1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KissMAC **Problem**! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von bdomenig, 12.10.06.

  1. bdomenig

    bdomenig Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    43
    :mad:

    Ich versuche per KissMAC gerade mein eigenes Netzwerk zu hacken. (WPA-Verschlüsselung).

    Aktiviere ich aber "cracken", kommt folgende Fehlermeldung:
    "You have not collected enough data packets to perform this attack. Please capture some more traffic".

    Was muss ich dagegen unternehmen?!
    Bitte um Hilfe! :-c
     
  2. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Einfach weitere "Data Packets" sammeln :)

    Soweit ich weiß musst du ein paar Gigs sammeln bevor du den Code knacken kannst!

    Gruß
    Venden

    PS: Warum machst du das überhaupt? Hast du dein Passwort vergessen?
     
  3. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    du brauchst nen wlan usb stick der passive mode unterstützt.

    der integrierte wlan chip beim macbook gibts keine passenden treiber (noch nicht).

    mit relativ aktuellen builds von kissmac kannst du allerdings schon versteckte ssids finden...also irgendwie geht das mit dem passive mode sogar schon, aber noch nicht richtig.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    mehr Traffic erzeugen :-D. Um eine Verschlüsselung zu knacken muß bestehender Datenverkehr belauscht werden. Hat man genügend Pakete abgehorcht kann man auf den Schlüssel rückschliessen - zumindest bei WEP. Bei WPA kommt dann noch der Effekt dazu, das der Austausch des Schlüssels schneller erfolgt, als man die Daten für's Knacken sammeln kann. Kurz: das wird nix ;). Betrachte dein WLAN als sicher.

    Gruß Stefan
     
  5. bdomenig

    bdomenig Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    43
    Ach kommt schon. Das muss doch irgendwie gehen. Wie erzeuge ich denn überhaupt "Traffic"!?

    Und was hat das mit dem Stick auf sich. Was macht der? Und ist der von Notwenden?

    @Venden
    Was verstehst du unter "Gigs"?!

    Danke für die bisherige Hilfe, hoffe auf mehr! :-l
     
  6. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also die Anleitung geht in etwa so bzw. so mache ich es bei WEP recht erfolgreich:

    1. Einen PRISM2 Chipsatz USB Dongle nehmen. Ich hab einen Netgear 111, muss aber Version 1 sein, den gibt es vll. noch gebracuht bei eBay (Merkmal ist eine grüne LED und keine Blaue)
    2. Kismac so einstellen, dass der Stick genutzt wird und kein Dumping macht
    3. GPS Teil anschließen, ist optional, aber rockt
    4. Eine Karte einladen, dass geht am besten übers Internet und map24
    5. Scannen
    6. Das "Opfer" aussuchen und markieren, anschließend auf das i unten klicken und dann oben den richtigen Kanal einstellen
    7. Autentification flood machen
    8. Warten... 100000 Data Packets und genung Unique IDs braucht man.
    9. Über Crack das Ding knacken.

    So klappt es, jeden Falls habe ich es in Testaufbauten schon rehct häufig so geschafft.
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Traffic erzeugst Du in dem Du mit einem Rechner fleissig zur Airportstation funkst - z.B. reichlich Dateien auf einen Server kopierst, ständig neue Webseiten ansurfst, Mails abholst - halt alles, was Netzverkehr, hier auf der AP-Schnitte auslöst.

    Und mit einem anderen Rechner hörst dann diesem Netzverkehr zu.

    Gruß Stefan
     
  8. m00gy

    m00gy Gast

    1. Ist ja nicht so, als hätten wir die Frage hier: http://www.apfeltalk.de/forum/networt-stumbler-fuer-t53826.html#post492534 nicht schon einmal gehabt.

    2. Gigs sind Gigabytes

    3. Traffic ist, wenn Daten durchs Netz fließen. Wenn Dein WLAN sich gerade ausruht und nicht gigabyteweise Daten durch die Gegend schiebt, gibt's nichts zu lauschen, ergo nichts zu "cracken"

    4. Da das WLAN-Modul im MacBook den benötigten "passiven Modus" nicht unterstützt, kommst Du ohne einen entsprechenden WLAN-Stick, der genau diesen Modus unterstützt, nicht weiter

    5. Bist Du sicher, dass Du WEISST, was Du da gerade tust?

    6. Bist Du Dir sicher, dass Du nur Dein eigenes WLAN cracken möchtest?
     
  9. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Versteh ich das richtig hier, dass eine Anleitung zum Hacken eines Wlan-Netzes gesucht (und auch geliefert) wird?
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    nein, was willst Du denn an WPA knacken? Das ist alles fruchtlos, erst recht, wenn es jemand - nicht böse sein - versucht, der derartige Fragen stellt :p SCNR

    Gruß Stefan
     
  11. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Ciao,

    Gigs => Gigabytes :)

    Gruß
    Venden
     
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    So blöd das jetzt auch klingt: KisMAC ist kein Spielzeug, sondern ein Programm für Leute, die wissen was sie tun. Experimente können zu (vorübergehenden) technischen Ausfällen von Airport und zu Kernelpanics führen. Außerdem ist der Betrieb des Programms nach der neuesten Gesetzeslage sehr kritisch - auch wenn man nur das eigene Netzwerk scannt.

    PS: Alle Antworten zu den anfangs gestellten Fragen findet man übrigens in der KisMAC-Hilfe und im KisMAC-Wiki ;)

    Grüße, Stefan
     
    #12 thrillseeker, 12.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.06
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Das ist (zum Glück) noch kein Gesetz, sondern nur ein (weiterer kranker) Gesetzentwurf unserer (unfähigen) Justizministerin

    Gruß Stefan
     
  14. bdomenig

    bdomenig Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    43
    @thrillseeker
    Nein, ich weiss nicht was ich tue, deshalb frage ich hier auch nach. Und zum Experimentieren hab ich das Programm auch nicht.

    Über die Gesetzteslage weiss ich jedoch bestens Bescheid, da ich Jura studiert habe. Was ihr hier schreibt, oder eben nicht schreibt ist völlig legal, dass sollte wohl jedem klar sein. Auch wenn ich mit den von euch erhaltenen Informationen eine Bank knacke, könnte man euch nichts anhängen.

    Die Gesetzteslage ist im Zusammenhang mit "Lan's cracken" nicht sehr ausgearbeitet. Natürlich verletzte ich in gewissem Masse die Privatsphäre des Datenschutzes, aber auch dort ist kein Artikel zu finden welcher mich direkt daran hindert herum zu basteln.
    Und auch wenn, ich versuche unser Lan zu knacken, da es mich schlicht und ergreifend interessiert, bis zu welchem Grade so etwas Möglich ist.

    @Plaetzchen
    Ohne so einen Stick, wird es mir also nicht Möglich sein mein Lan zu hacken?! Richtig? Was kostet so ein Stick, und was ermöglicht er mir alles?

    Für die Hilfe bedanke ich mich sehr.
     
  15. bdomenig

    bdomenig Braeburn

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    43
    Zudem kann ich dir da leider nicht Recht geben. Den solange man, wie du es gesagt hast, nur das eigene Netzwerk scannt, ist es "absolut" unproblematisch.

    bdomenig
     
  16. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Schau doch bitte einfach mal in die Dokumentation, die mit KisMAC auf Deinem Rechner installiert wurde. Warum bittest Du uns, Fragen zu beantworten, die Du selbst bequem als Hilfe-Datei auf Deinem Mac aufrufen kannst, oder die Du bereits über die Suchfunktion des Forums findest?
     
    #16 thrillseeker, 12.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.06
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen