1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kochen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Markus Oliver, 19.10.08.

  1. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich suche ein Programm oder eine Internetseite, das dabei hilft für eine Woche Rezepte anzubieten, deren Zutaten aufeinander aufbauen, sodass man die Einkäufe am Wochenende erledigen kann und dann die Zutaten nach und nach über die Woche verbraucht und so weniger Reste hat.

    Ist so etwas bekannt?
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    achtung, marktlücke in sicht!
     
  3. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Ja, sowas möchte ich auch gerne haben!
     
  4. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Daraus könnte man doch ein Spiel machen. Jemand fängt mit einem Rezept für den Montag an und postet dieses mit den Zutaten. Der nächste schreibt dann ein mögliches Rezept für den Anschluss, das zumindest einen Teil der Zutaten verwendet. Daran schließt sich dann der nächste an usw., das kann man im Grunde bis in die Unendlichkeit weiterspinnen, Reste können evtl. für Nachspeisen verwendet werden.
     
  5. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich poste einfach mal das Erste, aus der Kochwiki:
    Pfannkuchenteig

    aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)

    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Pfannkuchenteig [​IMG] Rezeptmenge für: 6–8 Pfannkuchen Zeitbedarf: Zubereitung: 10 Minuten + Ruhezeit des Teiges: bis 4 Stunden Hinweise: [​IMG] [​IMG] Schwierigkeitsgrad: [​IMG] Pfannkuchenteig ist ein in Westeuropa sehr geschätzter Teig.

    [Bearbeiten] Zutaten

    [Bearbeiten] Variante (1)


    [Bearbeiten] Variante (2)


    [Bearbeiten] Variante (3)


    [Bearbeiten] Kochgeschirr


    [Bearbeiten] Zubereitung

    [Bearbeiten] Variante 1, 2 und 3


    • Das Mehl mit den Eiern solange verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind (sehr wichtig).
    • Salz, (Zucker), flüssige Butter und Milch gut unterrühren.
    • Den Teig etwa 30 Minuten bis 4 Stunden rasten lassen, damit sich das Gluten richtig entfalten kann.
    [Bearbeiten] Teig für


    [Bearbeiten] Varianten


    • Man kann anstelle von Butter etwas Pflanzenöl (etwa 3 Esslöffel für die angegebene Menge) verwenden und dieses gleich in den Teig mischen. Dann braucht man kein extra Bratfett und das Fett verbrennt nicht in der Pfanne.
    • Die Pfannkuchen werden lockerer, wenn man einen Schuss Mineralwasser mit viel Kohlensäure hinzugibt oder zusätzlich einen halben Teelöffel Backpulver unterrührt.
    • Wer es gerne etwas magerer will, kann ohne weiteres auch die Butter aus dem Teig weglassen. Dann ist allerdings immer etwas Fett zum Backen erforderlich.
     
  6. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Es dürften jetzt also 4 Eier und 650 g Weizenmehl übriggeblieben sein. Kann damit jemand was anfangen?
     
  7. morpher

    morpher Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.09.07
    Beiträge:
    173
    Geh einfach am Samstag einkaufen und dann gibst du bei chefkoch.de unter suche einfach die Zutaten ein, die du verwerten willst :)
     

Diese Seite empfehlen