    SFIben Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    173
    hi!

    nach kyocera kommt samsung und dann oki (was die druckkosten betrifft)
    was am teuersten ist, bezüglich druckkosten, ist hp

    ich würde dir raten zu einem oki zu greifen
    (hatte schon einige davon und kann mit gutem gewissen sagen, dass diese drucker gut sind)

    sehr eigenartig was du da vorschlägst
    (wenn man es denn überhaupt abschalten kann,)
    wie soll der drucker dann wohl mit dem
    betriebssystem kommunizieren und umgekehrt?


    ben
     
  11. BitH

    BitH Erdapfel

    Dabei seit:
    13.07.12
    Beiträge:
    1
    [GELOEST] Kyocera FS-C5200 / Druckverarbeitung viel zu langsam

    Der Thread hat zwar schon eine dicke Staubschicht, aber das ist DER Tip schlechthin gewesen.

    Seit Monaten wird bei uns ueber einen Win7-Printserevr gedruckt > verschiedene Kyocera, verschiedene HPs.
    Seit gestern abend drucken die Kyoceras mit rund 1-2 Minuten Verzoegerung > folgende Ausdrucke innerhalb eines Zeitfensters von wenigen Minuten kamen wie gewohnt schnell raus. Die hp-Drucker schnackelten weiterhin ohne Verzoegerungen.
    Zuvor hatte man die Maustaste nicht ganz losgelassen, sprang das Display am Drucker bereits von "Bereit" auf "Drucke".
    Spannenderweise wurde in den letzten Tagen weder Druckertreiber noch Updates oder irgendwas anderes geaendert, sodass ich erstmal das Netzwerk im Verdacht hatte - denn da schraube ich momentan ganz gewaltig rum > gerade wegen dieser ominoesen Wartezeiten.

    Nach langer Sucherei ist aber genau DAS DER TIP gewesen > nun schnackelt alles wunderbar > den Haken habe ich nun bei allen Kyocera-Druckern (3x FS-C5100DN, 2x FS-1100, 2x FS-4020DN) rausgemacht; die neun hp-Drucker zeigten diese Verzoegerung nicht.

    DANKE Mac-Rookie (solltest Du noch mitlesen) - danke Forum ! :-D
     

Diese Seite empfehlen