1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Kennwörter zurücksetzen", Sinn?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von tornado, 05.02.07.

  1. tornado

    tornado Jerseymac

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    455
    hallo miteinander!

    wie hier auch schon erwähnt wurde, kann man beim Start von der OS X - Installations CD / DVD über ein Dienstprogramm das Anmeldekennwort zurücksetzen.

    Ich frage mich nun, ist so etwas beabsichtigt? da kann ich ja das anmeldepasswort gleich weglassen. Gibt es eine möglichkeit (ausser filevault) die anmeldung sicherer zu gestalten?
     
  2. larkmiller

    larkmiller Gast

    Nein, deswegen gibt es FV. Wenn Dein PW weg ist, kommst kaum mehr (zumindest ist mir nichts bekann) an Deine Daten dran. Daher gibt es im Unix die Möglichkeit, das PW generalzurückzusetzen.
    Weil das nun jeder kann, hat Apple die Möglichkeit eingebaut, Dein Homeverzeichnis zu verschlüsseln.
    Es geht noch anders (mach ich z.B.): Lege im Festplattendienstprogramm ein ausreichend großes verschlüsseltes Disk-Image an und versenk da Deine privaten Daten. Kannst Du sogar auf CD- oder DVDgröße einstellen und dementsprechend leicht backupen.

    Larkmiller
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    1. Regel der Datensicherheit: Kontrolliere den physischen Zugang zum Rechner!

    Wer soweit an Deinen Mac drankommt, daß er mit einer CD booten kann um Dein Passwort zurückzusetzen, der kann auch im Target Mode starten und die Daten ohne Dein Passwort zurückzusetzen. Dann merkst Du es nämlich nichtmal. Oder man kann auch die HD ausbauen.

    Man kann Sicherheit oder auch vermeintliche Sicherheit oder "es dem Angreifer so lange schwierig machen bis er nimmer mag" quasi unendlich lange treiben. Paranoia hilft da nicht unbedingt, denn das heißt nicht, daß keiner hinter Dir her ist!
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen