1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kaufberatung: Warum der iMac?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von freakz, 16.02.10.

  1. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Hallo liebe Community,

    da mir vor einiger Zeit ein Missgeschick mit meinem MacBook pro passiert ist und dieses nun nur noch teilweise benutzbar ist, werde ich dieses morgen zu meiner Versicherung bringen, um mir den Kaufpreis ersetzen zu lassen - die Einzelheiten sind bereits geklärt. D.h. ich habe neue 2000€ mehr auf meinem Konto, jedoch einen Mac weniger => ein neuer Mac muss her!

    Jedoch ist das einfacher gesagt als getan, denn ich kann mich einfach nicht entscheiden, einen neuen iMac oder noch etwas warten und dann ein neues MacBook Pro

    Eigentlich würde ich mich eher für ein MacBookPro entscheiden. Grund dafür ist das ich bereits einen neuen 24"er, Magic Mouse und Apple Tastatur besitze - ich habe das MacBook größten Teils zu Hause benutz, habe mich damals jedoch für ein Book entschieden da ich mir dachte "wenn ich mal raus gehe kann ich es einfach mitnehmen" , jedoch mache ich das ca. 2x im Jahr, wenn ich in den Urlaub fahre ...

    Ein Pro für den iMac wäre allerdings das Design die Leistung und das er schon sofort verfügbar wäre, denn wann die neuen MacBook Pro's endlich kommen steht ja noch in den Sternen!


    Um mir meine Entscheidung leichter zu machen, dachte ich mir ich frage hier mal die iMac User, warum Ihr "damals" einen iMac gekauft habt, aber kein Book? Immerhin ist es doch immer toll ein Book zu haben, wenn man doch mal rausgeht?

    Ich hoffe ihr habt meine Fragestellung verstanden :)
     
  2. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Wenn du bereits nen "NEUEN" 24er hast dann würd ich gar nichts machen. Es sei denn er reicht dir von der Leistung nicht.
    Geld sparen / in den Urlaub fahren etc würd mir da eher in den Sinn kommen....
     
  3. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Entschuldigung, ich habe mich falsch ausgedrückt - ich meinte damit ich habe mir vor kurzem erst einen neuen 24"er TFT Monitor zugelegt, um mein MacBookPro als "Tower" zu benutzen.


    EDIT: Wenn ich theoretisch zu einem iMac greifen würde, würde ich diesen eben verkaufen.
     
  4. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Dann wünsch ich dir viel Spass mit deinem neuen iMac ;)
    (Für 2 Mal im Jahr verreisen brauch ich keinen Lappi. Für abends auf dem Sofa kurz ins Netz usw. gibts demnächt das iPad^^)
     
  5. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Könntest du noch erläutern was dafür Spräche? (Sagt man das so?)

    Immerhin kann man ein MacBook(Pro) ja auch als "Tower" benutzen - ohne Probleme...?
     
  6. DerAlex

    DerAlex Boskop

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    207
    Wieso den Monitor verkaufen, falls du nen iMac kaufst? Zwei Mal 24 Zoll nebeneinander - ist doch perfekt.

    edit: Ach nee, iMacs haben ja jetzt andere Größen...
     
  7. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Du hast ja selber schon deinen Bedarf analysiert und gemerkt, dass du nichts Mobiles brauchst. Mir geht es genauso. Sitze wenn überhaupt am Schreibtisch. Der iMac hat das größere, bessere Display und ist leistungsstärker. Ein Laptop kannst du zwar hin- und hertragen, brauchst diese Möglichkeit allerdings gar nicht. Warum also dafür zahlen? Nur um es zu können?
     
  8. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Die Anwendungsbereiche für ein Book wären bei mir ziemlich so wie bei dir ausgefallen. 1-2 mal im Jahr für Urlaub, und paar Wochenende im Jahr wo wir die Eltern meiner Freundin besuchen. Und für die paar Wochen im Jahr einen Laptop anschaffen der mal gut 1000-2000€ kostet ?
    Da reicht mir dann mein iPhone oder der EEEPc meiner Freundin...

    Also ich habe seit 2 Monaten einen iMac (27 Zoll i7) und stand damals vor der gleichen Entscheidung...
    Ich bereue die Entscheidung in keiner Sekunde. Der Arbeitsplatz den der 27er bietet (mit Spaces sind das 4 (oder mehr) 27 Zoll Bildschirme) genial viel Arbeitsplatz. Von der Lesitung brauchen wir glaube nicht sprechen. Zudem sieht er einfach gigantisch gut aus :)

    Also mein Rat: 24 Zoll TFT verkaufen (oder behalten wenn du willst) und dir nen 27er iMac kaufen...

    g
    Max
     
  9. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich hatte zwei Jahre lang ein MBP und habe es in den zwei Jahren weniger als fuenf (5!) mal mobil genutzt. Das ist schlicht nicht Sinn und Zweck eines MacBooks. Es sei denn vielleicht, der Platz in der Wohnung reicht nicht fuer einen iMac.

    Schon alleine aus dem Grund macht doch ein iMac mehr Sinn. Ob es denn unbedingt der 27er sein muss, ist dann 'ne andere Frage. Mir reicht der 21.5er mit der etwas besseren GraKa voellig. Fuer den 27er braeuchte ich 'nen groesseren Schreibtisch und dadurch auch 'ne groessere Wohnung ;) Ausserdem wuerde ich dessen Power nie im Leben auch nur ansatzweise ausreizen...

    Anyway, iMac macht sicherlich mehr Sinn als ein MBP.
     
  10. MACerkopp

    MACerkopp Starking

    Dabei seit:
    20.08.09
    Beiträge:
    216
    Hy!

    Also ich habe mich auch lange Zeit mit der Frage rumgequält ob ein mobiles Gerät oder Desktop. Habe mich letzlich aber doch für den iMac entschieden obwohl ich eigentlich immer gesagt habe, dass mir kein Desktop(PC) mehr ins Haus kommt. Schon alleine aus ästhetischen Gründen.

    Ausschlaggebend war aber folgendes:

    - Ich schleppe beruflich schon täglich ein NB mit mir herum und möchte das nicht nur nicht in meiner Freizeit sondern sehe auch gar keinen Grund, das zu tun. Was soll man damit in seiner Freizeit wenn man unterwegs ist? Wie mein Vorposter bereits schrieb: 5-malige mobile Nutzung in 2 Jahren - dafür benötigt man kein NB.

    - Da mein Computer auch Bildschirmersatz sein soll um mal eine DVD zu schauen, sollte das Display schon ein bisschen größer als 15" oder 17" sein. Da punktet der iMac.

    - Man "kann" auf einem NB auch arbeiten. Mehr Spaß - weil u.a. ergonomischer - macht es aber an einem Desktop. Layouten an einem NB finde ich persönlich... sagen wir mal... nervig.

    - Moderne Smartphones a la iPhone graben einem NB mit ihrer Funktionalität immer mehr das Wasser ab. Email, Newsreader, Info- und Entertainment - alles aus der Hosentasche heraus und nicht aus einem Rucksack. Seit ich das Iphone nutze, bleibt das NB immer öfter in der Tasche.

    - Die Leistung eines Desktops ist - insofern benötigt - nach wie vor eine andere Kategorie als bei NB´s.

    - Un last but not least: Ist der Imac - wie z.B. bei mir an der Wand hängend und mit kabellosen Eingabegeräten versehen - ein echtes Schmuckstück. Aber das ist natürlich besonders subjektiv... ;)

    Gruß vom
    MACerkopp
     
  11. demgeht

    demgeht Jonagold

    Dabei seit:
    16.02.10
    Beiträge:
    20
    Ich persönlich muss sagen, ich habe jetzt seit 3 Monaten iMac 27" und MBA, vorher nur den iMac 24". Zum "Arbeiten" ist mir das MBA zu klein, 27" sind einfach 27"! Zum Surfen auf der Couch oder wenn ich unterwegs bin Fotos mache, dann ist das MBA ne super Sache, zudem nutze ich es auch beruflich. Wenn ich mich nun entscheiden müsste zwischen MBA und iMac, ich würde den iMac nehmen. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, die Größe ist traumhaft und wenn man ein NB nicht wirklich oft als mobilen Computer nutzt, warum sollte ich dann mir ein NB zu legen?!

    Mein Tipp:
    iMac holen und für mobile Dinge auf das iPad warten. Je nach Anforderung könntest du mit den 2000 Euro auskommen.
     
  12. wdominik

    wdominik Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    873
    Durch den iMac wirkt Dein Schreibtisch auch ordentlicher. ;) Also wenn Du das Gerät wirklich nur so selten mobil einsetzen möchtest, würde ich auch den iMac kaufen.
     
    kuzorra gefällt das.
  13. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Ich würde auch den iMac nehmen! Mittlerweile sind sie viel billiger und besser geworden!
     
  14. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Hallo,

    danke schon einmal für die ganzen Antworten. Die Ordnung auf dem Schreibtisch ist schonmal super, da ich eh so einer bin für den das nicht von sekondärer Bedäutung ist ;)

    Hm Mobil einsetzen WOLLEN tu ich ihn ja , jedoch ergibt sich dazu nie die gelegenheit :) -> Es wird dann wohl ein iMac - sobald ich das Geld der Versicherung bekomme!

    Dazu jedoch noch eine eine kleine Frage: die aktuellen iMac's sind eh erst vor kurzem heraus gekommen und somit "neu" richtig?

    Ist es empfehlenswert den Quad Core zu nehmen?

    Ich arbeite neben meinem Studium als freier Webdesigner, nutze somit viel Photoshop u.ä. Programme, spielen tue ich gar nicht.
     
  15. VappleVIP

    VappleVIP Empire

    Dabei seit:
    02.02.10
    Beiträge:
    84
    Also,
    meiner Meinung nach solltest du die 2000Euro nicht gleich in einen neuen Mac investieren,
    da der iMac 24" sogesehen auch transportabel ist.
    Ich vermute wenn du dir schon sicher bist,
    dass du dir ein MacBook kaufst,
    dann warte lieber bis ein neues.
    Ich denke es wird nicht mehr lange dauern bis ein leistungsstärkeres und neueres auf den Marktkommt(s.Gerüchtsküche.)
    MfG VappleVIP
     
  16. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Sinn ? Erst redest du vom 24" iMac der ja Transportabel ist und dann doch vom Macbook ?

    @Threadersteller: Also ich habe mich für den Quadcore entschieden. Jetzt kommt es darauf an welcher Typ du bist:

    1. Du möchtest zukunftssicher fahren und den iMac so lange wie möglich nutzen (so wie ich), dann nimm den Quadcore (ich hab den i7)
    2. Du möchtest dir lieber alle 2-3 Jahre ein aktuellers Modell holen, dann nimm den "kleinen" 27". Wenn man regelmäßig neue Hardware möchte fährt man mit den mittleren Modellen am besten.

    Also bis jetzt gibt es ja noch nicht viele Anwendungen für Quadcore. Aber die kommen sicherlich. Und GCD in SnowLeo verteilt doch auch aufgaben an die verschiedenen Kerne (soweit ich weiß)...

    Zur Auslastung: Unter OSX bei normalen Betrieb (iTunes Musik hören, Internet surfen, Mail im Hintergrund, vll noch paar Daten auf der Platte rumschieben, und TimeMachine im Hintergrund) gurkt der i7 auf ca 5-10% rum ;)

    Aber ich spiele auch ab und an mal ein aktuelles Game unter BootCamp. Resident Evil 5 und Bioshock 2 laufen unter 2500er Auflösung mit allem auf max (außer AA) wunderbar flüssig...

    g
    Max
     
  17. rue

    rue Jamba

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    59
    Das Problem mit dem Monitor ist genau jenes, warum ich bislang noch keinen Mac gekauft habe. Wenn es den iMac in einem vernünftigen Midi-Tower-Gehäuse gäbe, dann hätte ich längst einen Mac bei mir zu stehen.

    Aber ich sehe nicht ein, dass ich durch den iMac zum Kauf eines Monitors gezwungen werde, den ich

    1. garnicht haben möchte, und der
    2. praktisch unbrauchbar ist, weil das Glas dermaßen spiegelt, dass man kaum etwas darauf erkennen kann.

    Somit wird es trotz aller Vorzüge eines Mac wahrscheinlich doch ein PC werden, oder ich werde abwarten, bis der neue Mac Pro herauskommt und dann warten bis es das derzeitige Modell als refurbished gibt. Beim Mac Pro kommt es auf eine Prozessorgeneration nicht drauf an. Mac OS X ist doch ein Unix, da spielt der Prozessor wie bei Linux eine eher untergeordnete Rolle, es kommt in erster Linie auf die Größe des Hauptspeichers an.
     
  18. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Ähhh ? Genau dass ist doch der Sinn eines All-in-One Computers... Und ich glaube der iMac wird als solcher beworben, oder ?

    Man merkt dass du dir den Mac anscheinend nur im Verkaufsraum (Saturn und Co.) angeschaut hast und noch nie im "Alltag"...

    Ich habe den aktuellen iMac 27 Zoll bei mir stehen und habe direkt hinter mir (2 Meter) 2 Fenster. Das Spiegeln stört so gut wie nicht. Bei normalen Lichteinfall (sonnig, aber keine direkte Einstrahlung) macht die Helligkeit des Displays jede Spiegelung hinfällig. Lediglich wenn die Sonne direkt ins Fenster strahlt (was etwa 1-2 Stunden am Tag der Fall ist) sind Spiegelung erkennbar. Aber dann mach ich einfach das Rollo halb runter...
    Wenn man den Mac so aufstellt dass kein Fenster dahinter ist kann ich mir nicht vorstellen Probleme mit Spiegelungen zu haben...

    g
    Max
     

Diese Seite empfehlen