1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kindersicherung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dd3oc, 29.03.08.

  1. dd3oc

    dd3oc Braeburn

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    42
    Hi folks,

    ich bin nun dahinter gekommen wie unser Sohn die Zeitbegrenzung bei der Kindersicherung unter MAC OS X (10.5.2) umgehen kann und zwar bootet er den Rechner noch bevor die Zeit abläuft.
    Anschliessend meldet er sich wieder an und die Zeit ist zurückgesetzt. Toll!
    Wie kann ich das Problem an Apple melden?

    Klemens
     
  2. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Selbst wenn es meldest, wird es wohl nix nützen... Workaround:
    Den Account deines Sohnes mit einem PW versehen, welches er nicht kennt. Wenn er denn neu bootet, ist er selbst schuld... (Ich weiß, ich bin gemein, dass ich dem Kleinen dem Spaß am Mac nehme...)
     
  3. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Wie alt ist denn der Sohn wenn ich fragen darf?
     
  4. imwing

    imwing Erdapfel

    Dabei seit:
    24.07.08
    Beiträge:
    3
    Mein Sohn macht´s genau so. Übrigens: Das Aktivieren des Ruhezustandes hat denselben Effekt, ich fürchte, das der schlaue Tipp, Deinem Sohn ein ihm unbekanntes Passwort zu verpassen, damit auch nicht hilft.

    Habe sonst auch keine Idee.
     
  5. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Mit dem Sohn reden?

    Bevor du fragst:

    1. Ja, ich habe auch mehrere Macs in meinem Haushalt
    2. Ja, ich habe auch eine Sohn (11 Jahre)
    3. Ja, er benutzt die Macs auch (und die PS3, und die Wii, und natürlich seinen DS, und ...)
    4. Nein, ich käme nie auf die Idee, irgendwo eine Zeitbegrenzung einzustellen.
    5. Ich sage es ihm einfach, wenn er aufhören soll. Geht das bei deinem nicht?

    Ich weiß, das wolltest du nicht hören aber das mußte jetzt sein. Kindersicherung - wenn ich sowas schon höre ...!
     
    Bananenbieger gefällt das.
  6. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Ja Kindersicherung ist eigentlich unnötig. Hab von klein auf mit Computern rumgespielt und mir hats auch nicht geschadet. Vielleicht sollte man sich mit seinem Kind mal zusammensetzten und ihm das Internet und seine gefahren zeigen. Aber es ist wichtig das er selbst lernt damit umzugehen ohne Filter und Sicherung.
     
  7. fabischm

    fabischm Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.03.08
    Beiträge:
    605
    Ich habe deinen anderen Thread auch gelesen! Stelle doch einfach überall ein, dass er sogar beim Neustart und beim Ruhezustand das Passwort abfragt.

    Aber noch besser....rede mit deinem Sohn!
     
  8. C.Schwab

    C.Schwab Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.06.07
    Beiträge:
    470
    Lasst die Kinder doch einfach mal ein bisschen laufen...
     
  9. imwing

    imwing Erdapfel

    Dabei seit:
    24.07.08
    Beiträge:
    3
    Klingt ok, aber wie stellt man das ein? Ich nehme an, Du meinst damit dann das Administratorpasswort, oder?
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Nein, einfach das Paßwort des jeweils benutzten Zugangs.
    (Um Himmels willen - gib den Zugang deiner Kinder doch keinen Administrator-Status! Dan kannst du Kindersicherung und alles sowieso vergessen, wenn du ihnen erlaubst, so gut wie alles am Rechner zu ändern!)
    Das dürfen die Kinder dann natürlich nicht kennen, d.h. jemand anders muß für sie starten.
    Beim Neustart oder Benutzerwechsel wird das Paßwort nur dann nicht abgefragt, wenn du das in den SystemeinstellungenBenutzer explizit so angibst.
    Daß beim Beenden des Bildschirmschoners nachgefragt wird, findet man unter Systemeinstellungen/Sicherheit.
    (Generell denke ich, jeder neue Mac-Nutzer sollte sich mal das Findermenü und die Systemeinstellungen zu Gemüte führen, das zeigt viele Möglichkeiten auf und erspart manche Fragen.)
     
  11. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Greif das Problem doch einen Layer tiefer an: Zeitbegrenzung auf dem Router? Die meisten bieten das :)
    Einfach ein Stundenkontigent pro Monat einstellen, wenn er/sie es verblasen hat, ist Ruhe bis zum 1. des Folgemonats :-D
    Die reine Rechnernutzung werde ich meinem Kid nicht verbieten, allerdings werden Spiele auch sofort nach entdecken gelöscht. Mein erster Rechner war eine DEC pdp11, für die gab es keine Spiele. Die mußte ich mir selbst programmieren, und dabei hatte mir mein Vater nie ein Zeitlimit gegeben. Im Gegenteil, er hat mit bis spät in die Nacht gebastelt :p
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen