1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klick auf Finder --> neues Fenster?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von unex, 09.05.07.

  1. unex

    unex Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    145
    Schönen guten Abend,

    besteht die Möglichkeit, dass wenn ich im Dock auf den Finder klicke, sich ein neues Fenster öffnet, auch wenn bereits ein Fenster geöffnet ist? Dieses ständige Apfel + N macht mich kirre. Diese Funktion würde den Workflow erheblich für mich beschleunigen.


    Vielen Dank für konstruktive Beiträge!
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Zwei Alternativvorschläge:
    • Apfel-Klick auf einen der Ordner in der linken Finder-Leiste
    • Tippe Folgendes in den Skripteditor ein
      Code:
      tell application "Finder"
        activate
        make new Finder window
      end tell
      
      speichere das (Dateiformat: Programm, ohne Startdialog) und ab damit ins Dock. Eventuell noch das Icon durch das Finder-Icon ersetzen... :cool:
     
  3. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Nein, das geht nicht. Aber wenn es dir was nützt, kannst du mit Apfeltaste und Klick auf ein anderes Objekt-Icon im Dock immer ein weiteres Fenster öffnen lassen. Dieses Fenster öffnet sich aber immer so, dass es den jetzigen Standort des angeklickten Objekts anzeigt. Wenn du das so akzeptierst, ist das deine Lösung.

    Huuuuuch, irgendwer hat seinen Beitrag einfach vor meinen geschoben. Das sind auch immer die Leute, die einem die Parklücke vor der Nase wegnehmen, obwohl man schon halb drin steht. So'n "quarx" aber auch ...
     
  4. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hi.

    Hurra...


    doch nicht. Hab mich schon gefreut, weil mich das gleiche "Problem" seit Beginn meiner Mac-Zeit nervt. Allerdings dauert das bei mir sehr lange. Ist das normal? Er brauch vorneweg drei Sekunden, bis das Skript ausgeführt wurde. In der Zeit habe ich per Apfel+N drei neue Finder-Fenster.

    Danke fürs Antworten,

    Svenrique.

    Edit: habe gerade probiert, das Skript für den Feuerfuchs zu verwenden, da sagt mir der Skripteditor immer: Zeilenende erwartet oder keine Klasse zu finden (oder so ähnlich). Was muss ich denn da ändern außer eben "Finder" zu "Firefox" und eben Finder window zu Firefox window?
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ich biete zwei Sekunden, auf einem iBook G4 1GHz. Durch die Startanimation im Dock ist das Skript halt prinzipbedingt langsamer als "natives" Fenster-Erzeugen im Finder. Aber es ging ja erstmal drum, das Drücken von Apfel-N zu vermeiden. :innocent:
    Da fällt mir auf die Schnelle nur ein dreckiges
    Code:
    tell application "Firefox"
      activate
    end tell
    tell application "System Events"
      keystroke "n" using {command down}
    end tell
    
    ein. Leider ist das Skripteditor->Ablage->Funktionsverzeichnis von Firefox nicht sehr reichhaltig. :)
     
    Svenrique gefällt das.
  6. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hm, die schafft mein MacBook auch, wenn ich das Skript vorher bereits einmal ausgeführt habe. Wirkt trotzdem recht träge. Dann doch lieber Apfel+N.
    Wobei es sich beim Firefox nicht so sehr bemerkbar macht.
    Danke für Deine Antwort, ich teste es nun mal im tägliche Gebrauch.

    Mir ist immer noch schleierhaft, wie man solche Dinge einfach so wissen kann....

    Gruß,

    Svenrique.
     
  7. TheOnlyDave

    TheOnlyDave Cripps Pink

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    149
    Ich denk, am einfachsten wär's den Ordner, der sich bei dir in nem neuen Finderfenster angezeigt wird, ins Doch zu ziehen und anstelle des Finders annzuklicken.
     
  8. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Ja, aber das macht auch nur ein neues Fenster…

    Jetzt mal abgesehen davon, dass ich persönlich den Wunsch des TE nicht nachvollziehen kann, da für mich jeder Weg mit der Maus ein Weg zuviel ist, könnte euch Butler (mal wieder) helfen.

    Speziell unex würde ich die "Hot Corner"-Funktion anpreisen.
    Also ein AppleScript-Smart Item erstellen, das Script von quarx eintragen und als Auslöser die linke untere Hot Corner Ecke wählen. Das wäre (je nachdem wie voll dein Dock ist :) ) gleich neben dem Finder Icon platziert, ist in 0,05 sec ausgeführt.

    Ein AS-Programm dauert einfach zulange, wobei zumindest bei Intel-Macs ein als Programm-Bundle abgespeichertes Script einen Hauch schneller ausgeführt wird

    Gruss
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Ein Shellskript wird das gleiche wesentlich schneller tun.
    Code:
    #!/bin/sh
    open ${HOME}
    
    Ausserdem kannst du natürlich auch beliebige andere Ordner aufschlagen lassen...
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Aber um das Shellskript aus dem Dock heraus durch Mausklick zu starten, muss man doch mindestens ein "do shell script" drumrum stricken, oder? Also in etwa so
    Code:
    do shell script "open ${HOME}"
    
    Dann würde aber ebenfalls Applescript gestartet, bei mir ergibt sich dann keinerlei Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zur ersten Variante. Und ein neues Finder-Fenster wird auch nicht aufgemacht, wenn ${HOME} schon irgendwo angezeigt wird. ;)
     
  11. macsterzel

    macsterzel Meraner

    Dabei seit:
    18.09.04
    Beiträge:
    230
    Wie wäre es mit Expogesture. Damit kannst du über eine Mausgeste einen Shortcut ausführen.
     
  12. macsterzel

    macsterzel Meraner

    Dabei seit:
    18.09.04
    Beiträge:
    230
    Habs ausprobiert, funzt gut.Und ist FREE. Viel Spaß
     
    Svenrique gefällt das.
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Nein, es gibt sehr viele andere (tausende) Möglichkeiten, ein Shellskript zu starten.
    Eine wäre zB die Verwendung von "OnMyCommand" über das Kontextmenü (sehr praktisch und enorm vielseitig).
    Eine andere wäre die Option, das Skript als ausführbaren Part in ein ganz "normales" (*.app) Programm-Bundle zu stecken - nachdem man eine dazugehörige Info.plist erstellt hat.
    Ein OSAscript (AppleScript) als Starthilfe zu verwenden stellt so ziemlich die langsamste (weil Resourcen-intensivste) Option dar. Dagegen sieht sogar ein im Hintergrund laufendes X11 noch schlank aus (das sich ebenfalls verwenden lässt...)

    Ich weiss. Ziemlich praktisch, nicht wahr? :)
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das sind zwei wirklich interessante Alternativen, danke.
     
  15. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Wow.... anders mit einer Kreisbewegung ein neues Fenster aufmachen. Das ist top!
    Danke für den Tipp.
     

Diese Seite empfehlen