1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kindle erreicht den App Store

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 14.12.09.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    [preview]Heute tauchte im App Store das Programm 'Kindle' von amazon auf. Der Kindle ist ein eBook Reader, die iPhone App ermöglicht es die eBooks aus amazons Store auch ohne dieses zusätzliche Gerät lesen zu können.
    Über 360.000 Bücher aus verschiedenen Genres stehen derzeit im Kindle Store von amazon und können gekauft und unterwegs gelesen werden, ohne dass man schwere und unhandliche Bücher in seiner Tasche verstauen muss.[/preview]

    Startet man das Programm muss man zunächst seine amazon Kundendaten eingeben. Ist dies geschehen, versucht das Programm gekaufte Bücher auf das Gerät zu synchronisieren. Dies geschieht alles über das Internet und den eingestellten amazon-Account. Wenn man noch keine Bücher für den Kindle gekauft hat, bietet das Programm einen direkten Link in amazons kindle Store. Dieser, im Webbrowser aufgerufen, ermöglicht es die ebooks zu erwerben oder auch eine kostenlose Probe zu bestellen. Nach dem Kauf kann die kindle-App direkt über die Seite wieder aufgerufen werden. Zurück in der App wird das Buch oder der kostenlose Auszug aus dem Buch, heruntergeladen und kann nun gelesen werden.

    [​IMG]

    Der Bildschirm des iPhones zeigt beim lesen der Bücher eine komplette Seite, ein scrollen ist nicht nötig (jedenfalls bei den getesteten Büchern). Ein kurzer Tap auf den Bildschirm blättert das Buch dabei weiter zur nächsten Seite. Hält man den Finger etwas länger auf dem Bildschirm, wird einem ein Menü eingeblendet, das weitere Funktionen bereitstellt. So ist es Möglich die Schriftgröße des Textes zu ändern, Lesezeichen virtuell in das Buch zu legen oder diese Lesezeichen und vorhandene Kapitelmarken anzuspringen.

    [​IMG]

    Hält man den Finger etwas länger auf einem Wort, so lassen sich Notizen ablegen oder Markierungen in das Buch eintragen.

    Das Programm macht, auch durch die anpassbare Schriftgröße einen guten Eindruck, die Zeit, die man zum umblättern mit einem Tap hat könnte etwas länger sein, das Menü wird derzeit noch oft versehentlich eingeblendet. Außerdem gibt es derzeit noch keine deutschsprachigen Bücher über amazons Kindle Store zu kaufen. Wer jedoch gerne englische Bücher liest kann das Programm kostenlos herunterladen und mit kostenlosen Kapiteln testen bevor ein Cent ausgegeben werden muss.
     

    Anhänge:

    #1 .holger, 14.12.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.12.09
  2. Beatlord_R

    Beatlord_R Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    848
    Ich persönlich halte nicht viel davon o_O Ich finde es einfach sehr anstrengen für die Augen, eine längere Zeit lang auf ein kleines Display zu schauen... Aber ich kenne viele die darauf gewartet haben :) Und praktisch ist es ja auch :)
     
  3. KaNaK

    KaNaK Auralia

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    199
    hmm aufm kindl sieht es wenigstens ein wenig mehr nach papier aus....aber ich bin da doch eher old school^^
     
  4. Gera

    Gera Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.05.09
    Beiträge:
    563
    Das ist nichts für mich. Ich liiiiebe Bücher. :D Der Gerucht eines neuen Buches. Unbeschreiblich. :D

    Ich bin schon während meiner Arbeit ganzen Tag am Bildschirm. Da kann ich mir gar nicht vorstellen, elektronische Bücher zu lesen.
     
  5. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hab es schon ausprobiert und aufgrund des kostenfreien Angebotes lese ich vor allem via Stanza, muss aber meinen Vorrednern beipflichten: das beleuchtete Display des iPhones ist auf die Dauer einfach viel zu anstrengend für die Augen. Die richtigen Leser mit e-Ink Display sind kein Vergleich dagegen.

    Aber auch so ... ein richtiges Buch ist mir immernoch lieber. Auf Reisen sind die digitalen Texte aber jedes Gramm wert, das man nicht schleppen muss ;)
     
  6. Niklas Marxen

    Niklas Marxen Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.08.08
    Beiträge:
    1.016
    Wird bei keinem Buch so sein. Der Witz bei E-Books, siehe verstellbare Schriftgrößen, liegt ja darin, das es sich auf den Benutzer zuschneiden lässt. So muss man sicherlich nicht scrollen; wahrscheinlich aber ständig umblättern. Hab' nen Menschen gesehen, ders irgendwie geschafft hat "War of the Worlds" auf seinem Blackberry zu lesen.... Der war auch ständig nur am drücken.

    Das dachte ich auch. Und dann hab ich neulich meinen Bücherschrank an eine andere Ecke des Zimmers gestellt. Bücher raus, Bücher rein. Das ganze hat mehrere Stunden gedauert und war schwere körperliche Arbeit. Seitdem bin ich E-Bookfan, auch wenn mich die iPhone Lösung nicht überzeugt.
     
  7. liquid-me

    liquid-me Braeburn

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    46
    wird schon text2speech unterstützt?

    ...und wenn nein - soll es auch auf dem iphone kommen, oder soll es exklusiv für den Kindle-Reader bleiben?
     
  8. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Ey ey ey holger, gleich zweimal richtig ins Fettnäppchen :D

    Es heißt geschieht, kommt von geschehen! :)

    Ansonsten sehr nett, vielen Dank!
     
    .holger gefällt das.
  9. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Die iPhone-Lösung überzeugt mich auch nicht, ist doch etwas klein das Display. Aber der kindle ist super, auf dem kann man das sich schon mal antun.
     
  10. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Bin auch eher für den echten Kindle was ebooks angeht.. Besitzt den jemand und kann den empfehlen? Überlege mir den zu Weihnachten zu schenken..
    Gruß Max
     
  11. Gera

    Gera Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.05.09
    Beiträge:
    563
    Trotzdem ist es doof. Den Kindle hab ich mir aber noch nicht angeschaut. Auf einem iPhone ist es doof. Wenn ich jetzt noch anfange Bücher auf meinem iPhone zu lesen, dann kann ich gleich ganze Zeit irgendwo neben einer Steckdose hocken. :D
     
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Die App ist doch lediglich zum anfixen gedacht. Auf Dauer taugt das iPhone nicht als eBook-Reader. Da sind der Kindle oder das Ding von Sony deutlich besser. Ich für meinen Teil warte das nächste Jahr ab, bevor ich mich nach einem eBook-Reader umsehe. Da wird noch viel passieren.
     
  13. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.157
    Ich habe den Kindle seit es die internationale Version gibt und ich würde ihn auch nicht mehr hergeben. Die iPhone App sehe ich eher als Ergänzung zum Kindle, wenn man den mal nicht dabei hat und nochmal kurz Zeit zum lesen hat um irgendeine Wartezeit zu überbrücken - das schöne ist, dass er sich dann auch die aktuelle Leseposition merkt (via Sync mit dem Amazon Server) und man im Kindle an der gleichen Stelle weiterlesen kann. Als Standalone App ohne Kindle würde ich das sicher nicht benutzen (ich nutze die iPhone App schon ein paar Wochen, da ich noch einen US iTunes Account habe).

    Für mich sind die Pluspunkte am Kindle:

    - Spitzen Display an dem man wirklich lange lesen kann
    - man kann viele Bücher immer dabei haben - für mich besonders für Fachbücher relevant (früher hatte ich von den wichtigsten Sachen immer ein Buch fürs Büro und eines für mein Heimbüro)
    - Anmerkungen / Markierungen problemlos möglich
    - Zeitungs-Abbo (ich habe die FAZ abonniert und bin damit sehr zufrieden) (Achtung: Die Kindle App fürs iPhone enthält nur die Ebooks - keine Abbos)
    - günstige Preise für E-Books (zum einen aus dem Kindle Store zum anderen sind für mich die Bücher von O'Reilly interessant, von denen gibt es die meisten zum für einen Preis in allen möglichen Ebook Formaten gleichzeitig zum Download)

    Wünschen würde ich mir noch:

    - Bilder/Tabellen in den Abbos (aktuell nicht möglich, da wahrscheinlich das Rooming dafür für Amazon zu teuer würde, vielleicht einigt man sich ja doch noch mal mit den lokalen Providern...)
    - Unterstützung für EPUB (um auch die Books vom Sony Reader & Co. laden zu können)
    - den Kindle DX als internationale Version - speziell für Fachbücher interessant
    - Anmerkungen/Markierungen könnten etwas schneller sein
    - bessere Unterstützung des Index in Fachbüchern (sollte wie das Inhaltsverzeichnis direkt aus dem Kindle Menü anwählbar sein und deutlich schneller arbeiten)

    Noch eine kurze Anmerkung zum Kritikpunkt "richtige Bücher sind zum anfassen / riechen / blättern ..." - der Kindle ersetzt diese nicht, er ist eher eine Ergänzung. Ich lese nach wie vor noch Bücher und Zeitschriften aus Papier - nichts geht über eine Sonntagszeitung zum Kaffee -, aber für viele Sachen, die man sowieso nur einmal liest (und/oder die man nur zum Nachschlagen braucht), sind E-Books eine gute Alternative zu überbordenden Bücherregalen und schwerbepackten Taschen (da habe ich schon ein 17" MBP drin - reicht mir zum Schleppen ;)).
     
  14. tim-maximilian

    tim-maximilian Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    541
    Das mit dem platz sparen ist der Punkt.
    Dann muss man nicht noch immer extra in der Tasche Kramen.

    Wenn was deutsches kommt werde ich mir einmal zum testen 1-2 Bücher kaufen. :)

    tim
     
  15. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    Von führenden Augenärzten empfohlen!
     
  16. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Du solltest Dich über jede Art von körperlicher Betätigung freuen, die ist Deiner Gesundheit bestimmt zuträglich :innocent:
     
  17. iTelebim

    iTelebim Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    755
    Die Idee mit dem eBook mag ganz gut sein. Allerdings ist das iPhone nicht eBook tauglich (kleines Display, hoher Strombedarf, Beleuchtung). Daher ist mir im Moment ein "klassisches Buch" lieber.
     
  18. Apple-Freak

    Apple-Freak Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    776
    Die klassischen Bücher werden bei mir auch in Zukunft nicht von irgendwelchen eBooks verdrängt. ;)
     
  19. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    coole Sache! Sobald es dt. Bücher gibt werde ich das nutzen. Hab schon sehr viele Bücher auf dem iPhone per Stanza gelesen und war damit echt zufrieden. Gerade der Spaltenbreite a la Zeitung kommt mir wirklich entgegen.
     
  20. CygnusX1

    CygnusX1 Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.05.06
    Beiträge:
    188
    Also ich find's lesen mit dem iPhone, mit beliebig skalierbarem Text, beliebig einstellbarem Kontrast und eigener Hintergrundbeleuchtung statt einer Nachttischlampe (da ich meistens abends im Bett lese) eher angenehmer für die Augen als ein normales Buch.
    Allerdings steht/fällt das ganze natürlich mit dem verwendeten Programm. Ich hab mir vor einiger Zeit den GoodReader geleistet. Das ist das beste Programm was ich bis jetzt zum Lesen am iPhone gefunden habe.
    Ein eBook Reader hat sicher auch seine Vorteile, aber mein Handy hab ich immer mit und ich nutze auch oft Wartezeiten zum Lesen.
     

Diese Seite empfehlen