1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kopierer Toshiba e-Studio 45 Kopierer als Netzwerkdrucker

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von bauklo, 24.01.09.

  1. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Hallo Fachleute und Kopierer-Spezialisten, ich präsentiere Euch folgendes Problem:

    In unserer Schule steht ein (neu gemieteter) alternder Toshiba e-Studio 45 Kopierer, der mit dem Netzwerk verbunden ist und über verschiedene Rechner (Windows XP) als Drucker angesprochen werden kann.

    Da ich es satt habe, meine auszudruckenden Dateien auf einen USB-Stick zu kopieren, zum nächsten Rechner zu laufen und von dort zu drucken (Die Schule geht über ein DSL-Modem ins Internet, es gibt jedoch keinen Server auf dem ich meine Dateien ablegen könnte so dass der USB-Stick-Schritt entfallen könnte...) habe ich mich schon einige Nachmittage damit beschäftigt den Kopierer auf meinem MBP (10.5) einzurichten.
    Leider stoße ich mit diesem Vorhaben bisher immer noch auf Granit.
    Unser Computermensch (ein reiner Windows-Mann) hat versprochen den Vermieter des Kopierers demnächst anzurufen, aber bis das passiert ist bin ich evtl. aus Frust die Wand hochgegangen, zumal ich wenig Hoffnung habe, dass der Mann sich mit Macs auskennt.
    Weitere Motivation das Kopiererproblem mit meinen bescheidenen Mitteln alleine zu lösen ist, dass ich als Mac-User ob meiner fruchtlosen Bemühungen belächelt werde ("Wenn Du jetzt Windows-XP installiert hättest, wäre alles ganz einfach!")...

    Folgendes habe ich schon gemacht:
    Über das drahtlose Netzwerk kann ich den Drucker pingen und werde dann aufgefordert, Benutzernamen und Kennwort einzugeben. Leider weiß außer dem Vermieter des Druckers niemand das Kennwort, sonst hätte ich da mal reingestöbert. Als Gast kann ich mich ebensowenig einloggen.

    Ich habe den Mac-OS Treiber für den GA-1040 Controller runtergeladen und installiert.
    Dann habe ich über die Systemsteuerung einen Netzwerkdrucker hinzugefügt, sowohl LPD als auch IPP-Protokoll habe ich ausprobiert und statt einem allgemeinen Post-Script-Drucker den e-Studio 45 aus der Treiberliste ausgewählt.

    Wenn ich nun versuche zu drucken, scheint der Drucker nicht zu antworten oder ähnliches (ich bekomme leider keine vernünftige Fehlermeldung), der Drucker wird angehalten und druckt nicht.
    Die Info "der Kopierer druckt nicht" ist natürlich wenig hilfreich, leider.

    Trotzdem frage ich:
    Hat jemand hier schon mal erfolgreich einen Kopierer als Drucker eingerichtet und weiss worüber ich hier stolpere?

    Übrigens:
    Der nächste Schritt wäre dann, ein VPN mit dyn. IP-Adresse (dyndns o.ä.) einzurichten, mit dem Ziel in Zukunft größerer Klassensätze von Zuhause zu drucken und evtl. eines Tages einen File-Server aufzustellen (der wahrscheinlich die Voraussetzung für ein VPN wäre).
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Es kann sein das du eine bestimmte Queue auf dem Drucker ansprechen musst. Kannst du bei den Windowskisten nicht einmal nachschauen? Wenn ihr eine Anleitung für Windows habt steht das vielleicht da drin.
     
  3. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Den Threadtitel kann man auch anders verstehen :-D

    Ich hab mich gerade gefragt, warum du 45 Kopiergeräte als Netzwerkdrucker verwenden willst :p
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Flyer drucken *G*
     
  5. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Ich habe jetzt gerade in der Betriebsanleitung nach Queue gesucht, ich nehme an das ist auf Deutsch eine Warteschlange, ja?

    Da scheint es laut Betriebsanleitung eine Schlange "Drucken" zu geben, ich hoffe dass der Standardwert nicht geändert wurde.

    Wenn ich doch bloß in das Konfigurationsmenü reinkäme...
    Ich habe eine Codenummer für eine "Backdoor" des Druckereinstellungsmenüs gefunden.
    Das probiere ich Montag ebenso aus wie die Verwendung von "Drucken" als Queue.
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Was steht denn in der Anleitung für Windows drin? Oder könnt ihr die Drucker nicht selber in Windows hinzufügen? Wenn das geht, dann muss das auch auf dem Mac gehen.
     
  7. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Ich habe den Kopierer nicht selbst als Windows-Drucker eingerichtet, weiss also darüber nicht ausreichend Bescheid.

    Die Info die ich habe ist, dass dass "auf einem XP-Rechner ganz einfach sei". Man müsse den Drucker über "lokalen Drucker installieren" hinzufügen.
    Die Treiber sind PLC-Treiber, soviel weiß ich weil ich die Win-XP Drucker-Testseite ausgedruckt habe.

    Ich probiere am Montag Nachmittag als erstes mal den Queue "Drucken" zu verwenden und dann als nächstes den Backdoor-Key.
    Wenn danach der Kopierer nicht mehr geht dann werde ich natürlich von meinen Kollegen gekillto_O
     
  8. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Update:

    Habe jetzt verschiedene "Queue-Namen" ausprobiert, no go.
    Verschiedene Treiber, ebenso no go.
    Bin aber heute ins Browser-Interface gekommen und evtl. fündig geworden:

    Bei den LPD Einstellungen war eine komische IP-Adresse eingetragen, die habe ich auf die gleiche IP geändert über die ich das Browser-Interface ansprechen konnte.

    Ich bin nicht mehr dazu gekommen auszuprobieren ob diese Änderung etwas gebracht hat, das mache ich also morgen. Ggf. werde ich morgen dann noch eine andere IP-Adresse (nicht die gleiche die der Kopierer hat) im richtigen Adressbereich ausprobieren.

    Wenn das nicht funktioniert bin ich mit meinem Latein am Ende...

    Morgen gehts weitero_O
     
  9. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Weiter probiert:
    Die IP-Adresse um Port :9100 ergänzt.
    Ergebnis:
    Der Kopierer druckt nicht, im Druckmanager steht aber "Verbunden mit 192.168...."

    Ideen?

    (Jetzt krieg ich natürlich zu hören "Scheiss Apple, was?")
     
    #9 bauklo, 27.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.09

Diese Seite empfehlen