1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

krasse kunst!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Berk, 25.09.06.

  1. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    schaut euch mal diese bilder an!

    sowas ist ja schon ziemlich krass.
    sollte diese ausstellung auch mal nach deutschland kommen würde ich da definitiv hingehen.
     
    Dante101 gefällt das.
  2. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Irgendwie interessant!

    Auf alle Fälle wäre es ein Besuch wert.

    Aber die deutsche Presse und Medienwelt würde die Austellung bestimmt nieder machen. Wie vor zwei Jahren die Austellung "Körperwelten" (Gunther von Hagen).

    Gruß
    Venden
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Och, weiß nicht, da gibt es deutlich provokanteres. Ich würde mir das wohl auch anschauen. Die Zeitung mit den großen Buchstaben regt sich auf, ansonsten gibt es Reportagen bei aspekte und Co. Gruss KayHH
     
  4. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    ok, allerdings sind da ja echte menschen verarbeitet worden und das ist für einige wohl
    unverständlich und geschmacklos.

    hierbei könnte man sich ja eigentlich nur über die nacktheit der figuren aufregen.
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Sehr interessant und vor allem treffend (und auch durchaus realistisch) umgesetzt.

    So sieht in der Tat die Vergänglichkeit des irdischen Seins (und ich weiss wovon ich spreche),aber auch neuentstehenes Leben in "überdimensionierter" Form aus.

    Meine Hochachtung an den Künstler,dieses in künstlerisch freier Form dem Betrachter so nahezubringen,wie er es selbst sieht.

    Und in der Tat gehen wir ja alle nackt von dieser Erde.


    P.S.

    Gunter von Hagen ist für mich persönlich ein abschreckendes Beispiel für eine (rein kapitalistische) Monstren-und Mutationenvermarktung (und für mich keinesfalls Kunst),der es an Respekt am Menschen selbst und dessen sterblichen Hülle missen lässt.

    Danke an Berk,dieses hier im Forum eingebracht zu haben.
     
  6. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Aufregen über Nacktheit?
    Sehr coole Ausstellung. Würde ich auch gerne in natura bewundern.
     
  7. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Vor 3 Jahren gab es eine Ausstellung von Ron Mueck mit einigen dieser und weiteren Skulpturen in Berlin....

    Nee, das hat nichts mit Körperwelten gemein... die surrealen Ausmaße der Skulpturen bringen den Effekt...
    Obwohl... doch: bei beiden Künstlern geht es um das "Innenleben" o_O ... einmal um das geistige, einmal ums körperliche...

    Gruss
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Körperwelten ist IMHO auch keine Kunst sondern schlicht Biologie/Anatomie und als solche durchaus interessant. Gruss KayHH
     
  9. pete

    pete Gast

    Für mich sieht das nach gut gemachten Zirkus-Attraktionen aus.

    Im Kölner Museum Ludwig (als es noch anders hieß) stand schon vor zwanzig Jahren eine super-gut gemachte, ewig stillstehende Putzfrau ganz unauffälig in der Lobby herum. Sogar mit Poren in der "Haut". Nur die Tränenflüssigkeit fehlte.

    Netter Effekt, nach dem ersten Aha.

    Aber dann stellt sich die Frage, was man daraus lernt. Nichts als ein netter Gag, mehr nicht, oder?
     
  10. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Sorry, dass ich das Wort Künstler im Vergleich der beiden äh "Erschaffer" benutzt habe ...



    Was man draus lernt????
    Kommt darauf an, ob Du Kunstwissenschafler oder Laie bist ... oder etwas dazwischen.

    Hey, es ist Kunst!
    Hallooo!

    Kuhunst!

    Kunst Kunst Kunst!

    Und?
    Wieder was gelernt??
    Nö??

    Oder etwa doch?

    AHhhhhHHHHhhh gelernt gelernt gelernt
    Kunst Kunst Kunst
    Apfel
    Mus
    An
    o





    Ist nicht alles nur ein netter Gag?
    Du? Ich??
    Forum
    Post
    X
     
    Dante101 gefällt das.
  11. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    die ganze welt ist ein gag, ein gag der evolution.
     
  12. hoppla....müssen wir den guten ansatz von pete und space durch belanglosigkeit kaputt machen?

    nein, müssen wir nicht.

    ich finde den beitrag von pete nicht wirklich abwegig, andererseits finde ich die antwort von space sehr passend.
    ein widerspruch?
    meineserachtens nicht unbedingt.

    ich will und kann mich jetzt mit den sachen des russischen künstlers nicht richtig auseinandersetzen. habe ich momentan auch keine lust zu.

    was ich aber allgemein bemerke, ist, das , wenn etwas realistisch aussieht, die leute doch fröhlich freudig in die hände klatschen und bereiter dazu sind, das als kunst wahrzunehmen.
    sei es nun in der bildhauerei oder in der zeichnerei or whatever.

    andererseits fande ich den ansatz des französischen dadaisten, der ein pissoir als kunstobjekt erklärt hat, absolut nachvollziehbar...

    was das jetzt miteinander zu tun hat?

    alltag.
     
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085

    -skunst.
    und sie hat durchaus ihre berechtigung.
    gunter von hagen?
    ein spinner.
    seine ausstellung?
    ein toller fundus an anatomischen exemplaren.
    die hier verlinkte ausstellung?
    gefällt mir.
    die von pete erwähnte putzfrau?
    fällt für mich auch in die kategorie "alltagskunst".
    aber das ist für mich weniger wertig.
     
  14. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Sehr schön! Vielen Dank für diesen Link!
     
  15. Fetter-Hobbit

    Fetter-Hobbit Gloster

    Dabei seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    65
    Wenn ich das richtig rausgelesen hab, dann ist / war diese Ausstellung in Dänemark, in Aarhus. Ist schon nicht schlecht, die ganzen Feinheiten eines menschlichen Körpers so detailliert darzustellen. Respekt.
     

Diese Seite empfehlen