1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kommt mir wie eine Verschwörung vor...

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von Manrique, 27.01.07.

  1. Manrique

    Manrique Jamba

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    57
    Damit kein Irrtum aufkommt: Ich bin immer noch superglücklich mit meinem neuen MacBook, ABER - der Rest der Bill-Gates-Welt tut alles, um mir das Leben schwer zu machen, Beispiel Browser:
    Ich brauche für meine Arbeit Zugang in das RedDot-System der Firma, für die ich freiberuflich arbeite. Ich schreibe Texte in das System, die dann ins Internet gestellt werden und von Kunden abgerufen werden können. Pustekuchen mit Safai, aber auch mit Firefox und Opera. Alles läuft darauf hinaus, dass ich an meinem alten PC mit dem alten Explorer arbeiten muss, worüber ich mich schwarz ärgere.
    Bei allen anderen Browsern öffnet sich nicht die gewohnte Maske, in die ich schreiben kann, sondern eine TextEdit-Seite, bei der ich aber keine Absätze eingeben kann und keinen Fettdruck etc.etc.
    Ich kann doch nicht den Explorer auf meinem schönen Apple installieren, würg!
    Ich bin ja vorher gewarnt worden, apple sei nur was für Designer etc. , aber nicht für Texter. Haben die etwa alle Recht gehabt?
    Muss ich zweigleisig fahren und den alten PC weiter benutzen? Machen das andere auch so?
    Grüße
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    natürlich kannst Du den IE (und andere Win-Apps) auf deinem MacBook betreiben. Schlag nach unter "Parallels".

    Gruß Stefan
     
  3. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    na ja,

    siehe z.B. http://www.reddot.de/unternehmen_news_archiv_2005_4089.htm
    Oldenburg, 20.06.2005
    Neben dem bewährten RedDot TextEditor und der direkten Bearbeitung von Inhalten mit Hilfe von DirectEdit, können Autoren nun auch auf einen alternativen TextEditor zurückgreifen, der weitestgehend browser-unabhängig (z. B. unter FireFox) arbeitet. So kann MS Word als Standard-Texteditor genutzt werden. Dadurch können Mitarbeiter in der gewohnten MS Word-Umgebung Web-Inhalte entsprechend der ihnen zugewiesenen Formatierungsmöglichkeiten einfach und schnell editieren.

    offensichtlich benutzen sie alte Systeme, oder?

    liegt wohl nicht an RedDot, nicht an Bill Gates, auch nicht an den Browsern sondern an deiner Firma - und die kannst du ja einfach mal nach einen Systemupdate fragen ;)
     
  4. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    übrigens
    wenn diese "TextEdit-Seite, bei der ich aber keine Absätze eingeben kann und keinen Fettdruck etc.etc."
    der
    "können Autoren nun auch auf einen alternativen TextEditor zurückgreifen"
    entspricht,
    warum nimmst du dann nicht einfach einen anderen Editor? - z.B. MS Word

    wäre zumindest besser, als sich schwarz zu ärgern, oder eine Dose zu benutzen ;)
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn man wirklich nur einen (sch....) Internet Explorer braucht, ist weder Parallels noch Windows notwendig. Beim IEs4Linux Projekt wird Dir geholfen, funktioniert auch am intel Mac!
    Gruß Pepi
     
  6. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Interessante Sache das. Wie steht es mit der Performance? VPC auf meinem PowerMac G5 2x2GHz geht eigentlich schon nicht mehr - ist Wine schneller? Auf meinem MacBook verwende ich Parallels - das ist superschnell.

    Gruss
    moornebel
     
  7. Manrique

    Manrique Jamba

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    57
    Explorer?!

    Ich dachte eigentlich immer, es wäre der Widerspruch schlechthin, auf einem Mac den Explorer zu installieren. Hochverrat ähnlich..., aber scheinbar seht Ihr das gar nicht so...
    Und haben wir dann nicht wieder das Viren-Würmer-Trojaner-Thema im Raum stehen?
    Und: Meine Firma wird nie, wirklich never, irgendein Update machen, damit ich kleiner, freier Fuzzi es bequemer habe. Aber shcön zu wissen, wie man es ändern könnte!
    Danke
    LG
     
  8. Manrique

    Manrique Jamba

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    57
    Systemupdate wg. RedDot

    Version 6.5 Build 6.5.3.16 - ich habe das gerade mal überprüft - damit arbeitet meine Firma, das ist doch laut dem Reddot-Link die neue Version. Verstehe nicht, was dann falsch läuft.
     
  9. kasei

    kasei Gast

    Parallels ist eine eher teure Lösung, da man für Parallels selbst bezahlen sowie eine virtualisierungsfähige Lizenz für Microsoft Windows erwerben muss. Hinzu kommt, dass Microsoft Windows mit Parallels deutlich langsamer läuft als wenn man es direkt auf der gleichen Hardware nutzt.

    Kasei
     
  10. Steven711

    Steven711 Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    7
  11. kasei

    kasei Gast

    Uralt... und ein Relikt aus jener Zeit, als Apple beinahe Pleite ging und Geld von Microsoft benötigte.

    Kasei
     
  12. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    W2000 unter Parallels läuft um Welten schneller auf meinem MB als auf jeder mir bekannten win-tauglichen Hardware (Apple ausgenommen). Das würde also bedeuten, dass die Intel-Macs weit schneller sein müssten, als herkömmliche Intel-Hardware. Stimmt das?
     
  13. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    XP läuft doch auch wunderbar unter Parallels. Ob nun schneller oder nicht, kann ich nicht wirklich vergleichen, da mein Desktopsystem ein bereits altersschwacher Duron-Rechner ist. o_O
     
  14. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Parallels selbst kostet nicht die Welt. Und es läuft darauf eigentlich jedes Windows (außer vielleicht diese seltsamen rechnergebundenen Recovery-Disc-Versionen) darauf. Wenn nicht vorhanden, gibt es beispielsweise ein XP Home für um die 70 Euro als System-Builder-Version. Und deutlich langsamer??? Nö! Das einzige Problem ist zurzeit die fehlende 3D-Unterstützung. Ansosnten ist die Performance ziemlich vergleichbar mit einem vollwertigen Rechner vergleichbarer Ausstattung.
     
  15. kasei

    kasei Gast

    Nein, bezüglich Hardware verwendet Apple seit der Umstellung auf Intel in etwa die gleichen Komponenten wie andere Hersteller (und schneidet in Tests, wo Apple-Hardware mit Windows verwendet wird, auch entsprechend durchschnittlich ab).

    Kasei
     
  16. kasei

    kasei Gast

    Wo gibt es die erwähnten System Builder-Versionen?

    Kasei
     
  17. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
  18. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Edith meint noch dazu: Upgrade geht anscheinend nicht (aber eine Upgrade-Version ist eh teurer als eine SB-Version) und man erhält von MS keinen Support (wer braucht den schon?).
     
  19. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    RedDot XCMS 7.0 ist aktuell
    aber mal davon abgesehen - es gibt diverse solcher Systeme, die einen Editor mindestens auch mit kompletter Firefox Unterstützung haben - RedDot ist da heute ehr eine Ausnahme und schlicht sonderlich gut

    ansonsten, es geht dir ja um "Absätze eingeben kann und keinen Fettdruck etc.etc.
    wenn das "Copy und Paste" nicht aus MS Word automatisch funzt - dann geh eben in die HTML Ansicht und kopiere den HTML-Code in den RedDot-Systemeditor - das wird das System sicher schlucken ;) - (der RedDot Editor macht auch nichts anderes, als solchen HTML Code hinzuzufügen) - oder nimm sonst einen HTML Editor und erstelle dort die Formatierungen und kopier den Code - klappen wird das bestimmt irgendwie,
    und komfortabler für dich wird es mit anderen Editoren wohl zusätzlich auch noch werden
     
  20. Manrique

    Manrique Jamba

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    57
    Gibt's nicht mehr

    Diese Meldung ist vom Jahr 2002.
    Ich habe folgendes gefunden:
    Microsoft gab im Juni 2003 bekannt, die Entwicklung des Internet Explorer für Mac nicht weiter zu führen. Am 31. Dezember 2005 endete der Support für Internet Explorer für Mac und seitdem werden keinerlein Updates mehr zur Verfügung gestellt.

    Seit 31. Januar 2005 steht der Internet Explorer für Mac nicht mehr zum Download zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, auf einen anderen, aktuelleren Web-Browser - wie beispielsweise
    Safari von Apple - umzusteigen.[​IMG]

    Gruß Manrique
     

Diese Seite empfehlen