1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein NETZWERK-Zugriff auf HFS-Festplatten beim Arbeiten in Bootcamp (Windows 7)

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von PeterPan007, 28.01.10.

  1. PeterPan007

    PeterPan007 Erdapfel

    Dabei seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    3
    Ich habe einen MacPro (Anfang 2009) mit vier HFS-Festplatten, die Systemfestplatte (OSX) besitzt zusätzlich eine NTFS-Windows-7-Partition und Installation. Ich betreibe im Büro ein kleines Netzwerk, bestehend aus dem MacPro (OS X und Bootcamp/Windows 7), einem iMac (OS X und Bootcamp/Windows Vista), einem MacBook Pro (OS X und Bootcamp/Windows XP) und einem reinen Windows-Vista-Rechner. Mein Problem ist der Zugriff auf (die freigegebenen!) HFS-Festplatten des MacPro, wenn ich diesen unter Bootcamp benutze. Ich habe alle Freigabeeinstellungen, sowohl unter „Netzwerke“ in den Systemeinstellungen, als auch direkt im Laufwerk (Rechtsklick, Freigabe) eingestellt. Firewall-Einstellungen, Passwörter, Arbeitsgruppe etc. stimmen. Trotzdem kann kein PC im Netzwerk auf die freigegebenen Festplatten zugreifen (Auf… kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden…). Interessanterweise kommt diese Fehlermeldung sogar dann, wenn ich auf meinem MacPro im Explorer unter Netzwerk auf MACPRO und die entsprechenden Freigaben klicke! Unter „Computer“ habe ich im Explorer natürlich Zugriff auf die Laufwerke, aber nicht unter „Netzwerk“! Ich benutze die neuste Version von MacDrive und vermute, dass es etwas mit den Sicherheitseinstellungen zu tun hat. Wenn man normalerweise auf eine NTFS-Festplatte (bei der Windows-Partition des MacPro ist es auch so und dementsprechend funktionieren die Freigaben hier) rechtsklickt, erscheint u. a. ein Reiter „Sicherheit“. Ich denke, man muss nicht nur im Reiter „Freigabe“, sondern auch dort die Berechtigungen setzen, oder? Nun ist es dummerweise so, dass die HFS-Festplatten den Reiter „Sicherheit“ nicht besitzen. Kann es daran liegen, dass ich die Laufwerke im Netzwerk nicht freigeben kann und wie kann ich diese Sicherheitseinstellungen auf einer HFS-Festplatte trotzdem setzen? Auf den MacPro und alles seine Laufwerke kann ich übrigens problemlos zugreifen, wenn ich unter OS X arbeite. Und die NTFS-formatierte Windows-Partition kann ich auch unter Bootcamp/Windows problemlos freigeben, wenn ich entsprechende Rechte unter „Sicherheiten“ vergebe.

    Ich freue mich über jede zielführende Antwort. Vielen Dank im Voraus.
     
  2. PeterPan007

    PeterPan007 Erdapfel

    Dabei seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    3
    HAAAALLLLLOOO - niemand eine Idee? Ich verzweifle hier nämlich langsam....
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Den gibt es nur bei NTFS.
    Damit werden unter Win die Dateizugriffsrechte eingestellt, und ohne entsprechende Einstellungen kannst du auch nichts freigeben. Es gibt zwar vermutlich irgendeinen Registry-Hack, mit dem man solche Objekte mit gewissen Standardeinstellungen ins LAN stellen kann, aber dazu guckst du wohl besser in ein Windows-Geek-Forum.
     

Diese Seite empfehlen