1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kaufberatung MacBook ;-)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von dave7, 07.10.07.

  1. dave7

    dave7 Granny Smith

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    16
    Hallo ertsmal!
    Also zu meiner Person, ...ich bin Student und wollte mir einen Laptop zulegen. Aber ich wollte mal was anderes als ein Windows Laptop haben, also überlege ich mir einen MacBook zuzulegen. Jedoch kenn ich mich bisher nur mit Windows aus, habe noch nich mit einem Apple zutun gehabt. Deswegen noch meine skepsis o_O.
    Als Student werde ich dann, falls guter Ratschläge ;) , über "apple on campus" den MacBook (13", 2Ghz, 1024 Arbeitsspeicher, 80GB HDD) kaufen. Dann gibs ja glaub ich noch einen iPod nano dazu.

    Also benutzen wollte ich ihn halt als normalen Laptop,... also zum surfen, DVD's schauen oder DVD's brennen (gehört eigentlich ein Brenner schon locker zum standard? Weil auf der HP jetzt nicht explizit darauf hingewiesen wurde). Nix großartiges also.

    Und dann halt noch für die Uni. Also kann ich Word/Excel Dokumente oder eine Powerpoint Presentation einfach so mit dem MacBook machen? Und ist der Datenaustausch untereinander (mit Windows) ohne Probleme gewährleistet? Also ich geh mal nicht davon aus, oder?

    Wenn man auf der sicheren Seite sein möchte, dann hab ich mal was gelesen von "office für Mac" (wie gesagt, kenn mich in Sachen Apple überhaupt nicht aus :-D). Ist das dann einfach wie "früher" auf meinem Windows PC, nur halt auf dem ibook? Also Word Dokumente von einem Windows PC, kann ich einfach ohne Probleme an meinem MacBook bearbeiten. Aber da fallen ja glaube ich auch zusätzliche Kosten an (ich meine ca 150€).

    Also ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir gute Ratschläge geben, ob ich nun vom Windows Lager ins Apple Land wechseln sollte :-D

    Vielen Dank für die Antworten!!
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Hallo!

    Das kleinste MacBook mit 80GB HDD, welches du bestellen möchtest, hat keinen DVD-Brenner integriert.
    Und es gibt ja nicht nur Office for Mac, es gibt auch OpenOffice. Kostenlos.

    Auf jeden Fall hast du mit einem MacBook die richtige Wahl getroffen!
     
  3. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
    Hi
    ich habe selber seit gestern ein MB habe davor auch noch nicht mit apple gearbeitet
    ich komme damit besser zurecht als ich gedacht habe nach vielem rum klicken und schauen habe ich so eigentich keine probleme mehr bis auf ein paar tastenkombinationen die noch von windows eingebrand sind (z.b. ein @ zeichnen zu schreiben :mad: ) aber das wird auch noch

    kann es nur empfehlen
     
  4. dave7

    dave7 Granny Smith

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    16
    Wow, erstmal danke für die schnelle Antwort!

    Aber ich kann dann bestimmt nicht mit "Open Office" Word Dukumente von Windows PC's öffnen oder bearbeiten. Also der Datenaustausch zu Windows PC's wäre mir schon relativ wichtig.

    Oh, keinen Brenner.. damit hatte ich jetzt nicht gerechnet. Also bedeuet "SuperDrive Laufwerk mit Double-Layer-Unterstützung" das ein Brenner vorhanden ist... so hab ich das jetzt verstanden ;) . Also mindestens mit 120GB HDD. Würd dann direkt diese Version kaufen.

    Und Wlan hatte ich noch vergessen... ist das auch mit integriert?
     
  5. T@xi

    T@xi Jonathan

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    83
    Hallo,
    ih bin seit 4 Wochen glücklicher MacBook Besitzer und und der Wechsel ist mir leichter gefallen als ich gedacht habe.
    Ich habe mir ein Refurbish MacBook geholt mit 2,16 GHz und der 120 GB Festplatte, das Superdrive laufwerk funzt prächtig und und Wlan isr Serienmäßig an Board und das mit einer Prima Reichweite ;).

    Gruß
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Logisch, Wlan ist drin, genau so camera und bluetooth, und ja, selbstcverständlich kannst du mit open office word-dokumente öffnen und auch speichern. manchmal passt da die formatierung allerdings nicht ganz, gerade bei komplizierteren dokumenten. wenn du viel damit machst, würde ich mir schon das office4mac holen, oder eben iWork, das gleiche nur halt von apple. auch da kannst du daten austauschen, aber auch da gibt es bei sehr aufwändigen doukenten immer wieder mal kleine (lösbare) formatierungsprobleme. mit office4mac bist du aber auf jeden fall sorgenfrei.

    Ja, CD-Brenner ist auch in der kleinen version drin. und dvds lesen kann er auch, aber eben nicht schreiben.

    Joey
     
  7. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Zunächst einmal willkommen auf Apfeltalk und viel Spaß mit deinem zukünftigen Macbook! :)

    Du kannst sie prinzipiell schon öffnen. Aber das mit der Formatierung ist so eine Sache - wenn ich Word-Dokumente von Freunden bekomme, die diese an ihrem Windows-PC erstellt haben, haut eigentlich grundsätzlich irgendwas mit der Formatierung nicht hin. Sei es, dass die ursprüngliche Gestlatung der Tabelle nur noch in Ansätzen zu erkennen ist oder dass Tabs oder Absätze das ganze Dokument durch verrutscht sind. Ich würde dir also raten, MS Office zu kaufen, da du die Kompatibilität offensichtlich wünscht. Denk aber dran, das in Kürze Office 2008 erscheint. Das bekommst du aber afaik auch gratis oder gegen eine geringe Versandpauschale als Upgrade, wenn du dir jetzt erst ein neues Office 2004 für Mac kaufst.

    btw: Ich benutze MS Office schon seit Jahren nicht mehr - OpenOffice (Win und bald auch Mac) sowie NeoOffice sind eigentlich ein optimaler Ersatz dafür. :) Ärgerlich ist nur die Standardisierung des MS-Office-Pakets besonders in Schulen, Unis und nicht zuletzt möglicherweise auch später beim Arbeitgeber.

    Gruß, webbi
     
  8. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo.

    Da die Vorredner eigentlich schon auf alles eingegangen sind, will ich lediglich dazu sagen, dass ich nach fast einem Jahr ebenfalls nicht bereut habe, gewechselt zu sein.

    Bis auf die Frage mit dem Laufwerk hatte ich so ziemlich die gleichen Sorgen.

    Für iWork (Office von Apple) gibt es Demoversionen, so kannst Du in Ruhe testen, ob es was für Dich ist. Bisher habe ich mit diesen Programmen noch nie Probleme gehabt und muss sagen, dass Pages (also Word von Apple) die Sachen besser ins MS Office Format umschreibt und von dort importiert als gedacht. Auch Inhaltsverzeichnisse bspw. werden übernommen.
    Zudem kannst Du, um ganz sicher zu gehen, Bootcamp verwenden und somit zusätzlich Windows auf Deinem Mac installieren (für die Hartnäckigen). Dafür hast Du Office ja schon.

    Falls Du den iPod nicht brauchst, kannst Du ihn ja verkaufen und das Geld auf den Preis umlegen. Generell jedoch den Mac nie direkt beim Kauf von Apple aufrüsten lassen. Das ist viel zu teuer, mach das später selbst.
    Bist Du im StudiVZ? Dort gibt es einen Appleshop (unter Boutique), welcher nochmals etwas günstiger ist, als der normale Bildungsstore.

    Gruß,

    Svenrique.
     
  9. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Die Frage ob Mac oder nicht muss ja hier nicht abgehandelt werden. Die Frage ob MacBook oder sonstwas sollte hingegen schon diskutiert werden. :)

    Nachdem mein 2. MacBook ebenfalls nicht fehlerfrei ist/war habe ich ganz schnell damit aufgeführt dieses Teil auch nur irgendjemandem zu empfehlen.

    Meiner Meinung nach gibt es einen großen Qualitätsunterschied zwischen MacBook und MacBook Pro - leider ist auch der Preis dementsprechend.
    Produkte von Apple sind immer noch recht hochpreisig aber ein klackendes und kratzendes und knarzendes Scharnier spricht nicht gerade für eine gute Qualität des Produkts.

    Sicher, Fehler passieren aber gerade beim MacBook fällt das sehr deutlich auf. Man achte nur mal auf die vielen Themen zu defekten Displays usw.

    Wie kann es sein, dass mein iMac (obwohl aus der ersten Intel-Serie) problemlos läuft und ich mein MacBook schon des öfteren am liebsten vom Tisch geschmissen hätte?
     
  10. altweck

    altweck Starking

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    222
    hab meiner 13jaehrigen tochter ein macbook gekauft vor zwei monaten mit office drauf wegen schule. umstellung lief bei ihr ohne probleme. ihr macbook funktioniert bis jetzt ohne probleme. ein guter laptop kostet ja auch etwas. auch wenn es ne menge billigangebote gibt. ich selbst hab einen imac. meine andere tochter, studentin, ist auch am ueberlegen, weil ihr alter laptop schwaechelt. aber auf alle faelle 2.16ghz mit 120gb
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Naja, besser als wenn beide nicht gehen :p

    Im ernst: Man kann immer Pech haben, bei mir funktioniert alles absolut Problemlos.
     

Diese Seite empfehlen