1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurze Frage

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von bene12, 28.12.07.

  1. bene12

    bene12 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    409
    (sollte man vllt. noch nen Foto-KFKA-Thread erstellen??)

    Meine analoge Spiegelreflex nimmt laut Bedienungsanleitung nur "DX-Filme". (Anm.: Die Kamera hat das Kaufdatum 1988...Erbstück von Opa). Hab heute mal in einem Drogeriemarkt die Filme durchgeschaut und nur bei einem vergleichsweise teueren Film das DX-Logo entdecken können. Bei anderen stand nur was von APS oder auch garnichts. Kann ich die trotzdem verwenden?

    Wikipedia schreibt:
    Kann ich dann davon ausgehen, dass heutzutage (24 Jahre nach Einführung, immerhin) alle Filme DX unterstützen sollten? Ich find da nicht die Info :D (und hab keine Lust, den vierfachen Preis für den Ultra-Markenfilm zu zahlen...)


    Also wusste jetzt nicht, in welches Unterforum ich das hätte reinposten sollen...im normalen KFKA gabs keine KA :D
     
  2. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    Ich hab in meiner Analog-Zeit keinen einzigen Film in der Hand gehabt, der nicht DX-kodiert gewesen wäre. Ich glaube eher, dass die Hersteller (mittlerweile) auf eine extra Kennzeichung verzichten.

    Verwendet hab ich vor allem Kodak und Fuji, aber sogar der Foto-Dose-Billig-Film hatte eine DX-Kodierung.

    Im Zweifelsfall fragst du halt im Fotogeschäft mal nach, ob du den Film mal aus der Dose nehmen darfst und schaust selbst nach, ob er diese Tetris-Metall-Oberfläche hat (das ist die DX-Kodierung, zumindest kenne ich diese Bezeichnung für die automatische Einstellung der ISO Empfindlichkeit anhand der beschriebenen Metall-Oberflächenkodierung in Tetris-Bauseinform :p).

    Viele Grüße,
    Leonardo
     

Diese Seite empfehlen