1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurze Frage von POP -> IMAP bzw. PC-MAC Umsteiger

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von superflo, 25.07.09.

  1. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Hallo Leute,

    bin PC-MAC Switcher (Anfang 2008), erledige aber Office und E-Mail Krempel immer noch nebenher mit dem alten PC. Möchte das endlich umstellen und dabei auch dafür gerüstet sein, die Mails parallel auch auf einem MacBookPro (kauf ich bald) und ebenso auf einem iphone (kauf ich auch bald ;)) gesynct zu haben bzw. lesen zu können.

    Dafür, so lese ich überall, ist IMAP wesentlich besser geeignet als POP.

    Außerdem will ich alle Mails, die ich jetzt am PC im Outlook habe, ins OSX-Mail kriegen. Das sind viele 1000, alle Mails der letzten 10 Jahre halt so ungefähr. Da gibt es verschiedene Wege bzw. Programme, ok. Das werde ich hinkriegen. Nutze bisher POP, die Mails hocken in einer dicken fetten PST Datei.

    Meine kurze Frage: Geht das so, wie ich es mir vorstelle:

    Ich habe alle alten Mails (1999- heute bzw. Tag X) in meiner gewohnten Ordnerstruktur unter "LOKAL". Meine E-Mail Konten stelle ich auf IMAP um. Im Posteingang landen ab sofort nach wie vor meine Mails, die ich parallel ebenso - weil IMAP - mit dem MacBook und/oder dem iphone lesen kann. Alle paar Monate verschiebe ich die Mails in die entsprechenden lokalen Ordner und lösche sie aus dem IMAP-Posteingang. Damit sind diese ebenfalls lokal archiviert und verschwinden vom IMAP Server bzw. vom Book und vom iphone.

    Das sollte schon mal so funktionieren, oder? Die lokalen alten Mails habe ich dann natürlich nur daheim am Mac Pro, aber die brauche ich ja nicht unterwegs, denke ich.

    Und 2. Frage: Ich habe eine recht umfangreiche Ordnerstruktur im Outlook, für Leute, die mir oft schreiben bzw. Agenturen, Newsletter usw. Diese Ordnerstruktur muss ich dann halt doppelt haben, also einmal IMAP-seitig und einmal bei meiner lokalen Mail-Archivierung, richtig?
    Und - was im Outlook die Regeln sind, damit Mails eben automatisch in den richtigen Ordner verschoben werden - wo mach ich das dann? Muss ich das am Mac, MacBook UND am iphone einstellen und der erste, der Mails abruft, verschiebt die Mails dann in den jeweiligen Ordner, oder kann ich das am IMAP-Server einstellen, damit ich, einmal dort eingestellt, die Mails sofort im richtigen Ordner sehe, egal, auf welchem Endgerät?

    Jetzt doch wieder eine Oper, sorry und danke im voraus! :)
     
  2. neuro

    neuro Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    189
    >Alle paar Monate verschiebe ich die Mails in die entsprechenden lokalen Ordner und lösche sie aus dem >IMAP-Posteingang.
    Willst du auf dem Server nur einen Posteingang haben, oder eine komplette Ordnerstruktur.
    Ich hatte dich so verstanden, also ob du auf dem Server auch die komplette Ordnerstruktur haben willst. Dann wird das ganze Archivieren nämlich sehr aufwändig.
    Ich sitze nämlich an der fast gleichen Frage und frage mich, ob ich die mails alle auf dem Server lassen soll, und per IMAP zugreife...
    Allerdings scheint das Iphone nicht nur die Adresse und den Betreff runterzuladen (in der IMAP-Einstellung), sondern die komplette Mail und dann habe ich gleiche ne Menge MBs verbraucht (habe ein netlockfreies Iphone und einen Maxxim-Vertrag, da wird das dann schnell teuer)
     
  3. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Naja, die jetzige Ordnerstruktur, die ich im Outlook noch habe, ist relativ umfangreich, da kann ich deutlich abspecken. Im Endeffekt sind es eine handvoll Ordner, in die ich manche Mails immer gleich verschieben lasse. Und die würde ich schon gerne serverseitig auch haben.
    Andererseits - ich fange an, mich mit Apple Mail zu beschäftigen und sehe, dass es da auch intelligente Ordner gibt. Coole Sache - alle Mailsliegen in der Inbox, aber in Mail zeigt er sie mir eben sortiert an, nur über intelligente Ordner.
    Wie ich dann das archivieren mache, müsste ich mir dann noch überlegen, hängt davon ab, wie ich die IMAP-Geschichte dann in der Praxis wirklich handhaben werde. Wenn ich da aber alle paar Monate 10 Minuten beschäftigt bin, mehrere Haufen Mails zwischen mehreren Ordnern zu verschieben, solls mir recht sein. Is ja net so schlimm.

    Oder sollte ich es doch so machen wie bisher? Bei POP3 bleiben und unterwegs nur die Mails sehen, die seitdem neu gekommen sind? Dass ich unterwegs auf irgendwelche uralten Mails zugreifen muss, kommt ja recht selten vor, wenn überhaupt. Und dann würde eine lokale Ordnerstruktur in Mail auch reichen... Hmm..... Gar nicht so einfach, das.

    Dass das iphone den Body der Mail sowie Anhänge erst bei Bedarf runterlädt, hab ich schon öfters gelesen - sollte man also so einstellen können, dass nur nennenswerter Datenverbrauch passiert, wenn gewünscht.
    Wobei - ich hab 3 GB im Monat, da komm ich schon eine Weile aus ;).
     
  4. neuro

    neuro Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    189
    ja, ungefähr die gleichen Dinge überlege ich mir auch gerade...
    erschwerend kommt hinzu, dass sich das iphone bei manchen meiner Ordner aufzuhängen scheint. Es braucht zumindest ewig, bis es den Inhalt eines Ordners runtergeladen hat. (Bin bei Web.de)
    Ich frage mich auch, ob ich dann nicht das WebInterface für unterwegs benutzen soll..
     
  5. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Hallo neuro!

    Tja, ich wärme dann halt mal meinen alten Thread von damals wieder auf..!

    Mit IMAP bin ich immer noch nicht weitergekommen. Ich habe mir auch bisher kein MacBook gekauft - bis vor ein paar Tagen, jetzt steht das MacBookAir vor mir am Schreibtisch. Dazu nach wie vor mein MacPro und seit 2 Jahren ein iphone 3 GS.

    Tja, mit MacPro und iphone war POP immer noch ok - habe Mail gesagt, dass es die Mails erst nach ein paar Wochen vom Server löschen soll, diverse Mails werden automatisch in div. Ordner verschoben und am Iphone landen alle Mails in einer Wurscht und ich verpasse unterwegs nichts.

    Wie ich jetzt auf IMAP umstellen soll, weiß ich immer noch nicht so recht.

    Mittlerweile denke ich nicht, dass ich auf dem Server irgendeine Serverstruktur brauche... es ist für mich ok, wenn am MacBook auch alle Mails, so wie bisher am Iphone, in einer Wurscht landen. Hauptsache, ich kann überall alles empfangen und lesen - und ich verliere in Zukunft nicht Mails, die ich am iphone und am MacBOok SCHREIBE!!

    Aber vielleicht hapert es bei mir da auch beim grundlegenden Verständnis von IMAP bzw. von der üblichen Vorgehensweise.

    Bisher, wie gesagt, landen alle Mails im Posteingang und Mails mancher Absender werden am MacPro sofort in div. Ordner verschoben.
    Irgendwann archiviere ich die restlichen Mails, die im Posteingang liegengeblieben sind, pro Jahr in einem Extra Posteingangs-Archivordner.

    Wie ist das jetzt bei IMAP? Ich denke mir: Im Grunde genauso. Ich denke nur, dass ein Problem auftauchen könnte:

    Verschiebe ich am Mac Pro eine Mail vom IMAP-Posteingang in meine lokalen Ordner, so verschwindet die Mail (wie bisher bei POP3 ja auch) aus dem Posteingang. Fein - aber ab dem Augenblick ist sie am MacBook/iPhone nicht mehr zu lesen, da nur noch lokal am MacPro gespeichert.

    KOPIERE ich Mails aus dem Posteingang in div. lokale Unterordner, so bleiben alle Mails im Posteingang und sind überall lesbar, ich habe aber dann daheim nicht die Ordnung im Posteingang, die ich gewohnt bin - da ja trotz Ordnerstruktur und automatischem Verschieben alle Mails auch im Posteingang bleiben.

    Stimmt das so oder übersehe ich was? Das wäre ja äußerst unschön, wenn ich mir mit solchen Nachteilen die Vorteile von IMAP erkaufen müsste...

    Bitte um Info, danke!
     
  6. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    a) IMAP und POP haben nichts mit Windows oder Mac zu tun. Es ist eine Einstellung, ob Du Deine Mails auf dem Server hast (wo Deine Mails gehostet werden) oder lokal abholst - also vom Server zu Dir lokal. Mit Mac und/oder Windows Rechnern hat das 0 zu tun...

    b) Du musst nichts umstellen bei Deinen Mails oder Deinem provider. Bisher sendest Du Nachrichten über smtp.deinprovider.com (als Beispiel). Das bleibt als Sendeadresse egal ob POP oder IMAP. Die einzige (!) Einstellung die Du machen musst ist der Server für das Empfangen von Emails. Der würde als Beispiel lauten pop.deinprovider.de und den stellst Du um auf imap.meinprovider.de - natürlich musst Du schauen wie die IMAP Serveradresse Deines Providers heißt.

    c) Nachteile? Ich sende Dir eine Email. Die landet bei Deinem Provider und liegt dort so lange, bis Du sie per POP auf einen Deiner Rechner abholst. Dann wandert sie vom Server auf Deinen Rechner. Jetzt musst Du schnell außer Haus... willst die Mail mit dem iPhone abrufen. Du hast die Post aber schon abgeholt - also kann man sie auf dem iPhone nicht mehr abholen.

    Vergleiche es doch mit einer Postfiliale. Wenn Du dort ein Postfach hast und ich hole jetzt alle Briefe ab. Dann kannst Du morgen hin gehen und es sind keine mehr da. Es wäre doch klasse, wenn alle Mails IMMER bei der Post bleiben. Dann kann ich sie lesen (Rechner zu Hause) - Du kannst sie lesen (iPhone) etc.

    Vor allem gibt es dann alle Briefe nur ein mal. Sie liegen ja immer bei der Postfiliale im Postfach. Wenn ich die Mail also lese und entscheide ich brauche die nicht mehr und lösche, dann wird die auf dem iPhone auch nicht mehr da sein. Wenn Du die Mail per iPhone beantwortest - und zu Hause dann am lokalen Rechner unter gesendete Mails schaust - taucht sie dort dank IMAP ebenso auf. Denn alle Mails sind auf dem Server des Providers.

    Und was wenn Du bei POP eine Mail in einen Ordner verschiebst (Lokal!) ... dann bist Du mit dem iPhone unterwegs und Du brauchst die Mail doch dringend? Du hast keinen Zugriff, denn die Mail ist ja lokal in einem Ordner auf der Festplatte des Rechners.

    Bei IMAP hast Du nicht nur Posteingang und Ausgang ... Du legst auch bei IMAP auf dem Server 1, 2, 3 und mehr eigene Ordner an. Diese Ordner sind dann nicht auf der lokalen Festplatte, sondern auf dem Server. Dadurch hat jedes Gerät zugriff auf diese Ordner und die Mails.


    ---
    Wie gesagt - POP bedeutet immer - Nachrichten abholen und dann auf der Festplatte bearbeiten. IMAP bedeutet, die Mails bleiben immer auf dem Server des Providers. Das ist wie eine Festplatte mit Mailordner, bloß dass diese Ordner alle im Internet auf einem Server liegen. Das hilft Dir, dass Du überall - egal welches Gerät - IMMER die gleichen Inhalte im Posteingang und Ausgang hast und immer die gleichen Ordner mit den gleichen Inhalten.

    Warum gibt es in Firmen Netzlaufwerke - wo für alle Mitarbeiter es zBsp einen Ordner mit Word Vorlagen hat? Wieso hat nicht jeder Mitarbeiter einen eigenen Ordner mit Word Vorlagen...?! Überleg mal. Und IMAP ist nichts Anderes wie ein Netzlaufwerk...
     
  7. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Hallo Imp!

    Danke für die erschöpfende Antwort! Vieles war mir eh klar, du hast mir aber offenbar recht gegeben (vielleicht habe ich meine Frage auch nicht wirklich klar formuliert):

    Ich muss mir also die Ordner, die ich nutzen will, IMAP-mäßig anlegen, sonst verschwinden natürlich Mails, die ich aus dem Posteingang weg-verschiebe, auch von den anderen Geräten. Macht aber nix - das ist wirklich die eleganteste Lösung. Und die bisherigen lokalen Ordner sind halt das alte Archiv.

    Habe auch schon von Leuten gehört, die den Mailverkehr der letzten 10 Jahre auf einen IMAP Server hochgeladen haben. Könnte ich natürlich auch machen... wenn ich unnötige Attachements entferne, ist das gar nicht so wahnsinnig viel...?! Aber egal.

    Danke jedenfalls! :)
     
  8. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Hallo superflo,
    auch wenns dus scheinbar schon verstanden hast, hier mein kurzer Erklärungsversuch:

    Bei POP Konten werden deine Mails vom Server abgerufen und lokal auf deinem Endgerät gespeichert. Wie du festgestellt hast, sind die Endgeräte voneinander unabhängig. D.h. wenn du eine Mail von Gerät A löschst, ist sie trotzdem noch auf Gerät B vorhanden, da sie wie gesagt für jedes Endgerät auf dessen Speicher runtergeladen werden.

    Bei IMAP Konten läuft das ganze etwas anders ab. Dort bleiben die Mails auch bei Zugriff auf dem Server. Mit den verschiedenen Endgeräten greifst du dann direkt auf den Server zu. Wenn du da nun also Daten veränderst, sind die schließlich auch bei allen verbundenen Endgeräten gleich.

    Damit du dann ALLE deine Mails hast, ist es von Vorteil - wie du selbst erkannt hast - anfangs alle Mails auf dem IMAP Server hochzuladen.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Gruß
     
  9. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Oiso momentan schaut's so aus..:
    Habe mein MacBookAir und mein iPhone 4S auf IMAP umgestellt. Soweit so gut. Auf beiden landen alle Mails im Posteingang.

    Mit den gesendeten Mails habe ich aber ein Problem: Wie schaffe ich es, dass die auf einem Gerät geschriebenen Mails auch auf dem jeweils anderen Gerät auftauchen? (bzw. auch am MacPro. Der ist zwar noch auf POP3, aber davon ist ja SMTP unabhängig)

    Am MacBookAir (mail.app) ist "Gesendete Mails am Server abspeichern" angewählt. Am iphone finde ich kein vergleichbares Setting in den Mailkontoeinstellungen. Es tauchen aber weder am Book geschriebene Mails am iphone auf noch umgekehrt.
    Hmpf... irgendwer eine Idee?
     
  10. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Also generell speichert IMAP die gesendeten Mails mit auf dem Server und POP3 lokal in einem Ordner. Ich weiß nicht, ob POP3-Server es unterstützen, Emails auf diesen Server hochzuladen.
    Am einfachsten ist es, alle Konten auf IMAP umzustellen und die Ordner "Papierkorb, Gesendet und Entwürfe) entsprechend gleich einzurichten.

    Gruß
     
  11. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    iphone und MacBookAir sind ja bereits auf IMAP - also müsste das MBA ja Mails anzeigen, die am iphone geschrieben werden und umgekehrt. Geht aber nicht. Der Posteingang wird synchronisiert.
    Hab schon von diversen Problem mit IMAP unter iOS 5 gelesen - man konnte offenbar früher in den Einstellungen die Ordner definieren, die dann als IMAP-"Sent", "Draft" und "Bin" fungieren sollten. Unter iOS5 sind diese Optionen offenbar verschwunden...?!
     
  12. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Doch, das geht immernoch. Unter Einstellungen -> Mail,Kontakte,Kalender -> entsprechender Mailaccount -> Account -> Erweitert. Dann kannst du Ordner für Entwürfe, Gesendet und Gelöscht zuweisen. Ich hoffe, das ist das was du suchst.

    Gruß
    Schmarsi
     
  13. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Genau das suche ich - aber finde es nicht. Diese "Erweitert"-Seite schaut bei mir so aus:

    Foto 14.01.12 12 11 38.png

    Drunter und drüber ist nix - also fehlen die Punkte bei mir tatsächlich? Bin auf 5.0.0, das wäre ein Grund, das Update auf 5.0.1 doch zu probieren. Habe es ansonsten gemieden, da ich keine Akkuprobleme mim 4S habe und es Berichte von Leuten gibt, die auch keine Probleme hatten, nach dem Update aber sehr wohl...
     
  14. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Das geht natürlich nur bei IMAP-Konten!
     
  15. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Oh Mann, wie peinlich. Ich hab zwar die IMAP-Serverinfo eingetragen, aber man muss am Iphone tatsächlich ein EMail Konto komplett löschen und neu anlegen, damit es ein echtes IMAP Konto ist. Gesagt, getan, alles läuft ratz-fatz-perfekt. Das ist ja echt super - gesendete Mails, gelesene Mails... alles ist sofort auf allen 3 Devices gesynct. Herrlich!! Leute, nutzt IMAP!!
     
  16. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Meine Rede, bei mehreren Devices lohnt IMAP auf jeden Fall! Freut mich, dass es nun klappt. :)

    Gruß
    Schmarsi
     
  17. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Yeah, es klappt einwandfrei!
    Einen kleinen Haken hat das ganze: Am MacPro daheim lasse ich Mail.app diverse Mails in div. Unterordner verschieben. Das funktioniert aber nicht mit Mails, die ich zuvor bereits am iPhone oder am MacBook empfangen bzw. gelesen habe (weiß nicht, welche der beiden Eigenschaften hier entscheidend sind, ich nehme an, dass sie gelesen wurden).
    Die bleiben, wenn ich nach einer Reise heimkomme und Mail am MacPro starte, im Posteingang liegen.
    Ich muss dann die betreffende Regel in den Einstellungen öffnen, irgendwas ändern, die Regel speichern, dann fragt er mich, ob die Regel auf den Posteingang angewandt werden soll, ich sage "JA", dann werden die Mails doch verschoben.
    Wie kann ich also erreichen, dass die Mailregeln mein starten von Mail auf jeden Fall auf alle Mails angewandt werden, egal, ob gelesen oder nicht? :oops:

    OK, habe gerade gesehen, dass es einen Shortcut gibt, mit dem man auf einen Schlag die Regeln anwenden kann. Na, das ist ja dann doch ziemlich einfach. Mal schauen, ob der dann auf Knopfdruck tatsächlich alle Mails wunschgemäß verschiebt.
     
    #17 superflo, 14.02.12
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.12
  18. Schmarsi

    Schmarsi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    412
    Regeln sind natürlich nur lokal. Wahrscheinlich funktioniert diese nicht, weil du sagst: "Beim Empfang einer Email mit Eigenschaft XY tue folgendes:". Die Nachrichten sind nach dem Lesen auf dem iPhone dann aber ja schon empfangen (IMAP).

    Gruß
     
  19. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Ja, so schaut's wohl aus. OK, wenn ich nach einer Reise die Mails im Posteingang der letzten 10 Tage oder so markiere und alt-cmd-L drücke, werden sie auf Anhieb einsortiert. Damit kann ich leben... danke!
     

Diese Seite empfehlen