1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kopfhörer der Firma AKG die 2.

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von Der Picknicker, 27.11.09.

  1. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Hallo zusammen! :)

    Erst mal bin ich von der angepinnten Ankündigung reichlich verwirrt. Habe bestimmt eine halbe Stunde darüber nachgedacht, ob ich nun hier richtig oder doch falsch bin. Naja, sollte ich letztlich doch das falsche Unterforum gewählt haben, verschiebt den Thread. ;)


    Ich habe nun endlich vor, mir große Around-Ear-Kopfhörer zu kaufen. Mit diesen möchte ich Musik zu Hause von meinem MacBook hören.
    Insgesamt höre ich sehr viele Genres: Pop/Rock, Hip Hop, R'n'B, Easy Listening, vorrangig aber Electro, House, Dance. Wichtig ist mir also ein starker Bass, bzw die Fähigkeit des Kopfhörers, einen fetten/tiefen Bass auch intensiv zu spielen (z.B.: Benny Benassi, The Prodigy..).

    Der Preis sollte die 150€ nicht deutlich übersteigen. Natürlich ist mir auch ein hoher Tragekomfort wichtig. Als audiophil würde ich mich nicht einstufen. Die Kopfhörer wären auch meine Allerersten! :)


    Immer noch interessant erscheint für mich die Firma AKG, genauer die Modelle K601 und K701. Hat jemand den Vergleich zwischen diesen beiden Kopfhörern? Der K701er ist ja doch einiges teurer; ist der Unterschied so krass? Auch habe ich gelesen, dass die AKG's nicht die Predestiniertesten für eine starke Basswiedergabe sein sollen. Stimmt das?

    Ansonsten bin ich einfach auf eure Impressionen und eventuellen Vorschläge gespannt.;) Ich bin dabei auch anderen Firmen gegenüber aufgeschlossen, wobei mich aber erst mal die AKG's und deren Bassfähigkeit interessieren.


    Es grüßt,
    Der Picknicker :cool:
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Vermutlich ungeschlagen wenns um "sinnlos viel Bass" geht, sind wohl die Beats by Dr Dree. Aber auch ziemlich teuer. Zu AKG kann ich nichts sagen, ausser das ich AKG mehr als StudioKH kenne, mit relativ linearem Frequenzgang. Aber da gibts sicherlich unterschiede.

    Ich habe einen Sennheiser HD25 und bin damit sehr seht zufrieden. Ist allerdings nicht Arround Ear, dafür aber in deinem Preisrahmen. Er klingt erst mal recht neutral, aber wenn man den Bass reindreht kann er einiges wiedergeben.
     
  3. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    "sinnlos viel Bass", um dich, nicht mich zu zitieren, möchte ich auch gar nicht. Wenn es das Lied aber will, soll es der Kopfhörer auch können.

    On-Ears sind so gar nichts für mich. Hatte schon ein paar auf den Ohren.
     
  4. fatzge

    fatzge Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    254
    Ich kann mich (leider nicht in deinem Sinne) nur joey23 anschließen! Ich nutze seit ca. 6 Jahren auch den Sennheiser HD25. Habe den täglich auf den Ohren und bis jetzt ist mir kein vergleichbares, robustes "Leichtgewicht" mit so einer "Sound"-Wiedergabe auf die Ohren gekommen.
    An das "On-Ear"-Feeling gewöhnst Du dich sehr schnell.

    Ansonsten kann ich Dir noch den Sony MDR-V700 empfehlen. Sehr hohe Ausgangsleistung, da schlackern einem die Trommelfelle! Aber für für mich mich im täglichen Einsatz zu schwer (Gewicht) und ein Gelenk ist auch schon mal gebrochen.
    Lies dich mal beim Thomann-Kopfhörer-Ratgeber durch, vielleicht hilft Dir das weiter.
     
  5. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    joa ich denke auch das du überlegen solltest was für ein System du willst. Ich benutze halt nur die ganz geschlossenen Kopfhörer da ich als DJ meine Brötchen verdiene allerdings wenn ich diese ganz Geschlossenen Systeme mal zuhause aufhabe und das was länger als nur ein kurzes Reinhören wirds unangennehm.

    Desweiteren solltest du vorher auf jeden Fall mal die Dinger anprobieren, und falls die Brillenträger bist sowieso, da kann es bei manchen schon zu unangenehmen Druckstellen kommen.
     
  6. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Einen guten Ratgeber findest du hier. Viel Erfolg!
     
  7. Dirk U.

    Dirk U. Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    600
    Ich habe vor langer Zeit, also bestimmt schon 20 Jahre her, mal AKG Kopfhörer besessen und die waren zur damaligen Zeit den Sennheiser ebenbürtig. Ich war sehr zufrieden damit.

    Ich besitze im Moment noch ein Paar Sennheiser die aber auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben. Für die musste ich mir iregndwann mal neue Anschlüsse am Lautsprecher kaufen da diese einen Kabelbruch hatten. War es mir wert da die Kopfhörer schon extrem gut sind.

    Für den allgemeinen Gebrauch zwischendurch tun es aber auch die vom iPhone.
    Ich kann die allerdings nicht so lange drin lassen da mir dann die Ohrmuscheln weh tun.
     
  8. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Vielen Dank für eure Antworten! :)

    Der Thomann-Kopfhörer-Ratgeber sieht wirklich gut aus, den werd ich genauer unter die Lupe nehmen.
    On-Ears werden es auf keinen Fall. Wie gesagt, mit den Kopfhörern möchte ich nur zu Hause Musik hören.


    Wie siehts denn mit dem Kabelstecker des AKG K601 aus, ist das 'so ein dickerer' (ihr dürft mir hier gerne die Fachwörter dafür um die Ohren schmeißen, wenn sie leicht erklärbar sind ;) ) oder passt der ohne weiteres in das MacBook?
     
  9. bigmac21

    bigmac21 Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    18.03.08
    Beiträge:
    913
    Ich glaube nicht, dass du bei AKG zufrieden sein wirst. Das sind einfach keine Bass-Kopfhörer, sondern Studioteile.
    Schau dir mal die V700 DJ von Sony an. Robust, relativ kompakt und super Sound zu einem guten Preis!
     
  10. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Das sollte ein Klinkenstecker sein, traditionell groß. Es gibt aber Adapter, wobei die preiswerten nicht unbedingt die besten sind...
    Gruß
    Andreas
     
  11. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    diese hier.

    ich schwöre als begnadeter audiophiele diese hier sind in P/L verhältnis top on the rock.

    ps: der bass massiert dir wahrlich den rücken.

    pps: und das kabel ist auch verdammt lange..

    :)
     

Diese Seite empfehlen