1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kernel Panic: Absturz meines Mac minis!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von flo2209, 26.01.07.

  1. flo2209

    flo2209 Roter Delicious

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    92
    Hallo,

    ich besitze meinen Mac mini seit Feb./März 2005 und hatte bisher kaum zählbare Abstürze in diesem Zeitraum. Seit 2-3 Tagen schmiert mir mein Mac aber regelmäßig immer wieder ab (heute allein bestimmt 7 oder 8 Mal) und zwar bei allen möglichen Anlässen. Ein paarmal beim Auktionenerstellen mit iSale, mehrfach beim Rippen mit *********, ab und zu auch beim Herunterfahren, beim Öffnen von Mail etc. Also der Fehler scheint mir nicht reproduzierbar und tritt völlig willkürlich auf.

    Ich habe mal das Festplattendienstprogramm auf die interne Platte angesetzt, um die Rechte zu reparieren, das funzt allerdings nicht, da "keine Pakete vorhanden" (so sinngemäß die Formulierung). Hm, was mache ich nun am besten? Onyx hab ich auch mal drüber laufen lassen, aber das hat auch nichts gebracht; besondere Installationen o.ä. hab ich in den letzten Tagen auch nicht vorgenommen. S.A.T.A. sagt mir, dass die Festplatte von der Hardwareseite ok ist.

    Aber die Abstürze nerven einfach und scheinen auch dem System nicht gut zu tun, die Uhrzeitanzeige und ein paar andere Icons in der oberen Menüleiste sind dabei nämlich einfach so flöten gegangen...

    Soll ich das Betriebssystem neu aufsetzen? Ich hoffe doch, das dabei meine gesamten Einstellungen und Daten erhalten bleiben (externes Backup ist aber vorhanden). Oder welchen Tipp habt ihr sonst für mich? Vielen Dank schonmal dafür!
     
  2. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.473
    oh je. UNIX, und damit auch Mac OS X, ist in solchen Fällen nur sehr schwer zu reparieren. Wenn du ein externes Backup hast, dann mach eine komplette Neuinstallation ... kannst ja mal versuchen, die Systemplatte dabei nicht zu formatieren, damit du deine Einstellungen behältst.
    Einen Hardwareschaden würde ich bei deinem Rechner ausschließen, da es noch kein Intel-(Schrott)-Gerät ist. Allerdings würd ich trotzdem mal den festen Sitz des Speichers kontrollieren (in wie weit das ohne die Gefährdung der Gewährleistung auch möglich ist).
     
  3. flo2209

    flo2209 Roter Delicious

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    92
    Tja, hab ich Glück, dass ich die Antworten noch lesen kann. Die Abstürze werden immer häufiger, nach nem Neustart hält das System ne gewisse Zeit, aber nach spätestens zwei Stunden (oder zwei Minuten) ist die nächste Panic da. Backup ist gemacht, und um ne Neuinstallation komm ich dann wohl nicht herum.

    Kann sich denn der Arbeitsspeicher einfach so selbst lockern?

    Und nach einer Neuinstallation, wie sieht es da mit meinen Programmen aus, die ich auf der externen Platte habe - einfach rüberziehen funktioniert ja wohl nicht, um die wieder zum Laufen zu bringen? Das betrifft sowohl Drittanbietersoftware als auch iWork und iLife...
     
  4. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.473
    Normalerweise funktioniert das mit dem Rüberziehen. Programme sind in Wirklichkeit Ordner, die sämtliche nötigen Dateien beinhalten.
    Programme, die mit .pkg-Installern geliefert wurden, müssen komplett neu installiert werden.
    Keine Ahnung ... alles mechanische könnte sich lockern ... gerade beim MacMini, der ja auch mal eben durch die Gegend getragen werden kann. Ist aber nur eine Vermutung. Wie gesagt, wenn nach der Neuinstallation das System läuft, würd ich nicht weiter drüber nachdenken.

    Wenn nicht, du hast noch eins/zwei Monate von der zweijährigen gesetzlichen Gewährleistung. Sende das Gerät so schnell wie möglich an einen Apple-Service-Provider.
     
  5. flo2209

    flo2209 Roter Delicious

    Dabei seit:
    24.03.06
    Beiträge:
    92
    Dankeschön für die Tipps; ich war gerade dran, die Neuinstallation anzufangen, da hab ich nochmal gecheckt, ob es nicht an Drittanbietersoftware liegen kann, die crasht... im Hintergrund läuft bei mir seit Monaten "ONSPEED", um den Bildaufbau beim Surfen zu beschleunigen - und das ist wohl unbemerkt immer wieder abgestürzt; ich habs deinstalliert und seitdem ist alles wieder perfekt! Unglaublich! Das passiert eben nur mit nem Mac - trotz dutzender Abstürze in allen möglichen Situationen ist alles noch perfekt, juhu!
     

Diese Seite empfehlen