1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

korrekte Lautstärkeeinstellung an Mac und Verstärker

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von schatzspatz, 20.12.09.

  1. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Hallo zusammen,

    ich betreibe / höre seit kurzen meine mp3-sammlung mittels itunes am ibook G4 über einen Verstärker an meinen Stereolautsprechern. Über den Audioausgang (3,5Klinke) zum Chincheingang des Verstärkers.

    Mich interessiert nun, welche Lautstärke ich wie an welchem Gerät wähle, damit ich optimalen Klang habe und meinen Verstärker nicht überlaste...

    Im Moment stelle ich beim itunes-Regler auf etwa 80% des Balken und gleiches bei der Lautstärkeregelung des ibooks selbst. Also immer fix. Die Lautstärke selbst regle ich an der Anlage. Ist dies sinnvoll / vernünftig / richtig? Gibt es da eventuell Richtwerte oder Erfahrungen eurerseits? Vor allem wenn ich leise Musik bzw. klassische Stücke höre, ist der Verstärker nur "minimalst" aufgedreht.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    frohes neues Jahr

    Trotz der langen Zeit hat sich niemand gefunden mir mit meinem Problem zu helfen. Dabei kann ich mir garnicht vorstellen, dass ich allein sein soll. So viele, lese ich hier im Forum, verbinden Anlage und Rechner miteinander. Und auch sonst kommen doch hier schnelle Tipps von freundlichen Usern. Bitte beglügt mich doch 2010 :)

    Danke und sorry fürs Nachobenschieben....
     
  3. bml

    bml Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    504
    Mein Mac mini ist voll aufgedreht, die Lautstärke regele ich am (class a) Verstärker. Warum? Der mini hat weder Tastatur noch Maus, da ist der Regler am Verstärker einfacher zu bedienen. :)

    Über optimalen Klang mache ich mir bei verlustbehafteter Komprimierung eh keine Gedanken, und den Verstärker zu überlasten bringt vorher die Nachbarn auf den Plan. Vertärkern schadet man wohl mehr durch den Anschluss von Lautsprechern zu geringer Impedanz.

    Am Notebook würde ich die Lautstärke für die internen Lautsprecher "gehörrichtig" einstellen und den Rest am Verstärker machen.
     
  4. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Dem kann ich nur zustimmen. Selbst bei einem Billigverstärker meldet sich in der Regel der Nachbar, bevor dieser überlastet ist!

    Gruß
    74er
     
  5. sinuz

    sinuz Jonathan

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    83
    ich machs genauso wie bml.
    da mein macmini weder maus noch tastatur hat, ist dort alles auf maximaler lautstärke, der rest wird am av receiver geregelt.
     
  6. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.305
    ICb würde einfach nach Gehör gehen, es gibt nunmal keinen "optimalen Klang"… Du solltest halt darauf achten dass deine Lautsprecher nicht in Ecken stehen, aber es geht letztendlich immer nur darum, dass du meinst, dass es gut klingt…

    By the way… Wo lebt ihr denn alle/was habt ihr für Nachbarn? Da bin ich ja ehrlich glücklich, wenn ich meinen Verstärker aufdrehe, schaltet der sich nach etwa einer Stunde automatisch ab um nicht zu überlasten, aber ich halte es auch nicht in meinem Arbeits-Zimmer aus, so lange der so aufgedreht ist… Meine Nachbarn beschweren sich in der Regel nicht…
     
  7. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Mein iMac ist via Optisches Kabel an meinem Receiver angeschlossen, der übernimmt dann die Lautstärkeregelung komplett, das heisst das man im System nichts mehr machen muss und auch nicht mehr kann. Ist auch gut so.
     
  8. bml

    bml Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    504
    Ich habe nette Nachbarn, aber wenn ich meinen Verstärker so weit aufdrehe, dass die Gefahr der Überlastung besteht, bin ich nicht mehr in der Wohnung und die Nachbarn hätten allen Grund, sich zu beschweren.

    Außerdem darfst Du nicht vergessen, dass Architektenwitze eine reale Grundlage haben:
    "Könnt ihr mich hören?"
    "Ja!"
    "Könnt ihr mich sehen?"
    "Nein!"
    "Das sind Wände, was?"
     

Diese Seite empfehlen