1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Keynote: Moderatormonitor & erste Präsentation

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von John_Carter, 02.02.10.

  1. John_Carter

    John_Carter Ontario

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    350
    Hallo zusammen !!!

    Nun habe ich eine nette Präsentation zusammengestellt und jedes Mal, wenn ich diese starte, erscheint leider NICHT der Moderatormonitor.
    Lediglich wenn ich unter "Vorführen" -> "Präsentation testen" gehe, erscheint dieser Moderatormonitor mit den von mir im Vorfeld gewünschten Informationen.
    Gehe ich dann wieder über "Vorführen" -> "Präsentation vorführen" erscheint lediglich meine Präsentation mit den einzelnen Folien.

    Was mache ich falsch bzw. habe ich einen "Denkfehler"...???

    Des weiteren wollte ich fragen, da es meine erste Präsentation mit Apple-Keynote wird, inwieweit es zu Anpassungsschwierigkeiten kommt, sobald ich den Beamer anschließe?
    Ich habe bereits mehrfach bei anderen Präsentationen gesehen, daß dann z.B. irgendwelche Tabelle, Diagramme usw. nicht mehr korrekt wiedergegeben werden, sondern in sich verschoben sind. Muß ich mir Sorgen machen?

    Und wie sieht es mit der Kompatibiltät aus, wenn ich meine in Keynote zusammengestellte Präsentation als PowerPoint abspeicher und diese dann über Office-PowerPoint auf einem Windows-Rechner präsentiere.
    Kommt es dann auch (bzw. eher) zu solchen Problemen, daß Tabellen, Diagramme oä in sich verschoben sind und sich dadurch das Layout komplett verändert hat?
    Welche Erfahrungen durftet ihr sammeln..;)

    DANKE
    Gruß
    John

    P.S. Welchen Stecker muß ich mir noch kaufen, um einen Beamer an den MBP anschließen zu können?
    Bin Präsentations-Beginner ;)
     
  2. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Das ist absolut normal. Keynote geht davon aus, dass Du einen externen Monitor bzw. Beamer nutzt um die Folien darauf zu zeigen. Sobald Du einen Beamer anschließt, zeigt Keynote auf dem internen Bildschirm Deinen Moderatormonitor und die Folien auf dem externen. Hast Du keinen Beamer angeschlossen, denkt Keynote dass Du Dir nur die Folien ansehen willst, um dich auf den Vortrag vorzubereiten ;)

    Zum Adapter: Hast Du ein Unibody MacBook (Pro)? Wenn ja wirst Du einen Adapter von MiniDisplayPort auf DVI oder VGA brauchen - je nachdem welche Eingänge der Beamer hat. In der Regel haben Beamer einen VGA-Eingang, was auch völlig ausreicht, solange Du die Folien nicht in FullHD erstellt hast ;) Und keine Angst, verrutschen tut da nichts.



    Und zu OpenOffice :eek:
    Lass das lieber...

    [EDIT] Exportiere die Präsentation lieber als QuickTime Video und pack' von portableapps.com den VLC-Player für Windows auf den Stick. Ist deutlich augenschonender ;)


    Gruß,
    der schreck
     
  3. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Du machst nichts falsch, sondern hast in der Tat einen Denkfehler drin:
    Der Moderatormonitor wird dir dann angezeigt, wenn du einen Beamer oder zweiten Bildschirm anschliesst und deine Präsentation startest. Auf dem einen läuft die Präsi, auf dem anderen der Moderatormonitor. Das ist auch ganz logisch so ;)


    Das hat überhaupt nichts mit dem Anschluss eines Beamers zu tun. Kompatibilitätsprobleme können auftauchen, wenn du die Präsentation mit einem anderen Programm abspielst, als mit dem du sie erstellt hast.


    Da kannst du fest von ausgehen. Sobald du in Keynote irgendwelchen Animationen verwendest oder Diagramme einbaust, wird Powerpoint nicht mehr in der Lage sein, das fehlerfrei wiederzugeben. Vice versa gilt das Gleiche. Im Übrigen sind nicht einmal die Powerpoint Versionen 2000, 2003 und 2007 unter Windows untereinander 100% kompatibel, je nachdem, mit welchen Effekten man arbeitet!


    Das kommt darauf an, welches Macbook du hast. In der Regel haben die meisten Beamer einen VGA Anschluss. Dazu brauchst du dann den entsprechenden Adapter. Erkundige dich aber vorher besser genau, welcher Beamer dir zur Verfügung stehen wird.

    Als Fazit: willst du 100% sicher gehen, erstell deine Präsi auf deinem Macbook, nimm es mit und schließe es vor Ort an. Dann passiert nix, und alles sieht so aus wie gewünscht!
    Die Quicktime-Alternative, die computerschreck oben nennt, geht natürlich auch ;)
     
  4. John_Carter

    John_Carter Ontario

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    350
    Vielen Dank für die Antworten.
    Die anfänglichen Sorgen sind so gut wie weg ;)

    Lediglich eine Frage zur Alternative via Quicktime und VLC; dies habe ich noch nicht verstanden, hört sich aber genial an!!:p
    Was muß ich genau wie tun?o_O

    Die Präsentation als QuicktimeVideo exportieren (wo & wie?), dann VLC auf einen USB-Stick spielen (dazu nutze ich den angebenen Link - muß ich das Programm dann noch iauf dem USB-Stick bzw. auf dem anderen PC nstallieren) und dann kann was und vor allem wie abspielen?

    Wie sieht dann eine solche Präsentation aus?
    Wird die Präsentation dann als Video abgespielt, sprich alle Folien werden nacheinander wiedergegeben?
    Oder habe ich auch Einfluß auf die Abfolge der einzelnen Folien?

    Und wenn ich auch richtig verstanden habe, umgehe ich so mögliche Probleme, die dann entstehen, wenn ich meine Keynote-Präsentation als PowerPoint auf einem Windows-Rechner wiedergeben möchte, oder?

    Nochmals DANKE
    Gruß
    John

    P.S. Besitze einen MBP 15'' November '09
     
    #4 John_Carter, 03.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.10
  5. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Du brauchst diesen Adapter, sofern der Beamer einen VGA Anschluss hat (zu 99%). Aber nur, wenn du dein Macbook anschliesst! Und dann sind alle Punkte unten überflüssig! ;)

    Sofern du dich für die Video-Variante auf einem PC entscheidest:
    Du kannst über den Punkt Bereitstellen in Keynote automatisch ein Quicktime-Video aus deiner Präsi erstellen lassen.
    Ja, die Päsi wird dann als Video abgespielt, hält aber nach jeder Folie / Animation an, bis du weiter klickst.
    Die Folien einzeln aufrufen oder deren Reihenfolge verändern kannst du dann aber nicht mehr!

    Du musst VLC NUR auf dem USB Stick installieren, das ist der Sinn von sogenannten Portable Apps. Den USB Stick samt Präsentation steckst du an den PC, startest VLC vom Stick und spielst dein Video ab.

    Ja, im weitesten umgehst du damit evtl Kompatibilitätsprobleme.
    Du hast aber keinen Moderatormonitor mit deinen Notizen zur Verfügung und kannst einzelne Folien nicht einfach so auf Nachfrage nochmal zeigen, sondern musst dann in der Videodatei hin- und herspulen.

    Überleg es dir gut. Ich würde mein MBP mitnehmen, anschliessen und allen Komfort genießen!
     
  6. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    *ausgrab*

    Bei mir funktioniert der Moderatormonitor auch nicht, selbst wenn ein Beamer über den MD-Port angeschlossen ist. Ich seh sowohl am Beamer, als auch am Monitor des MB nur die Folien. Die Auflösung ändert er jedoch sehr wohl (1024 x 768) am MB Bildschirm. Ich weiß nicht, was ich falsch mache...

    Danke im Voraus!
     
  7. DerAlex

    DerAlex Boskop

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    207
    Systemeinstellungen -> Monitore -> Anordnen
    Dort den Haken bei „Bildschirme synchronisieren“ wegnehmen.
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Ich kann auch nur empfehlen, den Mac mitzunehmen.
    Mein PowerBook (Bj. 2005) macht da immer noch eine super Figur.
    Wir haben hier im Amt so ziemlich alles an Beamern (bei Ausschreibungen wird immer das billigste gekauft) und bisher hat alles geklappt. Egal, ob ich den Beamer am ausgeschalteten PowerBook, im Schlummerzustand oder bei laufendem Betrieb anschließe - es klappt auf Anhieb (HDMI-VGA-Adapter). Meistens wird auch die Auflösung automatisch erkannt, so daß Nachjustierungen unnötig sind.

    Der erste Oh-Effekt stellt sich in der Regel ein, wenn über den Beamer nur das Hintergrundbild des Desktops ausgegeben wird. Bei den Kollegen, die mit unseren Plastebomber-Laptops arbeiten, darf man ja interessiert zusehen, wie der Desktop aussieht, was für Programme installiert sind und wie mehr oder weniger geschickt sie darin sind, ihre Präsentation auf der internen Platte oder einem eingesteckten Stick zu finden.:p
    Bei mir ist nur der blaue Apple-Hintergrund zu sehen, bis die Präsentation startet. :cool:
     
  9. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    @ DerAlex: Geht das nur, wenn ein Beamer / Monitor angeschlossen ist? Ich finde diese Einstellung nämlich nicht.
     
  10. DerAlex

    DerAlex Boskop

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    207
    Genau so ist es.
     
  11. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    Okay, muss ich das nächste mal "live" bei einer Präsentation ausprobieren :D. Macht er dann automatisch, die von landplage beschriebene Funktion? (Nur Desktophintergrund bis Präsentationsstart).
     
  12. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Ja. Er wartet ja auf die Präsentation und bis dahin "sendet" er sozusagen ein "Testbild".
    Mein die Monitore synchronisiert werden, übernimmt er die Anzeige des Mac komplett, also mit Dock und allem anderen.

    Am besten vor der Veranstaltung alles kurz ausprobieren. Mein Mac merkt sich die Einstellungen dann.
     
  13. Steve Guess

    Steve Guess Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.09
    Beiträge:
    145
    Okay danke, muss ich nächstes mal testen :).
     

Diese Seite empfehlen