1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kopieren auf NAS gibt div. Fehlermeldungen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Phalanx1984, 21.06.09.

  1. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    Hallo,

    Ich habe mir gestern eine NAS-Festplatte gekauft und jetzt gibts ein paar Problemchen.

    Kurzfassung:
    Wenn ich Dateien von meiner lokalen Festplatte auf die Freigegebne extere im Netzwerk kopieren will kommen zwei veschiedene Fehlermeldungen (siehe Bilder). Einmal hätte ich nicht die nötigen Zugriffsrechte, ein anderes Mal ist die Datei grade in Verwendung. Das lässt sich nur bedingt reproduzieren, da ab und zu Dateien auch ohne Meckern kopiert werden bzw. manchmal Dateien trotz meckern auf der externen ankommen.

    Zusatzinfos:
    Noch ein paar Zusatzinfos fall sie benötigt werden...
    Ich habe ein MBP 3,1. Bei der Festplatte handelt es sich um eine Buffalo DriveStation 2Share 500GB die sowohl als USB- als auch als Netzwerk-Platte betrieben werden kann. Leider funktioniert die mitgelieferte Software nur mit WIN. Über die HTTP-Konfiguration kann man aber das nötigste einstellen...
    Ich habe der Platte eine feste IP zugewiesen und über smb://192... als server verbuden.

    Sollte ich wichtige Infos unterschlagen haben, einfach nachfragen und danke schonmal im Voraus an alle die versuchen mir zu helfen.
     

    Anhänge:

  2. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    *push* keine eine Idee?

    Ich dachte eventuell liegt es doch an irgendwelchen Freigaben, da ich mich über smb ja mit Username und Paswort anmelden muss. (muss?) Aber die Tatsache dass ich einzelne Dateien manachmal schreiben kann spricht eigentlich ziemlich deutlich gegen nichtvorhandene Schreibrechte...
     
  3. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    so ich habe mein Problem gelöst und der Vollständigkeit halber poste ich noch kurz wie es ging.

    1. Habe ich über das HTTP-Interface einen Disk-Check gemacht und dabei wurden mir 2 Errors angezeigt.
    2. Habe ich die Platte dann über das HTTP-Interface formatiert
    3. Nochmal Disk-Check -> 0 Errors
    4. smb-Anmeldung wie gehabt (Mit meinem aktuellen OSX-User-Namen und PW)
    5. Fertig!
     
  4. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    Ich weiß, ich führe hier einen kleinen Monolog...

    also das Problem mit den Zugriffsrechnen hat sich wohl erledigt.
    Das mit den angeblich verwendeten Dateien taucht aber noch auf.
    Und zwar nur dann, wenn ich Dateien/Ordner in eine tiefere Ebene kopieren will, wenn ich die Ordner auf die oberste Ebene kopiere klappt es mit den ebenselben Dateien ohne murren...

    Ich bin offen für Vorschläge...
     
  5. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    [UPDATE]
    Es scheint daran zu liegen, dass die Platte auf FAT32 formatiert ist, weil ich den Fehler über lange Namen in den Ordnerstrukturen reproduzieren kann...

    [UPDATE-FINAL]
    Also es scheint sich heraus zu kristallisieren, dass Buffalo nur FAT32 auf seinen NAS-Systemen kann, was IMHO ziemlich unsinnig ist.

    Werde auf jeden Fall versuchen das Teil morgen umzutauschen.

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
     
    #5 Phalanx1984, 23.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.09
  6. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    So ich habe die Platte gegen eine DriveStation Combo4 (FW800/FW400, USB, eSATA) ebenfalls von Buffalo getuscht. Der tausch ging anstandslos über die Bühne, der MM-verkäufer hat sofort eingesehen, dass man eine FAT32-Platte nicht für Backups gebrauchen kann.

    Die neue schnurrt wie ein Kätzchen und damit schließe ich diesen einsamen Monolog und gebe euch einen Rat mit auf den Weg:

    Firewire ist eine Millionen mal besser als ein NAS über WLAN :D
     
  7. Grape

    Grape Bismarckapfel

    Dabei seit:
    19.03.09
    Beiträge:
    140
  8. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    Habe mich gegen netzwerk und für FW800 entschieden.
     

Diese Seite empfehlen