• In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.

Kurz und knapp: Import aus den USA - Einfuhr, Zoll, Kosten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nathea

Admin
AT Administration
Mitglied seit
29.08.04
Beiträge
14.421
Immer wieder wird im Forum die Frage gestellt, ob es sich lohnt und welche Kosten auf den geneigten Käufer zukämen, wenn er sich aus den USA ein Apple-Gerät beschaffen lassen würde.

Aus den zahlreichen Threads zu diesem Thema habe ich versucht, die wichtigsten Quellen und Erkenntnisse herauszuziehen und sie einigermaßen übersichtlich darzustellen. Für Fragen oder Tipps bitte die untenstehenden Threads nutzen oder mich per PN kontaktieren.

Den Link dazu, wie Ihr das eingeführte Gerät entsperren könnt, findet Ihr übrigens am Ende des Beitrages ;)

Zoll-Originaltext:
“Falls der Wert der Sendung den Betrag von 45 Euro übersteigt, besteht bis zu
einem Warenwert von 350 Euro unter den vorstehenden Voraussetzungen die
Möglichkeit einer Pauschalverzollung, d.h. es werden für Zoll und
Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) bei Einfuhren von nicht präferenzberechtigten Waren
(z.B. USA) zusammen 13,5%, bei präferenzberechtigten Waren 10 % des
Warenwertes erhoben.
Liegt der Wert über 350 Euro werden die Abgaben nach dem Zolltarif erhoben.“
Was ist unter "bestimmten Voraussetzungen" zu verstehen?
Pauschalverzollung:
Für einfuhrabgabenpflichtige Waren, die Reisende gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch für ihren Haushalt oder als Geschenk in ihrem persönlichen Gepäck einführen
oder
in gelegentlichen Sendungen nichtkommerzieller Art von natürlichen Personen aus Gebieten, die weder zum Zollgebiet der Gemeinschaft noch zu der Insel Helgoland gehören, unentgeltlich an andere natürliche Personen übersandt werden und ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch im Haushalt des Empfängers bestimmt sind
und
deren Wert
je Reisender oder je Sendung 350 Euro nicht übersteigt, werden die Einfuhrabgaben nach pauschalierten Einfuhrabgabensätzen erhoben.
Das bedeutet für Handys:
Pauschalverzollt: 13,5 % Pauschalzoll auf Warenwert + Versandkosten
Ware + Versand dürfen für Pauschalverzollung nicht mehr als 350 Euro ausmachen!
Auf der (beigelegten) Rechnung sollte "Warenart: Handy" stehen.


Ist das Handy incl. Versand teurer als 350€:
Es fallen an: 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf Warenwert + Versandkosten, kein Zoll
Auf der (beigelegten) Rechnung sollte "Warenart: Handy" stehen.

Die Pauschalverzollung setzt voraus, dass das Gerät entweder auf der Rückreise mitgeführt wird (hat man 2 oder mehr iPhones dabei, wird es bereits schwer mit der Argumentation "Eigenbedarf") oder aber als Paket "von privat zu privat" versandt wird.

Nimmt man ein iPhone als Reisender mit zurück nach Deutschland, sollte man sich in jedem Falle auf eine Verzollung einstellen. Die Beamten wissen um den gegenwärtigen iPhone-Hype ;) und lassen sich nicht unbedingt von einem ausgepackten iPhone oder leichten Gebrauchsspuren an der Nase herumführen. Auch der Tipp "Geschenkverpackung" zieht nicht unbedingt. In jedem Falle gilt: Kann man keine Rechnung vorweisen, wird geschätzt, und das bedeutet: 399 Euro!

Günstigster Fall also bei iPhones: Rechnung mitführen, die einen Wert unter 350 € ergibt, bei der Einreise direkt beim Zoll melden und auf Pauschalverzollung bestehen. (13,5 statt 19 %)​

Das bedeutet für Notebooks:
Pauschalverzollung entfällt, da Warenwert + Versandkosten mehr ausmachen als 350 €

Es fallen an: 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf Warenwert + Versandkosten, kein Zoll
Auf der (beigelegten) Rechnung sollte "Warenart: Notebook" stehen.​


Grundsätze/Rechtliche Bestimmungen:

Voraussetzungen der Pauschalverzollung:

Kosten:
Kosten in den USA - zuzüglich Sales Tax Rates (in allen Staaten unterschiedlich) http://www.taxadmin.org/fta/rate/sales.html
UPS-Express - 4-5 Werktage - 40-50 $
DHL Worldwide Express - 48 - 72 Stunden - ca. 100$
Strafe bei Nicht-Deklarieren: 35 €, zzgl. Zoll 35 €
Deutschland 13,9 % Zoll + 19 % Umsatzsteuer, Handys sind zollfrei

Österreich Einfuhrumsatzsteuer 20 %
Schweiz 7,6 % Zoll von 399$ = ca. 50-60 SFR - Link zur Zoll-Info

Beispielrechnung für 2 iPhones:
(Handys = zollbefreit, Dollarkurs: 1,4745$ = 1 €)
1 iPhone 399$
+ 4% TAX in NYC = 414,96$
2 iPhones = 829,92$
+ ca. 45$ Versand per UPSP nach Deutschland
= 874,92$ für 2 iPhones inkl. Versand

875$ = 592€
592€ + 19% EUst
=704,48€ Endpreis​

Beispielrechnung für 1 MacBook Air:
(Notebooks = zollbefreit, Dollarkurs: 1,4745$ = 1 €)
1 MBA = 1.799$
+ 4% TAX in NYC = 71,96$
+ 45$ Versand UPSP nach Deutschland
= 1.915,96$

1.915,96$ = 1.306,84 €
+ 19 % EUst = 248,20 €
= 1.555,04 € Endpreis​

Rechnung/Beleg und Hinweis die Warenart (Handy oder Notebook) sollte beim Versand im Paket vorhanden sein, zur genauen Berechnung. Ansonsten erfolgt Schätzung - iPhone: ca. 399 Euro - und Berechnung der Einfuhrumsatzsteuer aufgrund der Schätzung

Besonderheiten beim Kauf in den USA:

Kaufen kann man sowohl in allen AT&T-Läden als auch in Apple-Stores. Einen Vertrag mit AT&T ginge man erst bei der Aktivierung der mit dem iPhone mitgelieferten AT&T-Karte über iTunes ein. Aktiviert man diese Simkarte nicht, entsteht auch kein Vertrag mti AT&T.​

Bezahlung

  • Kreditkarte - bei direktem Kauf im Store ist egal, welche KK man vorlegt
  • Giftcard - man kann Giftcard(s) im Werte des iPhone kaufen und im zweiten Anlauf diese Giftcards dann für den Kauf des iPhones nutzen. Geht natürlich nur, wenn man sich direkt in den USA aufhält

Bestellung im AppleStore:

Amerikanische Rechnungs- und Versand-Anschrift erforderlich (Tipp von Cohen: bei www.myus.com Account mit Rechnungs- und Lieferanschrift anlegen).
Wichtig: Apple versendet nicht an myus-Adressen! Einkaufen über amazon (USA) und Versand über myus klappt hingegen.
Zahlung über deutsche Kreditkarten scheint kein Problem zu sein. Bis zu 5 iPhones pro Kreditkarte sind möglich.
Man bekommt das iPhone und eine AT&T Sim-Karte, die bei Aktivierung über iTunes einen Vertrag bei AT&T auslösen würde. Diese Simkarte also in Deutschland nicht aktivieren!​

Garantie:
Korrektur: Kein "One Year global warranty" - hier nachzulesen. Man wird natürlich nicht in den Laden seines Vertrauens gehen und das defekte Gerät auf den Tisch legen können, sondern muss sich bezüglich Reklamationen direkt an Apple wenden (einschließlich eventuellen Einschickens eines defekten Gerätes).
Die Garantie hat auch nichts mit AT&T zu tun. Auch ohne Aktivieren des iPhones besteht Garantie! (ausser es ist unlocked, wobei Apple selbst eine Anleitung gibt es wieder zu "branden") also einfach im iTunes recovern.

Entsperren/Unlock/Jailbreak
Alle iPhones und Touches lassen sich inzwischen entsperren. Nähere Infos dazu, wie Ihr da vorgehen müsst, findet Ihr im iPhone Hackers Guide.​

Weitere Hilfestellungen zu iPhone-Verträgen, Tarifdetails, EDGE, iPhone-Software u.v.m. findet Ihr in diesem Thread. Für die aktuellste Version zum Unlocken und Jailbreaken bitte stets in unseren Forenbereich iPhone Hacks schauen.


Hilfreiche Threads aus Apfeltalk:

Sammelthread - iPhone aus USA - hier hinein bitte aus Fragen, Anregungen, Tipps -
iPhone aus den USA
Beispielrechnung für 2 iPhones
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.