1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Verbindung zum Router

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Ballerstaller, 14.04.06.

  1. Ballerstaller

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    51
    Hallo zusammen,

    allmählich bin ich am verzweifeln, ich habe hier einen Sinus 154 DSL Basic 3 WLAN-Router, bei dem ich die Verschlüsselung anstellen wollte. Zuerst habe ich es mit der "normalen" WEP-Verschlüsselung versucht...und schicht...der Mac kam nicht mehr ins Netz... :(
    Also WPA/WPA2 mit Pre-shared key eingestellt und es lief...und lief...und...schicht! Nach ca. einer Stunde komme ich nicht mehr auf den Router, absolut nichts zu machen, nur aus/einschalten des Routers macht ihn wieder ansprechbar. Was tun? Liegt das vielleicht an dem sich ändernden Schlüssel?

    Hab hier noch so eine alte Windows-Kiste...seit WPA2 kommt die auch nicht mehr ins Netz...alles Mist, wer kann helfen??

    P.S.: Firmware des Routers ist aktuell...
     
  2. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Mach einen Reset deines Routers. Manche haben dazu einen Extra Button. Kabel schon gecheckt vom router ins Netz? Vielleicht ist auch das Netzteil defekt. Da gibt es viele Möglichkeiten. Am Mac liegt es glaub ich nicht.

    Gruß Schomo
     
  3. alex_20

    alex_20 Allington Pepping

    Dabei seit:
    25.01.05
    Beiträge:
    189
    Also das erste was du auf jeden Fall schonmal richtig gemacht hast ist, die Firmware des WLAN Routers aktuell zu halten.

    Das nächste ist alle Updates zu Mac OS X ( mom 10.4.6 ) zu installieren.

    Dann solltest du zu ersteinmal festlegen, ob dein Netzwerk privat oder als public deklariert werden soll ( Public IPS : 80.x.x.x / Private IPS : 192.168.0.xxx ).

    In meinem Fall haat hier Zuhause meine Fritzbox die 192.168.0.21
    Mein Ibook hat somit die 192.168.0.22
    Meine Nokia DBox 2 192.168.0.23

    und so weiter, das halt jedes Gerät eine fortlaufende IP besitzt.

    Außerdem sollte selbstverständlich jedes Gerät die selbe Subnet-Adresse besitzen.

    In dem Falle 255.255.255.0

    Das hängt mit denn Netzwerk-Klassen zusammen bzw. mit der Anzahl der Rechner im Netzwerk.

    Dann sollte überprüft werden, ob eine Verbindung mit den einzelnen Netzwerkgeräten physikalisch besteht ( ping - Befehl ). Wenn dies zutrifft, dann kannst du dich um die Verschlüsselung kümmern.

    Bei WPA 2 sollte folgendes beachtet werden : Ich persönlich empfehle WPA 2 nur dann, wenn ein höchstmaß an Sicherheit im Heimnetzwerk vorhanden sein muss, anderen Falls kann WPA genommen werden, das ist relativ sicher. Auf gar keinen Fall WEP benutzen, dass hat man in 5 min mit Kismac gecrackt.

    Anmerkung : Alte Netzwerkkarten unterstützen meist KEIN WPA 2!

    Also wenn du zuhause oder wie bei mir in der WG noch andere Netzwerksharer hast benutze lieber WPA.

    Dann sollte erstmal ein fester WPA Schlüssel festgelegt werden ( Zahlen und Buchstaben ).

    Wenn dann das Netzwerk funktioniert können dynamische Schlüssel verwendet werden , wobei ich mich damit nicht so gut auskenne.

    Hoffe Dir weitergeholfen zu haben...
     
  4. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    :))
    ich vermute du meinst wlan karten ....

    das sinus basic 3 lief bei mir ne ganze weile absolut stabil.
    ich vermute andere hardwareprobleme an dem gerät.
    die geräte sind beispielsweise recht wärmeempfindlich.
    hatte meines mal auf einem switch stehen der warm wurde und da stieg es dann auch das ein oder andere mal aus.
     
  5. Ballerstaller

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    51
    Hallo nochmal,

    also einen Reset hatte ich schon ausprobiert. Nun bin ich den Tipps von alex_20 nachgegangen und habe DHCP ausgeschaltet, 192.168... manuell eingetragen und zusätzlich bei der Windel-Kiste den Treiber neu installiert und...
    ...unglaubsch...
    es funktionuggelt!

    Also vielen Dank nochmal!
     
  6. Ballerstaller

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    51
    :(Trööööt....

    gerade meinen vorherigen Beitrag abgeschickt und schon war der Router wieder weg! Was ist bloß los mit dem blöden Teil? Habe jetzt mal den zweiten Tipp von Schomo ausprobiert und das Kabel getauscht, schaun wir mal...

    P.S.: Stimmt, der Router wird sehr warm!
     
  7. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Windows XP unterstützt standardweise kein WPA2! (Falls du dein WLan mit dem Win XP Dienstprogramm verwaltest, was ja doch die meisten, mich eingeschlossen, tun). Du brauchst dazu ein spezifisches XP Update! Das findet sich aber leicht bei google (Suchbegriff: Windows XP + WPA2 + Update), damit kommst du dann direkt zu Microsoft!
     
  8. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
  9. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Tschuldigung, ich hätte mich deutlich ausdrücken sollen:;)
    Ich meinte damit, dass man das WPA2 Update nicht durch die "Standardupdates" mitkriegt!
    Sprich: Derjenige, der immer brav alle Updates macht, die Microsoft anbieten, hat den WPA2 Patch nicht mit dabei, sondern muss ihn eben extra runterladen! o_O
     
  10. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    ach sooooo. ;)
     
  11. Ballerstaller

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    51
    ...äääähm...nochmal zum Thema...also die Windel-Kiste ist nun im Netz...also das ist nicht mehr das Problem...
    --> Nur dieser blöde Router schmiert nach einer Stunde (immernoch) ab...

    HELP!

    ;)
     
  12. Ballerstaller

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    51
    Hallo!

    Endlich konnte ich mich wieder meinem "Routerproblem" widmen und bin nun zu folgender Erkenntnis gekommen:

    Das Problem liegt am MAC!

    Beine bisherige Annahme, der Router würde keine Verbindung mehr haben und nicht ansprechbar sein, stimmt leider nicht, denn wenn ich beim "Zusammenbruch" der Verbindung AirPort am Mac deaktiviere und dann wieder aktiviere, ist die Verbindung wieder da! Ich tendiere also wieder zu meiner vorherigen Annahme, dass das irgendwie mit dem sich automatisch ändernden Schlüssel zusammenhängt. Wie kann ich das Problem umgehen? Andere Verschlüsselung (außer WEP)???

    Wer kann mir helfen?

    WLAN hat doch echt seine Vorteile...schön draußen in der Sonne liegen und nebenbei seine Mails abrufen... ;)
     

Diese Seite empfehlen