1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kleines Finanzprogramm

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von mott, 12.09.09.

  1. mott

    mott Boskop

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    211
    Guten Abend,

    ich bin auf der Suche nach einem sehr kleinen Finanzprogramm.
    Es soll mir lediglich dazu dienen, meine Ausgaben auf einen Blick zu haben.
    Gibt es da was?
    Oder vllt. noch andere Vorschläge, auf die ich noch nicht gekommen bin?


    mfg mott
     
  2. Apfeltaste

    Apfeltaste Gast

    Hallo, ich kann Dir da nur Bank X von ASH empfehlen! Ich setzte die Version 4.0 Pro ein, vielleicht reicht Dir die Standardversion. Musst Du mal schauen...
     
  3. sim1344

    sim1344 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    03.03.07
    Beiträge:
    254
    Excel? Numbers?
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Wenn Du einfach nur Deine Ausgaben erfassen willst, schau Dir mal iCompta an.

    Dazu gibt es eine iPhone-App, so daß man auf dem Mac und dem iPhone die Daten erfassen kann und per WLAN beide synchronisieren.
     
  5. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Oder auch die kostenlose Version: OpenOffice :)
     
  6. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Das kann man wunderbar mit einer jeden x-beliebigen Tabellenkalkulation erledigen. Ich z.B. habe mir mit OpenOffice ein Dokument erstellt mit 13 Arbeitsblättern. Blatt 1 bis 12 sind die Monate; Blatt 13 die Jahresübersicht. Da man die Arbeitsblätter untereinander ja verknüpfen kann, kann man da wunderbare Auswertungen machen; so z.B. auch nach verschiedenen Ausgabentypen.
     
  7. mott

    mott Boskop

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    211
    Danke für eure Antworten.

    Ja, ich hab schon daran gedacht, ob nicht Excel dafür reicht. Wenn ihr auch der Meinung seid, werd ich wohl auf OpenOffice zurückgreifen.
    Vielen Dank!

    mfg mott
     
  8. Shokyu

    Shokyu Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    253

Diese Seite empfehlen