1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kernel Panic, MBP stürzt dauernd ab! Bitte um Hilfe!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sammo, 10.11.09.

  1. Sammo

    Sammo Granny Smith

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    14
    Hey Leute!

    Mein MBP (late 2008, 2,4GH Intel Core 2 Duo) stürzt in letzter Zeit dauernd ab, eigentlich seit kurz nachdem ich Snow Leopard installiert habe.Ees friert immer plötzlich der Bildschirm ein und dann geht nichts mehr. 3 mal bis jetzt ist dann der Bildschirm dunkel geworden und ich habe folgende Meldung erhalten (Bild in Link):

    http://www.dashboardwidgets.com/show...Panic-1p0f.png

    Das dürfte dann wohl ein Kernel Panic sein. Das Problem ist, ich weis nicht woher das kommt. Ich habe heute zudem das Kombo-Update für 10.6.2 installiert, aber die Abstürze sind ja schon vorher aufgetreten. Aus dem Problem-Bericht werde ich nicht schlau, kopiere ihn mal hier rein:



    Interval Since Last Panic Report: 6031 sec
    Panics Since Last Report: 1
    Anonymous UUID: 6F729647-A1A3-4FCA-A34A-9181099A1DE7

    Tue Nov 10 15:08:24 2009
    panic(cpu 0 caller 0x2a7ac2): Kernel trap at 0x00227787, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0x00000000, CR3: 0x19307000, CR4: 0x000006e0
    EAX: 0x00000000, EBX: 0x23690460, ECX: 0x2a5da718, EDX: 0x2a5da77c
    CR2: 0x00000000, EBP: 0x2a5da738, ESI: 0x0543fb98, EDI: 0x23690464
    EFL: 0x00010006, EIP: 0x00227787, CS: 0x00000008, DS: 0x00000010
    Error code: 0x00000002

    Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x2a5da508 : 0x21b2bd (0x5cf868 0x2a5da53c 0x223719 0x0)
    0x2a5da558 : 0x2a7ac2 (0x591c30 0x227787 0xe 0x591dfa)
    0x2a5da638 : 0x29d968 (0x2a5da650 0x0 0x2a5da738 0x227787)
    0x2a5da648 : 0x227787 (0xe 0x48 0x10 0x10)
    0x2a5da738 : 0x30dd625e (0x2a5da77c 0x0 0x64 0x3e8)
    0x2a5da758 : 0x30dba331 (0x2a5da77c 0x64 0x2a5da7a8 0x2367)
    0x2a5da788 : 0x30dc0608 (0x6802a00 0x2a5da7a8 0x2aeca7d8 0x30de0b0f)
    0x2a5da7c8 : 0x30dc06af (
    Model: MacBookPro5,1, BootROM MBP51.0074.B01, 2 processors, Intel Core 2 Duo, 2.4 GHz, 2 GB, SMC 1.33f8
    Graphics: NVIDIA GeForce 9600M GT, NVIDIA GeForce 9600M GT, PCIe, 256 MB
    Graphics: NVIDIA GeForce 9400M, NVIDIA GeForce 9400M, PCI, 256 MB
    Memory Module: global_name
    AirPort: spairport_wireless_card_type_airport_ext reme (0x14E4, 0x8D), Broadcom BCM43xx 1.0 (5.10.91.19)
    Bluetooth: Version 2.2.4f3, 2 service, 0 devices, 1 incoming serial ports
    Network Service: AirPort, AirPort, en1
    Serial ATA Device: Hitachi HTS723225L9SA62, 232,89 GB
    Serial ATA Device: MATSHITADVD-R UJ-868
    USB Device: Built-in iSight, 0x05ac (Apple Inc.), 0x8507, 0x24400000
    USB Device: Apple Internal Keyboard / Trackpad, 0x05ac (Apple Inc.), 0x0237, 0x04600000
    USB Device: IR Receiver, 0x05ac (Apple Inc.), 0x8242, 0x04500000
    USB Device: BRCM2046 Hub, 0x0a5c (Broadcom Corp.), 0x4500, 0x06100000
    USB Device: Bluetooth USB Host Controller, 0x05ac (Apple Inc.), 0x8213, 0x06110000



    Ich habe schon Hardwaretest gemacht, SafeBoot, Virencheck und die Platten angeschaut, hat aber alles nichts ergeben. Das MBP ist noch nie runtergefallen oder irgendwo angeeckt, es macht auch keine komischen Geräusche. Ich dachte zuerst es könnte an der Software Endnote liegen, die hab ich aber bereits deinstalliert und es passiert dennoch.

    Hier gibt es schon mehrere Threads, die ähnliche Probleme haben, aber ich habe diesen hier dennoch eröffnet, da der Grund scheinbar völlig unterschiedlich sein kann. Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Was kann ich dagegen tun? Sagt bescheid wenn ihr mehr Infos braucht.
     
  2. WolfgangWKeller

    WolfgangWKeller Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.09.09
    Beiträge:
    131
    Klick mal den Screenshot an - bei mir verweist der aur einen http error 404 - wäre hilfreich, wenn man was sieht.

    Sonst: Meine Probleme mit 10.6.x habe ich immer dann gehabt, wenn er zum Beispiel Express Kartern bekommen hat, deren Treiber nicht zu 10.6.x gepasst haben - hast DU noch irgendwelche "inkompatible Hardware" an der Kiste, für die die Treiber nicht mehr stimmen? Beziehungsweise hast Du Sachen angehängt.
    Oder kam die "Panic" einfach aus heiterem Himmel?
     
  3. Sammo

    Sammo Granny Smith

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    14
    Also ich hab einen neuen Monitor angeschlossen, den HP w2448hc. Hatte leider keinen Mac-Treiber dabei, läuft aber ansonsten gut, auch die Webcam wird über USB erkannt. Ansonsten hängt ein Digitus USB-Hub dran, ne Western Digital 1GB Festplatte und ein Canon ip4200 Drucker. Ausser dem Bildschirm waren aber alle auch schon vor der Installation von Snow Leopard da und funktionierten einwandfrei. Der Canon sollte mit neuem Treiber eigentlich laufen und für die Festplatte und den USB-Hub sollte ich eigentlich keine extra Treiber brauchen oder?

    Die Abstürze, bzw. Kernel Panics kamen also quasi aus dem Nichts. Dachte erst es läge an Endnote oder dem Cisco VPN Client, aber habe beides mittlerweile deinstalliert, das wars also nicht.

    Ansonsten habe ich nur noch unter Systemsteuerung -> Energie Sparen auf Höhere Leistung umgestellt-

    Aber eine andere Frage: Ich hatte die ganze Zeit Safari im 64-Bit Modus laufen, zahlreiche Plugins brauchen aber den 32-Bit Modus, könnte es vielleicht daran liegen? Hab das soeben umgestellt.
    Das Systemprogramm Konsole hat zum Zeitpunkt des letzten Absturzes etwas zu Safari und AdBlock eingetragen, werd nur aus den Konsole nicht schlau, so fit bin ich beim Mac noch nicht.

    Oh, und der Link, der hier müsste gehen:
    http://www.linus-stehr.de/wp-content/uploads/2009/07/you_need_to_restart_your_computer_mac.jpg
     
  4. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
    • Safari wieder in den 32-bit Mode versetzen
    • Peripherie zu Testzwecken nach und nach vom MBP trennen (vielleicht liegts an einem defekten Gerät)
    • AppleJack hilft meist bei andauernden KernelPanics
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    RAM ist auch ein häufiger Auslöser für Kernelpanics...
     
  6. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    389
    Wenn du mir dann noch ein 10.6.2 kompatibles Apple Jack hättest, wüsstest du tatsächlich weit mehr als ich....

    Grusscoutout
     
  7. Sammo

    Sammo Granny Smith

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    14
    Richtig, geht leider noch nicht mit 10.6.2, gibts was adäquates, das läuft?
    Kann man mit irgend nem Programm den RAM checken (müsste das der Hardwaretest nicht schon gemacht haben?) ohne die Dinger auszubauen?
     
  8. Sammo

    Sammo Granny Smith

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    14
    So, hab jetzt erst mal Folgendes gemacht:

    Aus den .log Dateien konnte ich grob herauslesen dass die Plugins SafariBlock, Inquisitor und Cooliris öfters Probleme machen, also habe ich sie komplett deinstalliert. Ob das jetzt zu den Panics geführt hat weis ich nicht, kann aber auch nicht schaden. Zudem lasse ich Safari erst mal im 32-Bit Modus weiterlaufen wegen den restlichen Plugins.

    Was ich noch im Netz gefunden habe war, dass zahlreiche Leute Probleme und Kernel-Panics mit ihrem Cisco VPN Client hatten, und zwar meist im Zusammenhang mit Parallels und anderen Programmen. Cisco gibt mittlerweile selber zu dass das Teil reichlich Bugs hat und oft abschmiert. Ich hatte ihn zwar schon deinstalliert, habe aber jetzt bei genauer Suche noch gesehen dass eine Kernel-Extension namens CiscoVPN.kext und ein paar andere "Reste" übrig waren. Kann gut sein dass es daran lag.

    Habe daraufhin den Cisco nochmal neu installiert und dann nach folgendem Tippper Terminal deinstalliert:

    http://www.macwrench.de/wiki/Kurztip...deinstallieren

    Ich hoffe das wars endlich, werde das jetzt mal beobachten und mich wieder melden. Danke für eure Tipps soweit. ;)
     
  9. Irgendwo

    Irgendwo Starking

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    215
    Cisco VPN Client kann aber nur Probleme machen, wenn er auch aktiv ist, oder? Ich habe in den letzten 2 Wochen auch 2 Kernel Panics gehabt und habe auch (seit ca. 3 Wochen) den Cisco VPN Client drauf. Aber immer wenn es abgestürzt ist, war der nicht an/aktiv.

    Oder kann das trotzdem daher kommen!?
     

Diese Seite empfehlen