1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung Spiegelreflex

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Peitzi, 06.03.08.

  1. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Auch wenn es wahrscheinlich der hundertste Thread in dieser Richtung ist, frage ich dennoch mal.

    Ich möchte nun doch mal in die Welt der Fotografie einsteigen. Das rumgeknipse mit der Kompaktkamera ist zwar schön und gut, aber richtig gute Bilder kann man da einfach nicht rausholen.

    Mein Preis wäre maximal etwa 600€, gerne weniger.
    Vorraussetzungen: klein, leicht, einfach zu bedienen, eine hohe Bilderanzahl in der Sekunde, sowie eine schnelle Auslösezeit. Sprich wenn ich auf den Auslöser drücke, möchte ich nicht erst 5 Sekunden warten, bis dann auch ein Bild kommt.

    Ich hatte mir jetzt schon eine Canon 400D mit 12-55 angeguckt. Schönes Ding wie ich finde. Ist intiutiv bedienbar und liegt mit knapp 550€ inkl. einer 4GB Karte voll im Rahmen und entspricht ziemlich genau dem, was ich mir so vorstelle. Fotos davon hab ich mir auch schon angeguckt, passt alles.

    Das einzige was mich stört ist, dass sie kein Live View hat. Das bietet ja erst die 450D. Die 400 und die 450 sind sich ja sehr ähnlich, von der Auflösung und dem Bildschirm mal abgesehen.
    Die 450 kostet 700€, wäre auch noch ok, aber ich weiss nicht, ob sich der relativ hohe Aufpreis zur 400er wirklich lohnt.

    Habt ihr da Erfahrungen, oder eventuell andere Kameras, welche ähnliche Daten wie die 400er haben, jedoch mit LiveView?
     
  2. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    ich hab die 40o er und habe das live view noch nie vermisst

    ich würde sagen kauf dir die 400er dann hast du was...
     
  3. bl:nd

    bl:nd Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    301
    Klein, leicht, Live-View, günstigt - Olympus E-410 bzw. ab April dann die E-420. Kleiner, leichter und dennoch mit Live-View und zu einem wirklich günstigen Preis gehts nicht.
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    LiveView brauchste nicht;)

    Schon mit meinen Möglichkeiten (KoMi A200 mit schwenkbarem Display!) nutze ich dieses so gut wie nie.

    400D oder ne Pentax K200D...
     
  5. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    Das widerspricht sich, wenn du „hohe Bilderanzahl pro Sekunde“ für DSLR Verhältnisse meinst. In der Preisklasse ist bei 3-4 B/s Schluss, und das ist bei DSLR derzeit ziemlich die Untergrenze. Schneller Kameras kosten ohne Optik aber gut und gerne das doppelte dessen was du ausgeben willst. :oops:

    Als nächstes empfehle ich immer wieder eine DSLR vor dem Kauf einmal in die Hand zu nehmen. Das vereinfacht die Auswahl mitunter, weil die eine oder andere dabei auf der Strecke bleibt. :cool:

    Zuletzt empfehle ich dir noch mittelfristig den von dir genannte Betrag gleich noch einmal für Zubehör zu kalkulieren (Objektive, Blitz, Tasche, Karten, Stativ und was es da sonst noch alles schönes gibt). Meine eigene Erfahrung und die in meinem Umfeld läuft auf ca 1000 Euro im ersten Jahr hinaus. :oops:

    ww
     
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Naja die 3-4 Bilder in der Sekunde reichen mir eigentlich völlig aus.
    Mein bisherige Kompaktkamera schafft vielleicht eins in der Sekunde.

    Doof ist nur, dass sowohl die Canon, als auch die Olympus 410 (welche ich mir nächste Woche im Laden anschauen möchte) bei etwa 8 Bildern in Folge im Raw Format dicht machen, wenn ich recht informiert bin.

    Und die 600 sind wirklich nur ein Richtwert. Ich möchte keineswegs professionell fotografieren, wirklich nur ein paar Bilder ab und an privat, dafür reicht die Preisklasse für mich wirklich absolut aus. Eine teurere Kamera könnte ich keineswegs auslasten.

    Ein sehr gutes Manfrotto Stativ ist bereits vorhanden und eine Tasche kostet ja auch nicht die Welt.
    Was die Objektive betrifft, werde ich sicher im Laufe der Zeit merken, was ich wirklich benötige. Ein Weitwinkel wäre aber jetzt schon nicht verkehrt.
    Gibts da vergleichbar günstige?
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Nach langer Recherche im Netz wird es wohl die Olympus werden. Passt mir irgendwie besser in den Kram als die Canon. Wenn sie mir im Laden gefällt, wird sie sofort migenommen ;).
    Doch genau da kommen wieder die Fragen auf.

    Lohnt es noch jetzt eine 410 zu kaufen, oder doch auf die 420 zu warten?
     
  8. bl:nd

    bl:nd Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    301
    Gute Frage. Wenn dus nicht allzu eilig hast, würde ich da an deiner Stelle wohl wirklich noch auf die 420er warten. Die bietet doch wieder einige schöne Funktionen mehr und liegt dabei aber immer noch in deinem Preisrahmen. Zudem ist sie ja schon für April angekündigt, allzu lange müsstest du also nicht mal mehr warten. :)
     
  9. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    Nur der Vollständigkeit halber möchte ich noch Nikon ins Spiel bringen. ;)

    Weitwinkel ist bei Brennweiten unter ca. 27mm Kleinbild Äquivalent allgemein teuer.

    ww
     
  10. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Du meinst sicher die D40 oder?
    Wenn ja, stellt diese keine Alternative für mich da. Preislich sicher attraktiv, aber mir sagt sie nicht zu.

    Was heisst teuer, bei Weitwinkel?
    Woran erkenne ich eigentlich ein Weitwinkelobjektiv, wenn es nicht explizit dabei steht?
     
  11. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Früher war alles unter 50mm Weitwinkel. Bei den meisten heutigen DSLRs muss du bedenken, das der Sensor kleiner ist als ein KB-Negativ. Hier ist das schön erklärt. http://de.wikipedia.org/wiki/Crop_Faktor
    Soweit ich weiss, hat die Oly den Faktor 2 und Canon/Nikon liegen bei 1,5-1,6.
    Du solltest dir auch mal das Zubehör und die verfügbaren Objektive anschauen. Ein Body ist "schnell" neu gekauft, aber gute Linsen aber nicht. Bei C/N gibt es noch recht akzeptable Alternativen von Tamron/Sigma/Tokina.
    Wenn du damit einmal angefangen hast und es Spass macht, ist der Suchtfaktor groß (ich spreche aus Erfahrung nachdem ich von Analog auf DSLR umgestiegen bin)
     
  12. bl:nd

    bl:nd Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    301
    So im Großen und Ganzen bezeichnet man alles als Weitwinkel, was einen größeren Blickwinkel hat, als das menschliche Auge - und der liegt bei rund 40-50mm im KB-Format. D.h. Objektive mit Brennweiten unter 40mm (jeweils im KB-Format, herstellerabhängigen Cropfaktor bei digitalen SLRs beachten, wichtig!) kann man als Weitwinkel bezeichnen.

    Edit: zu langsam, sry ;)
     
  13. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    fotografiere seit jahren nur noch mit dslr und muss sagen die möglichkeiten im vergleich zur kompakt sind riesig!
    habe mir die beiträge eben mal alle durchgelesen. das mit den 8 B/s im Raw ist gigantisch gut (und auch nur im ganz oberen preissegment zu finden)! du darfst nicht vergessen das es ein unkomprimiertes format ist und selbst bei einer lumpigen auflösung von 3megapix schon 5-10MB zusammenkommen! im günstigen einsteigersegment, welches du ja ansprichst liegst du bei 2-4 B/s serienbildern und max 5-10 bildern in folge.

    Viel wichtiger ist aber was du "knipsen" willst, denn da kommt das zubehör ins spiel, was grade bei den günstigen modellen die spreu vom weizen trennt!

    Die schon angesprochenen Brennweitenverlängerung (bei canon um die 1,5) ist durch den verkleinerten Chip nicht zu vernachlässigen. sprich du kaufst dir ein 50mm objektiv, welches bei analogen oder sehr hochpreisigen digis als weitwinkel gilt, erreichst aber durch die BV eine effektive brennweite von 75mm.
    Dann sollte erwähnt sein das der interne blitz bei ALLEN cams eigentlich nur schmückendes beiwerk ist und nochmal zu der optik zurück, wenn du nachts oder bei dämmerung knipsen willst brauchst du ne sehr kleine blende und da werden die objektive "arschteuer" eine halbwegs manierliche einsteigeroptik ist z.B. von sigma das 20-40 /2,8 EX DG für 230,-€ aufwärts.

    wenn du die cam aber nur für den erweiterten hausgebrauch haben möchtest reicht die mitgelieferte optik aus!

    zum Thema Live-View:
    Ich persönlich finde es bei ner dslr total überflüssig da es eigentlich gegen das prinzip einer spiegelreflex verstößt und die großen vorteile (z.B. lange akkulaufzeit) schmälert! ist am anfang gewöhnungsbedürftig mit dem normalen sucher zu arbeiten, aber kommt man schnell ran. Zumal eignet es sich nur für den einsatz der vergleichbar mit einer kompaktcam ist. Wenn es in den Kreativbereich geht bzw den bereich in dem eine slr ihre stärken und fähigkeiten ausspielen kann wie schnelle mehrfachauslösung, HDR-Aufnahmen ect kannste den Live-View eh knicken und musst dich auf deine "erfahrung" verlassen.

    wünsch allen noch einen entspannten sonntag!
     
  14. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Tach auch!

    Genau das Objektiv suche ich, bin aber bei Sigma-foto.de nicht fündig geworden (hab nur da 20mm F1,8 EX DG gefunden). Woher hast du die Preis-Info? :)
     
  15. sven71

    sven71 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.11.07
    Beiträge:
    125
    Hallo Jungs,

    ich brauch auch kein LiveView aber es scheint hier wohl leichte Missverständnisse für den eigentlich Gebrauch vom LiveView zu geben, der ist nämlich z.B. für Pressefotografen wichtig, die die Kameras über Kopf nutzen müssen (deswegen haben Nikons D300 und D3 auch einen LiveView-Funktion) ...
    Auch für Fotos aus ungewöhnlichen Betrachtungswinkel, wie Fußbodenlinie ist das ohne LiveView auch schwierig.

    Alle anderen Umsteiger sollte sich überlegen, ob sie LiveView nur deswegen gut finden, weil die digitale Kompaktknipse das auch hat ...

    Gruss Der Sven, der mit seiner alten Nikon D100 immer noch ganz zufrieden ist und von der D300 träumt ;)
     
  16. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Das 20-40er Objektiv ist schon relativ alt und ich denke, das es gar nicht mehr unter den aktuellen sein wird.
    Schaue mal bei ebay und Konsorten.

    Hatte das 2002 oder 2003 gekauft und später bei meinem Händler wieder in Zahlung gegeben. (hatte noch 899Euro gezahlt)

    Gruß
    Maverick
     
  17. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    Ich selbst habe mit der D70s angefangen und würde mir ehrlich geschrieben keine Kamera unterhalb dessen kaufen (D40, D50, D60 oder eine dreistellige Canon und was es da sonst noch alles gibt).

    Ein Weitwinkel Objektiv erkennst du an der Brennweite. Alles unterhalb der „Normalbrennweite“ ist Weitwinkel. Das ist bei den meisten DSLR der Bereich unter ca 35mm.

    Teuer ist der Bereich bis 20mm Brennweite. Damit meine ich jetzt nicht die 17-irgendwas Kitscherben, sondern die reinen Weitwinkel Zooms (10-20, 12-24 usw). Die kosten neu von 500 Euro aufwärts.

    ww
     
  18. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795


    habs nur mal eben bei guenstiger rausgesucht weil ich die genaue bezeichnung nicht mehr im kopf hatte.
     

Diese Seite empfehlen