1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kubuntu läuft nicht

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Diabolo, 09.12.09.

  1. Diabolo

    Diabolo Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    7
    Hallo allseits, ich bräuchte da mal Hilfe ...

    auf dem MacBook (5,2 - Intel Core Duo; 2,13 GHz, 2 GB RAM, Snow Leopard 10.6.2) meiner Freundin wollte (bzw. sollte) ich Linux installieren.

    Also habe ich mit BootCamp eine neue Partition eingerichtet (FAT32, 16 GB), dann ein Kubuntu 9.10 iso-image (64 bit) auf eine CD gebrannt, anschließend das Installtionsprogramm von der CD ausgeführt - nachdem ich herausgefunden habe, daß ich mit F6 ACPI ausschalten muß und schließlich rEFIt installiert.

    Wenn ich Kubuntu starte, lande ich auf einem Menü Screen, der mir folgende Optionen zur Auswahl bietet :

    Ubuntu, Linux 2.6.31-14-generic
    Ubuntu, Linux 2.6.31-14-generic (recovery mode)
    Memory test (memtest86+)
    Memory test (memtest86+, serial console 115200)
    Mac OS X (on /dev/sda2)

    Nach Auswahl einer der ersten beiden Optionen bekomme ich einen schwarzen Bildschirm, auf dem für einige Sekunden ein Cursor blinkt, der dann schließlich verschwindet ... und es passiert nichts mehr.

    Hat jemand einen Rat, wie ich Kubuntu zum Laufen bekomme ???

    Just one more thing ... statt auf die Boot Camp Partition hat das Installationsprogramm Kubuntu auf die MacOS Partition geschrieben. Das Festplatten-Dienstprogramm zeigt mir jetzt neben zwei sichtbaren Partitionen (MacBook und BootCamp) noch drei "unsichtbare" Partitionen - disk0s4, disk0s5, Linux Swap. Ich habe wohl bei der Installation irgendeine Option nicht richtig ausgewählt ... gibt es eine Methode für Amateure, diese drei "unsichtbaren" Partitionen auf die BootCamp Partition zu bewegen, wo sie eigentlich hinsollten ?

    Der Partitions-Inspector des MacBooks zeigt folgenden Bericht :

    *** Report for internal hard disk ***

    Current GPT partition table:
    # Start LBA End LBA Type
    1 40 409639 EFI System (FAT)
    2 409640 245514279 Mac OS X HFS+
    3 245778432 276593647 Basic Data
    4 276593648 276595601 Unknown
    5 276595602 310984273 Basic Data
    6 310984274 312581774 Linux Swap

    Current MBR partition table:
    # A Start LBA End LBA Type
    1 1 409639 ee EFI Protective
    2 * 409640 245514279 af Mac OS X HFS+
    3 245778432 276593647 0b FAT32 (CHS)
    4 276593648 276595601 ef EFI System (FAT)

    MBR contents:
    Boot Code: Unknown, but bootable

    Partition at LBA 40:
    Boot Code: None (Non-system disk message)
    File System: FAT32
    Listed in GPT as partition 1, type EFI System (FAT)

    Partition at LBA 409640:
    Boot Code: None
    File System: HFS Extended (HFS+)
    Listed in GPT as partition 2, type Mac OS X HFS+
    Listed in MBR as partition 2, type af Mac OS X HFS+, active

    Partition at LBA 245778432:
    Boot Code: None (Non-system disk message)
    File System: FAT32
    Listed in GPT as partition 3, type Basic Data
    Listed in MBR as partition 3, type 0b FAT32 (CHS)

    Partition at LBA 276593648:
    Boot Code: None
    File System: Unknown
    Listed in GPT as partition 4, type Unknown
    Listed in MBR as partition 4, type ef EFI System (FAT)

    Partition at LBA 276595602:
    Boot Code: None
    File System: ext3
    Listed in GPT as partition 5, type Basic Data

    Partition at LBA 310984274:
    Boot Code: None
    File System: Unknown
    Listed in GPT as partition 6, type Linux Swap

    Ich wäre für jede Hilfe wirklich dankbar.

    Grüße aus Berlin
     
  2. iRaszibilitus

    iRaszibilitus Boskop

    Dabei seit:
    06.12.08
    Beiträge:
    210
    Vielleicht spinnt "nur" der Grafiktreiber.
    Starte mal eintrag Nr1, warte einige Zeit und drücke dann Strg + Alt + F1 gleichzeitig.
    Du bist nun, wenn du Glück hattest, auf der Console.
    Dort machst du nacheinander ein

    sudo stop gdm
    wget http://de.download.nvidia.com/XFree86/Linux-x86_64/190.42/NVIDIA-Linux-x86_64-190.42-pkg2.run
    sh NVIDIA-Linux-x86_64-190.42-pkg2.run

    Installationsanleitung befolgen. Nun solltest du den neusten NVIDIA Treiber drauf haben.

    Viel Glück
     
  3. Diabolo

    Diabolo Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    7
    Versuch leider gescheitert

    Hallo, iRaszibilitus !

    Herzlichen Dank für den Ratschlag. Leider hatte ich kein Glück und war nach der Tastenkombination Strg + Alt + F1 nicht auf einer Konsole. Der Bildschirm bleibt schwarz.

    Gibt es vielleicht andere Ideen, worin das Problem bestehen könnte ? Ich meine, irgendwelche typischen Anfänger-Dummy-Fehler (als Mac Benutzer bin ich ja ein wenig verwöhnt und seltenst mit irgendwelchen Problemen konfrontiert).

    Ich habe die gebrannte CD mal als Live-Betriebssystem, also ohne Installation, auf meinen MacPro (4,1 ; QuadCore Intel Xeon, ATI Radeon 4870) versucht ... es erscheint ebenfalls kein Desktop. Immerhin bekomme ich hier zwar etwas, das ich für die Konsole halte (also so wie das Terminal bei MacOS), aber wirklich weiter hilft mir das auch nicht. Es scheint allenfalls den Rückschluß zu erlauben, daß die CD fehlerfrei gebrannt ist und sich darauf auch tatsächlich ein (theoretisch) ausführbares Betriebssystem befindet.

    Nochmals danke für Deine Bemühung.

    Es grüßt
    Diabolo
     
  4. Rafnix

    Rafnix Jamba

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    56
    Hallo Diabolo,

    der Zustand ist natürlich blöd. Ich denke - man mag mich korrigieren - 1.) Wenn Backup vorhanden > sauber zurückspielen - Mac HD in Ursprungszustand, und dann 2.) noch einmal versuchen mittels Bootcamp.
    Wenn Kubuntu dann immer noch nicht sauber durchstarten will kannst Du hier nachlesen wie es sonst auch noch geht. Bezieht sich zwar auf Ubuntu, aber das ist ja relativ egal.


    Gruß,
    André
     
  5. Diabolo

    Diabolo Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    7
    Danke auch dafür ...

    Hallo Andre,

    ich danke auch Dir für Deine Ratschläge, jedoch

    Das würde bedeuten, die Festplatte vorher neu zu formatieren. Ich habe zwar auf der Time Capsule ein Backup, aber da das MacOS ja einwandfrei läuft, dachte ich, es gäbe eine "billigere" Lösung, diese drei zusätzlichen Partitionen wieder loszuwerden.

    Da ich bereits den ersten Installationsversuch mit BootCamp unternommen hatte, bin ich mir nicht sicher, ob es beim zweiten mal nicht zu ebenjenem Zustand führt.

    Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
    Diabolo
     
  6. Applemantury

    Applemantury Jonagold

    Dabei seit:
    25.11.09
    Beiträge:
    18
    Was ist Kubuntu ich kenn bloß Ubuntu
     
  7. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Kubuntu hat KDE als Oberfläche, Ubuntu hat Gnome.
     
  8. Diabolo

    Diabolo Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    7
    Derivat

    Kubuntu ist ein offizielles Derivat des Betriebssystems Ubuntu, bei dem die Arbeitsoberfläche KDE statt GNOME verwendet wird.

    Siehe auch :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kubuntu

    Ich habe allerdings versucht Ubuntu auszuprobieren - ebenfalls erfolglos.
     

Diese Seite empfehlen