1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kulturgut Videospiel

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von debunix, 16.03.07.

  1. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Wollte von euch gerne wissen, ob ihr Videospiele ganz allgemein als erhaltenswertes Kulturgut seht und wenn ja, welche Spiele für euch unbedingt Erwähnung finden müssen.
    Als Grundlage für die Diskussion empfehle ich folgenden Artikel auf "Spiegel online".
    Meiner Meinung nach gehört "Pacman" ebenso dazu, wie ein Adventure aus der C64 bzw. Amiga-Zeit, z.B. "Monkey Island".
    Bei den Fußballspielen sehe ich "Kick off" als absolute Referenz und Kult. Bei den Rennspielen wäre sicher "TestDrive" zu erwähnen und wer hat nicht die ein oder andere Mark für "Outrun" ausgegeben!? Genauso wie für einen der zahlreichen "Streetfighter"-Automaten.
    Ich denke, dass der Rest aus der Liste bei "Spiegel online" sicherlich seine Berechtigung hat, allen voran "Tetris".
    Jetzt seid ihr an der Reihe! Ich freue mich auf eure Meinung und vor allem auf ein Wiedersehen mit so mancher alter und in Vergessenheit geratener Perle der Videospielvergangenheit.
     
  2. Joar, mir fallen da spontan diese folgenden Titel, die mich vor allem während meiner Schulzeit immer treu begleitet haben: ;)


    Age of Empires 2 (beste Strategiespiel wo gibt)
    Die Siedler 2
    Unreal Tournament (das Original)
    Counter Strike (vor allem weil es bei jedem Amoklauf als Referenz genommen wurde!)
    und natürlich good old Quake 3 - Team Arena
     
  3. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Prizipiell ne gute Idee, aber da fehlt ELITE.
    Und von ELITE fehlt mal ein anständiger, zeitgemäßer nachfolger... IMHO

    CU Jan ;)
     
  4. Horstbert

    Horstbert Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    832
    Das wird wohl stark Generations-abhängig sein... Jede Generation kennt andere Spiele aus ihrer Jugend, die sie als "Kult" empfindet.

    Ich war nie ein exzessiver Spieler, abgesehen von den LucasArts Adventures. Da hab ich Nächte durchgespielt (und Komplettlösungen im INet gabs damals noch nicht ;)). Das einzige, was ich sonst noch mitgemacht habe, war die Age of Empires-Reihe. Aber da gab es sicherlich bemerkenswertere Spiele.

    Edit: Ach ja, "Lemmings"! *schwärm* Das waren noch Zeiten. :D
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Super Mario Bros
     
  6. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ganz klar Super Mario Bros., The Legend Of Zelda: Ocarina of Time, Pong sowieso und natürlich Solitär. ;)

    Ich zocke zwar nicht mehr so viel, weil ich immer noch GameBoy-Anhänger bin, und hoffe, dass Nintendo die Serie nicht aussterben lässt. Hatte früher einen DS, aber naja, war nicht so meins. Und die PSP ist einfach zu groß und "unstabil".
     
  7. O-bake

    O-bake Goldparmäne

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    556
    Es fehlt definitiv ein Spiel aus dem Point & Click Genre. Ich würde Maniac Mansion vorschlagen, da es eins der ersten war (dafür wurde ja wohl auch die originale SCUMM-Engine geschrieben, oder?).

    Mein persönliches Lieblingsspiel aller Zeiten ist Mario World, da es die Perfektion der 2D-Reihe ist. In dem Artikel wurde Bros. 3 angesprochen, das ich nur als überstürzten Versuch ansehe, der mit Mario World perfektioniert wurde.

    Was die ganzen 3D Titel angeht, die hier ja auch schon erwähnt wurden, finde ich es noch zu früh, darüber zu urteilen. An einem 3D Zelda oder 3D Mario ist prinzipiell nichts anders als an den Originalen, ausser dass man ständig die Kameraperspektive ändern muss.
     
  8. auf jedenfall kulturgut.
    immerhin nehmen videospiele einen grossen platz in dieser gesellschaft ein, wie musik und kino.
    bei kino war es ja auch erst die frage, ob das kultur sei, bzw wurde es lange nicht als kultur gesehen und die filme sind in der mülltonne gelanden, nachdem sie im kino liefen.

    meilensteine der videospielkultur (aus eigener erfahrung):
    pong
    break out
    space invaders
    pacman
    pitfall
    doom (erster firstpersonshooter)
    dune (erstes echtzeitstrategiespiel, soweit ich weiss.)

    jetzt wird es etwas schwierige, da ich nie eine konsole hatte bzw seit 93 einen mac und was spiele dafür angeht, naja, lassen wir das.)

    myst (wird das so geschrieben?)
    monkey island (humar in adventure), wobei man da auch day of the tentakle nennen kann, oder sam und max oder aber einfach lucas arts.

    warcraft ( haben zwar kein genre erfunden, aber die umsetzung war ausgesprochen gut.)

    wen das thema interessiert, es gibt ein buch über das videospiel als solches von irgendeinem computerverlag. das ist recht interessant. falls jemand den genauen namen wissen will, einfach pn.

    arg, ganz vergessen: sid meier mit

    civilitiaon...verdammt, ich weiss nicht, wie das geschrieben wird, so jedenfalls nicht. spontane selbstverdummung...google...

    Civilization (naja, sieht ja mehr oder weniger ähnlich aus. autsch)

    pirates gold

    was man aber eventuell auch noch erwähnen sollte ist das konsolenspiel ET.
    der grösste flop aller zeiten.
    letztendlich das aus für atari.
     
  9. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    Rollerboy, Boulderdash, Stunts, Prinz of Persia 1...

    und Lemmings sowie Worms
     
  10. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    Ganz klar Super Mario Bros., gefolgt von Zelda! Aber nur af dem NES. Meiner wird alle zwei Wochen mal angeworfen. ;)
    Bei nem Bierchen mit ein paar Kumpels macht das richtig Spass!
     
  11. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Sowie Sim City.

    Gruß, MasterDomino
     
  12. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    marble madness
    xevious
    centipede
    arkanoid etc etc.

    edit: skull monkeys hab ich vergessen
     
    #12 abstarter, 16.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.07
  13. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Das ist klar, aber gemeint waren Spiele aus allen "Epochen", sogenannte Meilensteine.
    Ich denke auch, dass Mario sinnbildlich für alle Jump'n'Run steht, muss also wohl erwähnt werden.
    Ansonsten ist es so, wie ich es mir gedacht hatte, es kommen wirklich viele schöne Klassiker und damit verbundene Erinnerungen von allen Systemen.
    Danke schon einmal dafür:)
     
  14. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Öhhh....o_O

    -Mario Party :p

    -Mario Kart:p

    -Super Monkey Ball:p

    -James Bond:p
     
  15. nimm meine liste, damit kannst du nichts falsch machen.
    nachdem ich nicht at diktator werde durfte bin ich halt at weiser.

    naja, nein, ich habe schon etwas darauf geachtet, das die spiele als solches neuheiten waren bzw. die weitere entwicklung beeinflusst haben.
     
  16. Knubbelmac

    Knubbelmac Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    141
    Zum Thema 16-Bit fallen mir auf die Schnelle ein: Turrican, R-Type, Shadow of the Beast (sensationelle Grafik anno '89 auf dem Amiga) u. n. v. m.
     
  17. hmmm, da fällt mir auch noch rise of the dragoon ein.
    fand das damalige konzept gut, das es nach zeit ging.
    man hatte eine vorgegebene zeit, den fall zu lösen und wenn man mit spielfiguren verabredet war, musste man pünktlich am verabredeten ort sein, sonst war die figur nicht mehr da.
    man konnte den fall zwar noch lösen, aber es war schwerer.
    gefiel mir damals sehr gut.
     
  18. snoopysalive

    snoopysalive Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    195
    Videospiele sind definitiv Kulturgut. Meine persönlichen Meilensteine sind die folgenden:

    - Monkey Island I (witzigstes Adventure)
    - Zelda III + IV (beste Spiele von Nintendo)
    - Erben der Erde (beste Atmo bei 2D-Adventures)
    - Worms (Ich hab die Demo mit einem Kumpel so lange gespielt, bis wir uns die Vollversion kauften. Die Vollversion war aber beileibe nicht so gut wie die Demo.)
    - American McGee's Alice (skurrilste Atmo in 3D)
    - Fahrenheit (dichteste Story in 3D)

    Alles andere hat mich nicht (mehr) vom Hocker gerissen. Bzw. ich habe/hatte nie genug Kohle, um alles, was aktuell ist, zu kaufen. Erst recht nicht die Zeit, alles zu spielen.
     
  19. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    also ich finde is gibt schon kultspiele und zwar solche die nicht nach einem halben jahr ihre aktualität verloren haben.

    dazu zähle ich zum beispiel:


    -half life 2
    -die battlefield reihe
    -age of empires
    -...


    bzw. die spiele die neue sachen erfunden haben sowie:

    -fahrenheit
    -prey
    -...

    oder need for speed die seit anfang an sehr unterhaltsam ist. vor allem need for speed 2 special edition:-D das ich gestern erst wieder ausgegraben habe und mit madcap wie früher gegen computerspieler gezockt habe:)

    dewey
     
  20. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    - anno 1602

    - doom (das alte)

    - day of the tentakles / mm

    - speed (ich hab zumindest den namen so in erinnerung, das erste 3d rennspiel (vergleichbar mit dem heutigen trackmania, und auch irgendwie verwandt)

    da könnte man unendlich lange listen machen, und mir würde bei vielen schon genanngen spielen auch sehr gute begründungen einfallen.
     

Diese Seite empfehlen