1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kingston SSDNow 128GB

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von waschbär123, 02.02.10.

  1. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Hallo,

    ich soll für einen Kumpel mal in Erfahrung bringen, ob diese SSD etwas taugt. Der Preis ist mal mehr als gut und Kingston ist auch nicht soo unbekannt.

    Beste Grüße
     
  2. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
  3. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Mhm okay danke schonmal für die Antwort!

    Wie sieht es denn nun mit der Mac OS Kompatibilität aus? Ich lese öfters was von TRIM usw. Muss das Mac System "angepasst" werden damit die SSD gescheit läuft oder sind das nur Ammenmärchen?

    Viele Grüße
     
  4. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Das ist leider Korrekt , TRIM ist ein Befehl der über die SATA Schnitstelle abrufbar ist , also sollte es Theoretisch möglich sein doch die Steureung der SATA Befehle übernimmt das Betriebssystem bzw die Ansteuerung und OS X hat diesbezüglich noch nicht nachgebessert.

    Ich vermute ( Achtung nur meine Meinung und Vermutung , bevor hier die Flames losgehen :p ) da Apple in seinem BTO nur SSDs mit Samsung Controllern anbietet , die soweit ich weiss noch kein TRIM unterstützen keinen Grund sieht dies OS mäßig zu implementieren .

    Von daher denke ich wenn die Samsung Controller eine TRIM Funktion haben , wird Apple nachbessern oder sie haben es schon wollen aber das die leute Ihre BTO SSDs kaufen und sie verbauen und deshalb ist es nochnicht released !


    Die SSD wird trotzdem gut laufen nur auf lange sicht etwas langsamer werden , die kann durch eine Formatierung behoben werden.
     
    waschbär123 gefällt das.
  5. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Formatierung bedeutet in diesem Fall: löschen und TM-Backup einspeisen? Da ja es an der Platte an sich liegt und nicht an den Daten, richtig?

    Vielen Dank ;)
     
  6. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Richtig , ist zwar ärgerlich aber ich sagema so Nutz sie erstma und wenn du dann meinst sie ist zu langsam
    Löschen - Backup einspeisen evtl vorm löschen noch ein Backup :D

    Das ärgerliche ist nur das irgendwann ( Zeit kann ich dir nicht sagen , jedoch lebt eine SSD länger als eine HDD ) wird die SSD schrumpfen , da die Zellen kaputtgehen können.
    Deshalb sollte man auch eine SSD nicht defragmentieren da jeder Zugriff die lebenszeit verringert !

    Und wenn du die SSD als Sys Partition nimmst und Daten extern lagerst wird sie auch nicht so voll sodass ein Neuaufsetzen ( aufgrund der geringen Datenmenge ) relativ schnell geht
     
  7. Northernlight

    Northernlight Jonagold

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    22
    Oxy gefällt das.
  8. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Gründe dafür?
     
  9. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Erstmal , Danke für den Hinweiss NorthernLight ich kannte die Kingsont SSD nicht und als ich auf Computerbase gekuckt habe viel mir der Artikel ins Auge und da dachte ich ich habe den Grund gefunden weshalb mir diese SSD kein Begriff ist !

    Ich selber habe auch eine Intel X25 diese ist unter den MLC SSDs eine sehr gute Wahl.
    http://www.computerbase.de/artikel/hardware/laufwerke/2009/test_ssds_2009/9/

    Zu der oben besagten SSD habe ich nocheinmal gekuckt im SSD Ranking hatte sie Platz 22 und hat damit ein "Mangelhaft" bekommen
    http://www.chip.de/produkte/Kingston-SSDNow-V-Series-64GB-SNV125-S2BD_64GB_36853255.html
     

Diese Seite empfehlen