1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Komisches Phänomen - DSL T-com

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Si|ence, 06.10.08.

  1. Si|ence

    Si|ence James Grieve

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    138
    Hallo Gemeinde.
    Seit etwa 2 Monaten habe ich folgendes Problem:

    Ich weiß nicht, ob es an der Uhrzeit liegt aber jeden Abend ab 21.00 Uhr spinnt meine Internetverbindung. Das Sync-Lämpchen am Moden leuchtet rot und es ist aus mit Surfen.
    Jetzt kommt das Fadenscheinige:
    Sobald ich das Telefon abnehme und irgendeine Nummer wähle, ist die Synchronität wieder da und ich kann weiter surfen!!!
    Wie kann das sein? Hängen das Telefon und das Inet irgendwie zusammen, sodass das logisch erklärbar ist?

    Auf Rat der T-com Hotline hab ich mir schon ein neues Modem gekauft aber das ändert, nichts! Also kann's schonmal nicht an der Hardware liegen!!!

    Hilfee was ist mit meinem Internet los?
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Du wirst alle 24 Stunden einmal getrennt, das ist normal! Denke das wird es sein!
     
  3. Si|ence

    Si|ence James Grieve

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    138
    Negativ. Liegt 100% nicht an der Zwangstrennung. Selbst wenn ich mich danach wieder einwähle, passiert's!
     
  4. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Schon mal versucht, den Splitter zu tauschen? - Kann man in jedem T-Punkt ohne großen Aufwand machen.

    Falls Splittertausch nicht hilft: Störungshotline anrufen, sich nicht mit fadenscheinigem Gewäsch von unqualifiziertem 400-Euro-CCA-Personal abspeisen lassen und mit einem Techniker verbinden lassen.

    Hatte mal bei T-Com ein ähnliches Problem und die haben ein 24-h-Stunden-Protokoll angestoßen, da der Fehler natürlich immer dann nicht mehr aufgetreten ist, wenn ich angerufen habe. Das Ende vom Lied: Zuerst Software-Update auf meinem Port - ohne Erfolg, dann schließlich Portwechsel. Danach hatte ich keine Probleme mehr.
     
  5. Si|ence

    Si|ence James Grieve

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    138
    das mit dem qualifizierten Techniker hab ich auch schon versucht. die wollten mir für die beratung dann auch gleich einen qualifizierten Betrag vom Konto abbuchen (zuzüglich 49ct/min aus dem dt. festnetz)
     
  6. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Echt? - Ein Grund mehr, dass ich nicht mehr bei diesem margenta Misthaufen bin ... ;)

    Eine andere Strategie, die früher bei mir auch schon zum Erfolg geführt hat, bestand darin, die Service-Hotline so lange mit Störungstickets zu nerven, bis endlich was entscheidendes passiert.
     
  7. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    Ich hatte das gleiche Problem wie Du. Auch ich habe protokolliert und festgestellt, dass die Verbindung immer abbrach, wenns draussen nass wurde, also regnete und immer wenn ich angerufen wurde brach die Internetverbindung ab. Nach dem resetten des Modems gings meist wieder. Es lag vermutlich an der Leitung selbst. Ich bin ausgezogen und im neuen Haus habe ich das Problem bis jetzt nicht wieder gehabt.
     
  8. Phillip76

    Phillip76 Alkmene

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    32
    Frei nach dem Motto:"Schatz wir müssen umziehen, der Mülleimer ist voll!"
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Stecker eine Weile rausziehen.
     
  10. konfuzius85

    konfuzius85 Alkmene

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    35
    Ich würde weiter die kostenfreie Hotline anrufen. Da wurde mir bisher immer geholfen. Manchmal nicht beim ersten Versuch, aber beim zweiten, spätestens dritten Mal kümmert sich einer drum. Ärgerlich, aber solange es klappt.
     
  11. Si|ence

    Si|ence James Grieve

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    138
    Problem hast sich aufgeklärt. Es lag letztendlich an der Telefondoe im Haus. Die war von innen komplett oxidiert. 70€ für's Modem umsonst ausgegeben. Liebe Telekom, vielen Dank hierfür...
     
  12. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Probier mal, das Teil zurückzugeben und den Fall zu schildern. Sonst würde ich das Teil über ebay oder den Heise-Flohmarkt vertickern. Da finden sich bestimmt Interessenten.
     
  13. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Ich denke wenn er sich ärgert wird er das alte bereits entsorgt haben. Die Bande von Supergenies hat ja gesagt es wäre kaputt ;)
     
  14. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Moin Moin AT'ler,

    bei mir gab und gibt es auch einen netten Fehler (ich weiss aber mittlerweile wie ich dem entgegenwirke ;))

    Vor ein paar Wochen (wiederholt sich regelmaessig) geschah folgendes:
    Komme Abends von der Arbeit nach Hause und stelle fest, dass die Internetverbindung gekappt ist. Hmm...da hat sich wohl die Leitung verschluckt...also mal kurz bei der Fritz-Box 7050 einen Neustart durchgefuehrt -> aber die Verbindung wird immer noch nicht aufgebaut. Also mal schnell nachgeschaut was der Logeintrag meldete: Verbindung nicht moeglich - falsches Passwort (sinngemaess).
    Wat is los? Ich hab' doch nichts geaendert! Seit mind. 2 Jahren (Congster, jetzt Congstar) laeuft die Box still und leise im Schrank nach dem Motto: Never change a running system.
    Also wenn ich nichts veraendert habe, dann wohl die Suppentrullis von Congstar. Also bei der hotline angerufen: Nach dem 4-5 Versuch habe ich dann endlich jemand in der Leitung (davor nur "sind alle im Gespraech...versuchen sie es spaeter wieder" *klick* und Geld eingesackt), aber die Dame teilt mir mit, dass alles in Ordnung sei und sie keinen Fehler sehen kann. Ich soll doch mein Modem neu starten bzw. das Passwort noch einmal neu eingeben - es kaeme ab und an vor, dass Router/Modems da einen Fehler verursachen. Sie hat aber noch (aus reiner Vorsicht) einen Leitungsreset durchgefuehrt...
    (und ich denke dabei: Jaja...Muddi...erzaehl keine Maerchen und bring' die Leitung wieder in Schwung!)

    Nach dem Gespraech habe ich das Passwort nocheinmal neu eingegeben und siehe da: Einwahl klappt. Ich habe den Fehler damals aber immer noch auf Congstar geschoben, da das Problem nach dem Anruf behoben war.
    Aber wie bereits erwaehnt: Nach 2-3 Wochen wieder das gleiche Spiel -> keine Verbindung/Passwort falsch. Dieses mal habe ich zum Test meinen Ersatzrouter (Speedport W701 V) angeschlossen und die Einwahl klappte ohne einen Anruf bei Congstar oder das Passwort neu einzugeben.

    Seitdem behebe ich den Fehler einfach mit "Fritzbox ein paar Minuten ausschalten" und alles wird gut :)
    Scheinbar bekommt die AVM Box Altersschwaeche und verursacht Verbindungsprobleme.
    Wenn sie den Loeffel ganz abgibt, dann muss eben der Speedport ackern (benutze aber lieber die Fritzbox, da diese einen hoeheren connect schafft).

    Gruss
    chironex
     
  15. Si|ence

    Si|ence James Grieve

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    138
    Ich hab hier noch nen gebrauchten WLAN-Router von Netgear liegen. Wenn ihn jemand haben möchte :D
     

Diese Seite empfehlen