1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kostenpflichtige iPhone-Software... Erfolg???

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Tomroge, 05.06.08.

  1. Tomroge

    Tomroge Braeburn

    Dabei seit:
    28.07.05
    Beiträge:
    43
    Hallo zusammen,

    ich frage mich gerade, wie wohl die Allgemeinheit zu kostenpflichtiger Software fürs iPhone steht.
    Z.B. habe ich letztens Software von intelliscreen genutzt. Mit dem letzten Update wurde aus der Beta direkt ne zeitlich begrenzte Shareware und in 10 Tagen gehts nur noch kostenpflichtig weiter.
    Mein erster und auch zweiter Gedanke war, okay, dann nutze ich das ab dann nicht mehr weiter, denn im Grunde stellt die Softwar nur bereits vorhanden Informationen neu dar. War nett, mehr aber auch nicht.

    Jetzt die Frage an Euch, meint Ihr kostenpflichtige Software wird sich fürs iPhone durchsetzen?

    Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    Um eins klar zu stellen, ich würdige gut gemachte Software dadurch, dass ich sie bezahle und nutze, alles andere fliegt eh nach den vorhanden Testzeiträumen vom Rechner.
    Nur beim iPhone fehlt mir ehrlich gesagt irgendwie der nötige Mehrwert bzw. habe ich bisher ja auch vielleicht nur noch nicht die richtige Software gefunden, für die ich bereit wäre Geld auszugeben.

    Gruß Tomroge
     
  2. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    ich glaube das hauptproblem liegt genau darin, dass wir nicht bereit sind für handysoftware zu zahlen.
    bisher ist es aber auch eher unüblich, dass für ein normales handy so viel software zur verfügung steht, geschweige denn, dass es einen offizielle web-store gibt, wo man doftware kaufen kann.

    apple geht hier mal wieder völlig neue wege. nicht nur mit dem handy, dass im grunde ein umpc ist, sondern auch mit einer professionellen software-verkauf-plattform.
     
  3. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    das ding is: fuer hacksoftware wie sie im installer zu finden ist (kostenpflichtige) wuerde ich keinen cent ausgeben. wenn jetzt der .app
    store demnaechst rauskommt und da das ein oder andere nette Prograemmchen zu finden sein wird werd ich definitiv dafuer geld ausgeben.
     
  4. tias

    tias Idared

    Dabei seit:
    26.11.07
    Beiträge:
    27
    Seh ich auch so.. Und da ich Intelliscreen sehr oft und gerne nutze, ist das meine erste kostenpflichtige iPhone Applikation.

    Habe schon vorher für den XDA Software die ich mag und oft nutze gekauft, anstatt eine gecrackte Version zu nutzen, und werde das auch auf dem iPhone machen.

    Dabei ist mir egal ob die aus dem Appleshop oder dem Installer kommt..

    Gerade bei intelliscreen hat der Entwickler da wirklich massig arbeit reingesteckt und wirklich oft und schnell bugs gefixt, da lohnen sich die 10 Euro, finde ich.
     
  5. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Also bei mir kommt das ganz auf den Preis der Software an und den Nutzen den ich daraus erhalte. iPhone-/iPod touch-Software vergleiche ich nicht direkt mit Handy-(Java-)Software.

    Verkaufen wird sich solche Software ohnehin, denn immerhin gibt es auch schon genug die "normale" Handysoftware oder Handygames kaufen. Dazu kommen noch Handheld-Benutzer, die warscheinlich auch ihre eigene Software gekauft haben...
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also bei Symbian S60 ist das schon länger "üblich". Dort gibt es eine recht große Auswahl an Software und die kann im Einzelfall auch schon mal €40 kosten! (Für's Handy - wohlgemerkt)

    *J*
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    jeder Handyklingelton, jedes Spiel, etc. kommt im Jamba-Super-Duper-Spar-Abo daher. Insoweit finde ich es legitim, wenn über den AppStore Programme verkauft und nicht nur verteilt werden.

    Wo ich aktuell eher ein Problem sehe: auf einer illegalen Plattform (gehacktes iPhone) einen legalen Vertrieb (Verkauf von Applikationen) zu etablieren halte ich für ein gewagtes Geschäftsmodell.

    Gruß Stefan
     
  8. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Ich bin ebenfalls mal gespannt ob Apple so ne Art Softwareaktualisierung aufs iPhone bringt. Theoretisch würde das ja gehen...
     
  9. XeN

    XeN Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.07
    Beiträge:
    738

    Hat Steve doch gesagt das sowas gehen wird. Im prinzip ist der App store nix anderes als der Installer. Nur das man die Repositorys nicht ändern kann.

    Ich für meinen teil zahle auch gerne für eine gute Software. Ich würde sogar für das App. Wifi Toggle geld zahlen da mir diese app echt viele nerven schohnt (Mein iPhone hängt sich auf je nach dem welche wLans so um mich rum sind. auf der Arbeit ist das der fall also vor der arbeit immer wLan aus machen).
     
    doeme89 gefällt das.
  10. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Sorry, ich kenne den Installer nicht! Kann man da nicht nur Programme saugen, sondern auch aktualisieren? Na dann ist ja alles klaro! ;)
     

Diese Seite empfehlen