1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kein Systemstart - Startvolume(s) verschwunden - wahh

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tengu, 07.07.07.

  1. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Grr...

    ich habe gerade ein großes Problem. Ich habe, als ich von der MacOS X Installations DVD bootete, meine Platte partioniert. Das hat ohne Probleme geklappt.

    Nun habe ich 2 Volumes.

    Aber ich kann keines als Startvolume definieren. Auf dem einen ist aber noch mein altes System, welches ich erhalten will.

    Beim Installl-DVD Menü, da gibt es dieses Utility "Startvolume". Es zeigt nur das DVD Laufwerk an. Und Netzwerkstart. Meine HD nicht.

    Kann mir jemand bitte helfen, wie man das ändert???

    Gruß,
    Mark

    edit: Sinnvollerweise wurden wahrscheinlich die Daten "gelöscht"... so wie ich das grade sehe, ist also kein Betriebssystem mehr da ;). Also kann man auch nichts booten.
    Kennt wer Wiederherstellungstools die mir möglichst viel, möglichst schnell zurückbringen, am besten auf einer LiveCD. Weil, überschreiben wurden die Daten ja nicht. Die sind physisch vorhanden...

    So was Plödes...
     
    #1 Tengu, 07.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.07
  2. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Du hast deine Platte auf der dein System war partitioniert? Dann hast du auch alles gelöscht, beim Partitionieren mit dem InstallationsCD Programm wird alles gelöscht, dann zeigt deine Startvolumen auch nichts mehr an, da deine neuen 2 Partitionen leer sind.

    MFG Chriss
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Auf die Schnelle könntest Du versuchen, entweder von System-DVD oder mit einer Ubuntu Live-CD zu booten. Vielleicht sind die Partitionen noch in Ordnung und bloß nicht bootfähig.


    Edit: Ach, Du schrobst ja, von der System-DVD aus partitioniert zu haben. Dann muss wahrscheinlich DataRescue her.
     
  4. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Data Rescue hört sich gut an... :)

    Ich hab mir da mal einen DL Link per eMail senden lassen. Funktioniert das? Also funktioniert das ohne Betriebssystem?

    edit: Dazu muss man ja OS X installiert haben. Da überschreib ich ja alles... ungut, oder? Es handelt sich um eine *.app Datei (bei dem, was ich dazu fand)

    Ich würde halt möglichst gern nun leider doch im Nachhinein einiges wiederherstellen, das auf ein Medium extrahieren, und mich dann leider der Neuinstallation widmen
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Selbst wenn nicht: hast Du eine USB-/Firewire-Platte? Dann bügel doch da schnell ein System drauf und boote von dort.
     
  6. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hab ich nicht. Ich hab nur nen 2. Laptop, der hier grad vor mir brummt. Hmm...
     
  7. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    also ich glaube leider das du dir das etwas zu leicht vorstellst, ich weis nicht wie gut data rescue eine partitionierte platte wiederherstellen kann. ich hatte mal das problem das ich meinen ganzen dokumente ordner gelöscht habe (und den papierkorb geleert *schlau*) - data rescue konnte dann von einem zweiten mac (per firewire) die dateien einzeln wiederherstellen, ohne pfadstruktur und ohne dateinamen - und vorallem auch nur eine hand voll bekannter formate, sachen wie word, pdf und jpg - und auch nur bis zu einer größe von 15mb - du musst dich also damit abfinden das dein system wohl weg sein wird, vielleicht ist es aber mit dem partitionieren anders als beim löschen, dann korrigiert mich - aber mach dir keine zu großen hoffnungen

    apple laptop, dann den anderen mac mit apfel t booten und per firewire anschließen
     
  8. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    oo das ist jenseits von ungut.... dabei hat das Formatieren 3 Sekunden gedauert...

    hier brummt natürlich kein Apple Laptop, sondern was Uraltes der Pentium 1 Generation...

    okay: die finale Frage: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses DataRescue ein FileVault verschlüsseltes 20 GB großes Sparseeimage wiederherstellt? Ich schätze das grad sehr gering ein...
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hat das andere Laptop eine Firewire-Schnittstelle? Man könnte eventuell dran denken, von dort aus Windows-Datenrettungsprogramme laufen zu lassen, z.B. das hier. Im Target-Mode sieht man zwar nur die erste Partition, aber das reicht ja hier wohl aus.
     
  10. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    hab das hier noch im apfeltalk forum gefunden, wo jemand fast das gleiche gemacht hat: "also wenn du quasi nur die partitionstabelle gelöscht/überschrieben hast, dann stehen die chancen gut, dass du das mit testdisc (http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk) wieder hinbekommst! Und das beste: ist sogar Freeware"
     
    quarx gefällt das.
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... interessant! :)
     
    Tengu gefällt das.
  12. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Ich darf mal kurz den Sachverhalt zusammenfassen:

    1. User seit 5 Monaten bei Apfeltalk
    2. In der Zeit täglich im Schnitt mehr als 5 Beiträge geschrieben.
    3. Also wohl wesentlich mehr aber auch gelesen.
    4. Trotzdem von wesentlicher Sachkenntnis ungetrübt.
    5. Meldungen, die das System bringt, werden ignoriert, daher dauert das Formatieren auch nur 3 Sekunden.

    Das muss ich nicht verstehen. ;)
     
    Tengu gefällt das.
  13. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    hey das kann jedem mal passieren, etwas falsche hecktik und UPS schon ist sowas passiert
     
    Tengu gefällt das.
  14. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Ich darf kurz zusammenfassen: ;) User freut sich sehr, dass er sein System so einfach mit dem DiskUtility partitionieren kann. User findet das paraktisch. User macht das. User liest jeden Tag tausend Fenstermeldungen. Und dann sind die auch noch so groß...

    ... also hat User einmal einen Fehler gemacht.

    Danke trotzdem für die Hilfe.


    btw: Was Besseres als diese LiveCD kann es ja gar nicht geben. Vielen Dank schon mal. Karma darf ich erst morgen wieder verteilen ;)
     
    DBertelsbeck gefällt das.
  15. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Beim nächsten mal vielleicht besser den bootcamp assistenten benutzen, der löscht nix beim partitionieren ;) - und hey wir sind hier nicht bei windows - sooo viele meldungen musst du nun auch wieder nicht lesen :p
     
  16. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721

Diese Seite empfehlen